• Inhalt
  • Unsere Meinung

Niko Fischer (Tom Schilling; Der Baader Meinhof Komplex, Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken) ist Ende Zwanzig und hat vor zwei Jahren sein Jurastudium abgebrochen. Seitdem lebt er einfach in den Tag hinein. Als sich seine Freundin eines Morgens von ihm trennt, läuft er ziellos durch die Straßen Berlins. Er hat nicht mal mehr Kleingeld für einen Kaffee, denn die Bank sperrte ihm sein Konto.

Ziellos unterwegs in Berlin

Sein Vater (Ulrich Noethen; Hannah Arendt, Kennen Sie Ihren Liebhaber?) hat keine Lust mehr, ihn weiterhin finanziell zu unterstützen und dreht ihm den Geldhahn zu. Gemeinsam mit seinem ebenso erfolglosen Freund Matze (Marc Hosemann; Zweiohrküken, Ein Sommer in Long Island) trifft Niko auf eine Tänzerin, die sie zu einer experimentellen Aufführung einlädt und sich als recht merkwürdig entpuppt. Im Verlauf der kommenden Stunden macht Niko jede Menge abstruse Begegnungen. Und möchte doch die ganze Zeit nur eins: Endlich eine Tasse Kaffee trinken...

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Oh Boy ist eine deutsche Tragikomödie des Regisseurs Jan-Ole Gerster (Der Schmerz geht, der Film bleibt, Ein Freund von mir) aus dem Jahr 2012, der zugleich seine Abschlussarbeit an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin" war. Darin läuft der Studienabbrecher Niko Fischer (Tom Schilling; Der Baader Meinhof Komplex, Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken) einen Tag und eine Nacht ziellos durch die Hauptstadt und macht die unterschiedlichsten Bekanntschaften. Konfrontiert mit den Folgen seiner Passivität, kriegt er den Einblick in die Wirklichkeit des Lebens in allen Ausprägungen von der Alltäglichkeit bis hin zum Extremen. Der Film ist in Schwarzweiß gedreht und mit Jazzmusik unterlegt.

Sechs Auszeichnungen für Oh Boy

Oh Boy begeisterte nicht nur die Zuschauer, sondern glänzte auch beim Deutschen Filmpreis 2013". Er wurde mit insgesamt sechs Lolas ausgezeichnet in den Kategorien Bester Film", Beste Regie", Bestes Drehbuch", Bester Hauptdarsteller" (Tom Schilling), Bester Nebendarsteller" (Michael Gwisdek; Die Abenteuer des Huck Finn, Barfuss) und Beste Filmmusik" (The Major Minors, Cherilyn MacNeil). Ein Film, den man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte...

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen