The Revenant

The Revenant

  • USA, Kanada, Hong Kong, Taiwan
  • ,
  • 150 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
The Revenant

South Dakota, 1820er Jahre: Trapper-Legende Hugh Glass (Leonardo diCaprio) erforscht mit einer Truppe von Männer unter der Führung von Captain Henry den Missouri River. Nach einem Angriff durch Indianer kommt es für Glass zu einem unausweichlichen Kampf mit einem aggressiven Grizzlybären, bei dem er schwer verletzt wird. Von seinen ehemaligen Kumpanen Fitzgerald (Tom Hardy) und Bridger (Will Poulter, Maze Runner) gnadenlos ausgeraubt, da diese ihm sowieso keine Überlebenschance mehr zugestehen und Ureinwohner in der Nähe ihres Lagerplatzes auftauchen, wird der schwer verletzte Hugh Glass sich selbst und der Wildnis überlassen.

Überlebenskampf in der Wildnis

Alle Zeichen sprechen gegen den Schwerverletzten. Doch Glass beginnt einen inneren Todeskampf und sein Kampfgeist ist stark. Er überlebt entgegen aller Erwartungen, und das nur, weil eines ihn am Leben erhalten hat: Unbändiger Hass und der Drang nach Vergeltung. Denn nicht nur, dass er beinahe sein Leben verloren hätte; die Verräter, die ihn sich selbst überlassen haben, haben ihm auch noch das Letzte genommen, was ihm geblieben ist: Seinen Sohn Hawk.

Zutiefst gepeinigt und übel zugerichtet schwört er ewige Rache und beginnt seine Reise durch die eisigen Berge, wo er es mit Raubtieren, den kalten Nächten der ewigen Weite und dem ungläubigen Hass seiner Peiniger zu tun bekommt...

Rechte: Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

Nach seiner äußerst humorvollen und vielfach ausgezeichneten Showbiz-Satire Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit wagte sich Alejandro Gonzalez Iñárritu 2015 mit The Revenant – Der Rückkehrer, an einen ganz anderen Stoff und eine völlig andere, filmische Machart. Für nervenaufreibende Stunden und Tage an eisigen Filmsets und absolute Selbstaufopferung bei der Herstellung dieses einzigartigen Films wurden Cast und Crew reichlich belohnt:  bei 12 Oscar-Nominierungen durften sie sich gute Chancen auf die begehrte Trophäe ausrechnen, tatsächlich mussten sie sich aber in der begehrtesten Sparte Bester Film dem Drama Spotlight geschlagen geben.

Hart, ehrlich, Kino pur

The Revenant erzählt ungeschönt und brutal die Geschichte eines Einzelkämpfers, der trotz schier unermesslichen Leidens eine ungebrochene Kämpfernatur entwickelt und sich auf zu einem Rachefeldzug macht, der ihn das letzte bisschen Menschlichkeit und Leben abverlangt. Leonardo diCaprios Spiel ist eine Wucht – ohne Rücksicht auf Verluste gibt er sich hingebungsvoll der Geschichte und den Emotionen seiner Rolle hin. Belohnt wurde er dafür – endlich, nach fünf Nominierungen in zwanzig Jahren (!) – mit einem Oscar als Bester Hauptdarsteller und nicht enden wollenden Standing Ovations im Dolby Theatre bei der Verleihung 2016.

Tom Hardy, der Trapper Glasses Gegenpart darstellt und den eiskalten, berechnenden Mörder ungewöhnlich hart und barsch spielt, wurde mit einer Oscarnominierung als Bester Nebendarsteller geehrt. Er musste sich jedoch seinem Landsmann Mark Rylance (Bridge of Spies) geschlagen geben. 

12 Nominierungen, 3 Auszeichnungen

Trotzdem triumphierte der Historien-Western bei der Oscargala; Regisseur Iñárritu durfte sich über seine zweite Statuette freuen, Kameramann Emmanuel Lubezki bekam zum dritten Mal in Folge den Oscar für die Beste Kamera (nach Birdman und Gravity).

The Revenant ist ein ganz großes Stück Erzählkunst und vor allem wirklich großes Kino. Der atmosphärische Score und die atemberaubenden Bilder machen diesen Film neben den brillanten Darstellungen und der einfühlsamen Inszenierung zu einem wahren Meisterwerk.

Die besten Filme von Leonardo DiCaprio

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern