Kokowääh

  • Deutschland
  • ,
  • 121 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Kokowääh Cover

Drehbuchautor Henry (Til Schweiger, Keinohrhasen, Zweiohrküken) steckt in einer Krise. Nicht nur beruflich läuft es bei dem knapp über 40-Jährigen mies, sondern auch privat. Die Seifenoper aus seiner Feder steht vor dem Aus. Doch dann kommt ein Lichtblick. Henry soll an einer Bestsellerverfilmung als Co-Autor mitarbeiten. Die Chance seines Lebens. Die Autorin der Buchvorlage ist jedoch niemand anders als Henrys große und mittlerweile verflossene Liebe Katharina (Jasmin Gerat, Soko Köln, Zweiohrküken). Und als wäre diese Konstellation nicht schon kompliziert genug, taucht wie aus dem Nichts auch noch ein achtjähriges Mädchen auf. Die süße Magdalena (Emma Schweiger, Barfuss, Keinohrhasen) soll das Produkt eines lange vergessenen One-Night-Stands sein.

Til Schweiger spielt den Womanizer

In Kokowääh ist der Womanizer Henry mit dem Kind völlig überfordert und auch der emotional zerrissene Tristan (Samuel Finzi, Männerherzen ... und die ganz ganz große Liebe, Das Wunder von Bern) ist mit seinen Nerven am Ende. Hat er sich doch bislang für den Vater von Magdalena gehalten. Nun soll Magdalena aber bis zur Rückkehr ihrer Mutter Charlotte (Jeanette Hain, Der Vorleser, The Young Victoria) bei Henry leben, der das Kind aber vor Katharina verstecken will. Bei Tristan kann das Mädchen jedoch nicht bleiben. Der Ziehvater will Magdalena nicht bei sich aufnehmen, da er die Neuigkeiten erst einmal verdauen muss.

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Große Gefühle in einer Vater-Tochter-Komödie von und mit Til Schweiger

Til Schweiger bleibt seinem Erfolgskonzept mit Kokowääh treu: Er gibt in seiner Regie-Arbeit den Womanizer, seine Tochter übernimmt die Rolle seiner Filmtochter und eine Liebesgeschichte darf natürlich auch nicht fehlen. Hinter typischen Schweiger-Gags und ein paar Lachern auf eigene Kosten hat die Komödie aber durchaus ihre ernsten Untertöne. Das Thema Patchwork-Familie ist der rote Faden von Kokowääh und dürfte dem vierfachen Familienvater Schweiger nach der Trennung von seiner Frau nicht fremd sein. Das spürt man in dem Film. Die Charaktere sind glaubhaft und mitreißend. Insbesondere Samuel Finzi in der Rolle des Tristan kann überzeugen.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen