• Inhalt
  • Unsere Meinung

Besonders ambitioniert ist Shaun (Simon Pegg; Mission: Impossible - Phantom Protokoll, Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis) nicht. Der 29-Jährige verbringt seine Abende tagein tagaus mit seinen Kumpels Ed (Nick Frost; Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn, Snow White and the Huntsman) und Pete (Peter Serafinowicz; All Inclusive, Run Fatboy Run) im Pub The Winchester". Seiner Freundin Liz (Kate Ashfield; Nymphomaniac, Late Bloomers) wird das langsam zu bunt. Sie fordert Shaun auf sein Leben zu verändern - oder doch zumindest nach zwei Jahren in der Beziehung ein Treffen mit seiner Mutter zu arrangieren. Es kommt, wie es kommen muss. Liz trennt sich von Shaun - und gerade da erkennt der Phlegmatiker, wie wichtig sie ihm ist. Er muss sie zurückgewinnen - und dafür hat er auch schon einen brillanten Plan. Blöd nur, das just in diesem Moment ein Virus aus den Toten der Stadt Untote macht. Zombies fallen über London her, beißen und fressen jeden, der ihren Weg kreuzt, und stehen Shaun und Ed bei ihrer Mission im Weg.

Eine romantische Komödie mit Zombies

Shaun braucht zwar ein bisschen Zeit, bis er überhaupt realisiert, was in seiner Heimatstadt los ist. Doch dann wendet er sein gesammeltes Horrorfilm-Wissen und seine im Playstation-Spiel angeeignete Kampfkunst bei den Untoten an. Nicht nur um Liz vor den Zombies zu retten, sondern auch seine Mutter (Penelope Wilton; Match Point, Best Exotic Marigold Hotel). Seinen ungeliebten Stiefvater Philip (Bill Nighy; Love actually, Harry Potter und die Heiligtümer des Todes) will er dagegen ausschalten, nicht nur weil er bereits von einem Zombie gebissen wurde und sich jeden Moment verwandeln dürfte. Und welcher Ort eignet sich am besten, um sich vor den Zombies zu verbarrikadieren? Das Winchester!

Rechte: Universal Studios Inc. All Rights Reserved.

Ist Shaun of the Dead eine Parodie auf klassische Zombiefilme wie Dawn of the Dead, eine Komödie oder doch eher eine Liebesgeschichte? Der Film von Edgar Wright (Scott Pilgrim, The World's End) bietet Elemente von allen drei Genres - und ist somit mehr als eine reine Parodie im Stil der Scary Movie-Reihe. Der Schwerpunkt des englischen Films liegt dabei eindeutig auf dem Zwischenmenschlichen. Zu allererst auf der Beziehung Shauns mit Liz, aber auch seiner Mutter und deren neuem Ehemann. Und als britischer Film kann Shaun of the Dead auch nicht umhin, eine kleine Sozialstudie abzuliefern. Dabei bleibt die Horror-Komödie aber immer leicht, es fließen keine Unmengen an Blut und auch mit einem Zuviel an Zitaten aus den Filmvorlagen des Zombiegenres muss der Zuschauer nicht hadern.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern