Transformers: Ära des Untergangs

Transformers: Age of Extinction

  • USA
  • ,
  • 168 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung

Bereits fünf Jahre ist die große Schlacht zwischen den Autobots und Decepticons her, welche Chicago verwüstete. Eine geheime CIA-Gruppe will nun die noch auf der Erde verbliebenen Transformer eliminieren.

Jagd auf die Roboter

Kopfjäger Harold Attinger (Kelsey Grammer; X-Men: Der letzte Widerstand, Tödlicher Einsatz) wird engagiert, die gefährlichen Decepticons und die friedlichen Autobots aufzufinden. Die zerstörten Transformer eignen sich nämlich als Quelle für ein besonderes Metall, aus dem futuristische Waffen kreiert werden können. Optimus Prime hat unterdessen sein Vertrauen in die Menschenheit verloren und will die Erde verlassen, bis er von zwei Männern gefunden wird.

Optimus Prime als verrosteter Truck

Cade Yeager (Mark Wahlberg; 2 Guns, Ted) ist ein selbstständiger Mechaniker, der kurz vor der Pleite steht. Als alleinerziehender Vater lebt er mit seiner Tochter Tessa (Nicola Peltz; Die Legende von Aang) auf seinem abgelegenen Grundstück. Als er mit seinem Kollegen und Freund Lucas (T.J. Miller; Drachenzähmen leicht gemacht) auf der Suche nach Ersatzteilen in einem verlassenen Kino ist, finden sie einen verrosteten Truck. Sie erwerben diesen für einen Schnäppchenpreis und bringen ihn in Cades Scheune.

Viele Bösewichte

Der Automechaniker möchte keine Zeit verlieren und beginnt mit der Reparatur des Trucks - nichts ahnend, wen oder was er eigentlich gefunden hat. Der Truck ist nämlich der getarnte Optimus Prime. Attinger und seine Spezialeinheit sind hinter ihm her und es dauert nicht lange, bis sie Optimus Prime ausfindig machen. Außerdem sind noch etliche Decepticons auf der Erde, die sich an den Autobots rächen wollen.

Rechte: Paramount Pictures

Transformers: Ära des Untergangs ist sowohl eine Fortsetzung als auch ein Neuanfang. Shia LaBeouf (Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels, Wall Street - Geld schläft nicht) wird durch Mark Wahlberg ersetzt, der einen texanischen Tüftler spielt. Er trifft zufällig auf Optimus Prime und kämpft an dessen Seite gegen die bösen Roboter.

Neue Gesichter

Die Geschichte dreht sich immer noch um die Autobots, jedoch tauchen neue Charaktere, neue Bösewichte und neue Verbündete auf der Leinwand auf. Zum ersten Mal spielt nicht Shia LaBeouf die männliche Hauptrolle. Die weibliche Hauptrolle übernimmt Newcomerin Nicole Peltz und dieses Mal dreht sich die Story um eine Vater-Tochter-Beziehung, anstatt um eine Liebesgeschichte.

Non-Stop Action

Regie führt erneut Michael Bay (Transformers 1 bis 3, Bad Boys - Harte Jungs), der für seine actiongeladene Produktionen bekannt ist. Er hatte bereits die ersten drei Teile der Transformers-Filmreihe inszeniert. Für Transformers: Ära des Untergangs nutzte der Amerikaner alle technischen Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts und die dadurch entstandenen Specialeffects lassen die Herzen der Fans höher schlagen. Gerade die zahlreichen Explosionen sind ein Augenschmaus für Action-Liebhaber.

Es mangelt jedoch an Vollständigkeit. Transformers: Ära des Untergangs lässt einige Fragen offen, unter anderem wann und vor allem wieso sich Optimus Prime in einem Kino versteckt hat. Und warum die Autobots nicht ihren alten Freund Sam (Shia LeBeouf) vermissen.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern