• Inhalt
  • Unsere Meinung
  • Bonusmaterial

Zu einer Zeit, als Magier noch Idole und Berühmtheiten ersten Ranges waren, machen sich zwei junge Zauberer auf ihren eigenen Weg zum Ruhm. Während der raffinierte Robert Angier, ein schillernder Unterhaltungskünstler, in Vollendung ist, mangelt es dem ruppigen Puristen Alfred Borden am angemessenen Stil, um seine kreativen Genie-Einfälle der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zu Beginn sind sie noch befreundete Partner, die sich gegenseitig bewundern. Doch als ihr größter Trick entsetzlich fehlschlägt, werden sie zu lebenslangen Feinden - jeder darauf versessen, den anderen zu übertrumpfen und auszustechen ...

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Kino ist Magie - vor allem mit Bale und Jackman

Zwischen seinen Big-Budget-Blockbustern wie "Batman Begins" oder "Inception" hält sich Erfolgsregisseur Christopher Nolan immer wieder mit kleineren Fingerübungen fit. Neben dem eher ruhigen "Insomnia" zählt auch "The Prestige" zu den nicht ganz so bekannten Werken Nolans. Dabei ist der Film über zwei Magier zum einen hochprominent besetzt und zum anderen gewohnt routiniert und effektreich umgesetzt. Und letztlich spiegelt der Film auch sehr stark Nolans Auffassung des Filmemachens wieder: Die Macht der Magie. Wie seine beiden Protagonisten ist Nolan ein Magier, der den Zuschauer eine fiktive Welt vorgaukelt, in der nahezu alles möglich ist. Daher ist "Prestige" nicht nur für Fans von Nolan, Bale oder Jackman ein Muss, sondern auch für Fans des klassischen Kinozaubers.

Bildergalerie

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern