Willkommen im Hotel Mama

Retour chez ma mère

  • Frankreich
  • ,
  • 90 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Französisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Willkommen im Hotel Mama

Jacqueline (Josiane Balasko, Seitengänge) ist verwitwet, hat drei erwachsene Kinder und genießt ihren Lebensabend als fröhliche Seniorin mit großem Tatendrang in einem kleinen Städtchen der Provence. Für Unterhaltung in ihrem Liebesleben sorgt ihr attraktiver Nachbar Jean (Didier Flamand). Dieses Techtelmechtel ist Jacquelines bestgehütetes Geheimnis und soll von ihren Kindern auf keinen Fall entdeckt werden.

Zurück ins Hotel Mama

Doch eines Tages steht ihre Tochter Stéphanie (Alexandra Lamy, Männer und die Frauen) vor ihrer Tür und bittet um ein Dach über dem Kopf; die 40-Jährige hat ihren Architektenjob gekündigt, ihre Wohnung verloren und weiß nicht mehr ein und aus. Also will sie zurück ins Hotel Mama – doch der kommt das aufgrund ihrer Liaison natürlich mehr als ungelegen! Dem eigenen Kind Asyl zu verwehren kommt allerdings nicht infrage und so zieht Stéphanie mit Sack und Pack bei ihrer Mutter ein, stellt ihren Alltag vollkommen auf den Kopf und zwingt sie, von einer Notlüge zur anderen zu greifen. Die Wahrheit lässt sich aber eben nicht auf Dauer zurückhalten und so wird irgendwann Jacquelines Geschichte entlarvt werden – es wäre allerdings mehr als unangenehm, wenn dies genau bei einem chaotischen Familienessen passieren würde…

Rechte: Alamode Film e.K.

Nicht erst seit dem überragenden Erfolg von Ziemlich beste Freunde hat sich der französische Film als meisterlich in Sachen Beziehung und Zwischenmenschlichkeit etabliert. Schon in LOL mit Sophie Marceau oder Willkommen bei den Sch’tis bewiesen die französischen Filmemacher ein Händchen für Charaktere und ihre privaten und nicht ganz so privaten Angelegenheiten.

Auch Regisseur Eric Lavaine (Nix zu verhaften) zeigt in Willkommen im Hotel Mama die Wirren der Kommunikation und des Verständnisses; wenn eine Mittvierzigerin bei ihrer Rentner-Mama wieder einzieht, die eine heimliche Liebesbeziehung zu ihrem Nachbarn unterhält (was man von seinen Eltern nie wissen möchte), dann bietet das reichlich Potenzial für große Lacher und auch zum Nachdenken. Die tollen Darsteller bringen ihre gut gezeichneten Figuren auf den Punkt und geben Raum zur Identifikation mit ihnen.

Fazit: Sehenswert!

Willkommen im Hotel Mama ist ein tolles, unterhaltsames und ehrliches Familienporträt, das neben den vielen lustigen Momenten auch eine humorvolle Art der Ernsthaftigkeit zeigt.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen