• Inhalt
  • Unsere Meinung

Nachtzug nach Lissabon erzählt die Geschichte des in die Jahre gekommenen Raimund Gregorius (Jeremy Irons; Die Borgias, Stirb langsam: Jetzt erst recht), eines Gymnasiallehrers für alte Sprachen. Gregorius lebt in Bern seit seiner Scheidung vor fünf Jahren völlig zurückgezogen in seiner mit Büchern vollgestopften, dunklen Etagenwohnung und leidet an Schlaflosigkeit.

Eine Reise durch die Vergangenheit von Lissabon  

An einem regnerischen Morgen hat Gregorius eine ungewöhnliche Begegnung: Er sieht eine junge Frau (Sarah Spale-Bühlmann; Dilemma, Winterstille), die auf einer Brücke steht, um sich in den Tod zu stürzen. In letzter Sekunde reißt Gregorius sie vom Geländer und rettet so ihr Leben. Die junge Dame stammt aus Portugal und verschwindet nach der Rettungstat. Sie hinterlässt aber ihren roten Mantel.

Gregorius findet in ihrem Mantel ein Buch des portugiesischen Autors Amadeu de Prado (Jack Huston; Broadwalk Empire, Outlander). Beim Durchblättern der Seiten fällt eine Zugfahrkarte nach Lissabon heraus. Die Abfahrt des Zuges wäre in einer Viertelstunde! Gregorius eilt zum Bahnhof, kann das Mädchen aber nirgends finden. Fasziniert vom verheißungsvoll poetischen Titel des Buches Um ourives das palavras" (Ein Goldschmied der Worte) entschließt sich Gregorius spontan, selbst in den Zug einzusteigen und nach Portugal zu fahren, um so spontan aus seiner jahrzehntelangen Alltagsroutine auszubrechen.

In Lissabon begibt sich Gregorius auf die Spurensuche nach dem Buchautor und stößt dabei auf Teile eines Puzzlespiels voller politischer und emotionaler Intrigen, eine Geschichte, in der vor dreißig Jahren Blut und Tränen vergossen, Herzen gebrochen und Knochen zerschmettert wurden. Seine Reise überwindet Zeit und Raum, berührt Fragen der Geschichte, der Philosophie, der Medizin, der Liebe und wird zur befreienden Suche nach dem wahren Sinn des Lebens.

Rechte: Tele München

Bille August (Das Geisterhaus, Pelle, der Eroberer) inszenierte die Verfilmung des Bestsellerromans Nachtzug nach Lissabon von Pascal Mercier. Der melancholische und zutiefst emotionale Film begeistert durch großartige Bilder. Die starke internationale Star-Besetzung sorgt dafür, die Geschichte von Revolution, Liebe und zerbrochener Träume gefühlvoll zu erzählen.

Nachtzug nach Lissabon: Gefühlvolle Bestseller-Verfilmung

Jeremy Irons (Die Borgias, Stirb langsam: Jetzt erst recht) verkörpert auf überzeugende Art und Weise die Hauptfigur des Gregorius, eines verkopften Langweiler, der die besten Tage hinter sich hat. Gregorius erwacht" wieder zu neuem Leben, als er nahezu obsessiv den Spuren des Autors Amadeu de Prado (Jack Huston; Broadwalk Empire, Outlander) folgt und sich dabei mit der Frage nach dem Sinn des Lebens auseinandersetzt.

In weiteren Rollen überzeugen bei Nachtzug nach Lissabon auch Mélanie Laurent (Inglourious Basterds, Die Unfassbaren - Now You See Me), Martina Gedeck (Das Leben der Anderen, Der Baader Meinhof Komplex), Bruno Ganz (Der Untergang, Der Himmel über Berlin), Burghart Klaußner (Die fetten Jahre sind vorbei, Good Bye, Lenin!), Tom Courtenay (Der goldene Kompass, Doktor Schiwago), Lena Olin (Die neun Pforten, Chocolat - Ein kleiner Biss genügt), Charlotte Rampling (Melancholia, Swimming Pool), August Diehl (Inglourious Basterds, Die Fälscher) sowie mit einem kurzen Auftritt auch Altmeister Christopher Lee (Der Herr der Ringe, Dracula).    

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern