Star Wars: Die dunkle Bedrohung

Star Wars: The Phantom Menace

  • USA
  • ,
  • 131 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis... Die politische Situation in der galaktischen Republik ist angespannt. Der Planet Naboo wird von Schlachtschiffen der Handelsföderation belagert, die gegen erhöhte Handelszölle protestiert. Der Jedi-Meister Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) und sein Lehrling Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor, Jack and the Giants) werden nach Naboo geschickt, um in die Krise einzugreifen.  Die junge Königin Padmé Amidala (Natalie Portman) scheitert derweil bei ihrem Versuch, mit den Invasoren zu verhandeln. Qui-Gon und Obi-Wan werden noch auf ihrem Weg von Kampfdroiden der aggressiven Besatzer angegriffen. An ihrem Ziel angekommen, befreien sie Padmé und fliehen mit ihr auf den Wüstenplanet Tatooine.

Ein besonderer Junge

Dort lernen sie den mutigen Sklavenjungen Anakin Skywalker (Jake Lloyd) kennen, der ihnen bei der Reparatur ihres Raumschiffs helfen möchte. Um an die Ersatzteile zu kommen, will er sich an einem der extrem gefährlichen Podrennen anmelden. Qui-Gon erkennt, dass Anakin eine außergewöhnlich starke Begabung für die Macht in sich trägt. Er ist fest entschlossen, den Jungen zum Jedi ausbilden zu lassen..

Rechte: Lucasfilm

Selten wurde ein Film so stark herbeigesehnt wie das erste Prequel der legendären Sci-Fi-Trilogie. Die ganze Welt fieberte mit Spannung einem neuen Kapitel der Star Wars-Geschichte entgegen, noch angestachelt von Regisseur George Lucas' riesiger Marketing-Maschinerie. Bei so großen Erwartungen ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Zuschauer eher enttäuscht aus dem Kino kamen. Vor allem Handlung und Dialoge sind recht vereinfacht angelegt, was dem Plot schadet und es den großartigen Darstellern (unter anderem Liam Neeson, Ewan McGregor und Natalie Portman) etwas schwer macht, ihr volles Können zu zeigen.

Phantastische Bilder

Obwohl Die dunkle Bedrohung von vielen Fans als schwächste aller Teile gehandelt wird, bietet er dennoch gute Unterhaltung. Die großen Stärken des Films sind definitiv seine Optik und seine Actionszenen. Die phantasievollen Gebäude, Planeten und Schauplätze sind ein visueller Genuss. Im Bereich Action wartet Star Wars: Die dunkle Bedrohung mit einem spektakulären Podrennen sowie fulminant choreografierten Laserschwertduellen auf. Er ist damit vielleicht nicht der beste, aber definitiv ein unterhaltsamer und schön gestalteter Star Wars-Film.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen