Self/less - Der Fremde in Mir

  • USA
  • ,
  • 113 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Self/less - Der Fremde in Mir

Der Businesstycoon und Milliardär Damian Hale (Ben Kingsley, Iron Man 3) hat eigentlich alles im Leben erreicht, was man sich wünschen kann. Doch als er unheilbar an Krebs erkrankt, wünscht er sich seine Jugend zurück. Genau diesen Wunsch will ihm der zwielichtige Wissenschaftler Professor Albright (Matthew GoodeVerlobung auf Umwegen) ermöglichen. Mithilfe eines brandneuen medizinischen Verfahrens soll es möglich sein, Hales Geist in einen jungen, geklonten Körper zu verpflanzen.

Aus alt mach neu

Hale willigt ein und erwacht nach der Prozedur tatsächlich in einem anderen Körper (Ryan ReynoldsThe Voices). Unter dem Namen Edward Kittner fängt er in New Orleans ein neues Leben an. Doch immer wieder plagen ihn Halluzinationen, die Albright als Nebenwirkungen abtut. Hale ist jedoch immer mehr davon überzeugt, dass es sich bei den Visionen um Erinnerungen handelt. Den Bildern aus seinen Träumen folgend, verschlägt es ihn nach St. Louis. Dort versucht er, dem Geheimnis seines neuen Körpers auf den Grund zu kommen und trifft auf Madeline (Natalie Martinez) – die ihn als ihren verstorbenen Mann identifiziert.

Rechte: Tele München

Zugegeben, die Idee des Science-Fiction-Thrillers ist nicht gerade neu. Unter der Regie von Tarsem Singh (Spieglein Spieglein) wird sie aber immerhin in hypnotische Bilder gegossen. Sowohl Ben Kingsley (in nur wenigen Minuten Spielzeit) als auch Ryan Reynolds verkörpern den Konflikt zwischen Körper und Geist überzeugend. Und ein paar philosophische und ethische Fragen wirft der Film ebenfalls auf, ohne dass das Ganze zu kompliziert wird.

Wechsel zum Thriller

In der zweiten Hälfte des Films schaltet die Handlung einen Gang höher und wird zu einem lupenreinen Actionthriller. Trotzdem spart die Suche der Hauptfigur nach seiner früheren Identität nicht an überraschenden Wendungen. Und die perfekt inszenierten Verfolgungsjagden und Schießereien dürften das Herz eines jeden Actionfans höher schlagen lassen. Dabei bleiben die interessanten Ideen vom Anfang des Films leider auf der Strecke, äußerst unterhaltsam ist das Ganze dennoch.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern