Mr. Collins' zweiter Frühling

Danny Collins

  • USA
  • ,
  • 106 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Mr. Collins' zweiter Frühling

Der alte Hardcore-Rocker und Frauenheld Danny Collins (Al Pacino, Der Pate) ist ein weltbekannter Musiker. Er hat alles was man sich vorstellen kann: eine junge Freundin, Ruhm und Geld. Doch eines krempelt er sein Leben komplett um, nachdem er einen 40 Jahre alten Brief gelesen hat, der von John Lennon stammt. Der Brief berührt den alternden Rockstar so sehr, dass er sich nur noch den wichtigen Dingen des Lebens widmen will und das ist vor allem ein gutes Verhältnis zu den Familienangehörigen.

Von John Lennon inspiriert

Daher reist Danny nach New Jersey, um dort seinen erwachsenen Sohn Tom Donnelly (Bobby Cannavale, The Take), seine Frau Samantha (Jennifer Garner, Juno) und deren jungen Sohn zu besuchen. Tom ist wenig begeistert vom Lebenswandel seines Vaters und möchte eigentlich nichts mit ihm zu tun haben. Danny zieht daher in ein nahegelegenes Hotel und beginnt sofort einen Flirt mit der charmanten Hotelmanagerin Mary (Annette Bening, Ausnahmezustand). Mary lässt sich allerdings nicht so leicht beeindrucken, denn sie findet den alternden Rocker ein wenig lächerlich. Danny gelingt es einfach nicht, mehr Zeit mit seinem Sohn zu verbringen, denn dieser weist den Rabenvater konsequent zurück. Erst eine traurige Wendung zwingt Tom dazu, sich dem Rocker anzunähern.

Rechte: Koch Films GmbH

Das Regiedebüt von Dan Fogelman kann sich sehen lassen. Mr. Collins zweiter Frühling ist ein inspirierender Film für Jung und Alt. Das liegt hauptsächlich an der Leistung eines hervorragenden Schauspiel-Ensembles - allen voran die von Al Pacino. Einmal mehr stellt er seine enorme Wandelbarkeit unter Beweis.  

Grandiose Besetzung und hervorragender Film

Aber auch allen anderen Schauspielern, bei denen es sich überwiegend um große Charakterdarsteller handelt, gebührt Respekt. An den großartigen Al Pacino (Im Auftrag des Teufels) reicht jedoch fast niemand heran. Annette Bening (In Sachen Henry) zeigte bereits in American Beauty, wie talentiert sie ist. Auch die Aussage des Films, dass man nie zu alt ist, um sich zu verändern, wird deutlich herausgearbeitet. Zudem ist er ein lehrreiches Stück, besonders für jüngere Zuschauer, die so darauf gebracht werden, worauf es im Leben ankommt.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern