• Inhalt
  • Unsere Meinung

Richter Wakefield, der als Drogenbeauftragter der US-Regierung arbeitet, muss eine schlimme Entdeckung machen: Seine Tochter ist heroinabhängig! Währenddessen setzen die Cops Montel und Ray einen Drogendealer unter Druck, bis er die Identität des Drogenbarons Carlos preisgibt. Für dessen Ehefrau Helena bricht eine Welt zusammen. Der mexikanische Cop Rodriguez kämpft in seiner Heimat gegen Windmühlen: Er will den Drogensumpf trocken legen ...

Rechte: Splendid

Oscarprämierter Drogenfilm von Steven Soderbergh

Traffic beleuchtet die Drogen-Thematik in drei parallel verlaufenden Handlungssträngen, die jeweils eine andere Sichtweise darlegen: Täter, Opfer und Jäger. Soderbergh trennt die drei Handlungsstränge brillant durch verschiedenen Farbfilter. So wird Mexiko in einem farblosen und schmutzigen Gelb gezeigt, während die Szenen in Washington in eiskaltes Blau getaucht sind. Allein die Szenen der Drogenfamilie Ayala werden in Echtfarben dargestellt, wodurch der Film ein hohes Maß an Authentizität erhält. Ohne wirklichen Held lebt der Film durch das nuancenreiche Schauspiel der erstklassigen Besetzung und durch die dominierende Bildsprache. So bietet Traffic spannende, zweieinhalb Stunden lange, Unterhaltung. Und nicht umsonst hat Benicio Del Toro für seine Rollen den Oscar als bester Hauptdarsteller bekommen.

 

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen