Eine gewaltige Katastrophe verwüstet vor tausenden von Jahren den Planeten. Um in der postapokalyptischen Welt zu überleben, verändert die Menschheit ihre Metropolen. Auf gigantischen Rädern rollen die Städte seitdem durch die verdorrte Welt. Im Kampf um die letzten Ressourcen verschlingen sie dabei gnadenlos kleinere Städte.

Eine dieser kolossalen „Raubstädte“ ist London, in der der zwiespältige Thaddeus Valentine (Hugo Weaving) sein Unwesen treibt. Dort trifft der unscheinbare Tom Natsworthy (Robert Sheehan) auf die mysteriöse Hester Shaw (Hera Hilmar). Eine schicksalhafte Begegnung, die über das Wohl der Menschheit entscheidet. Auch Hester und Valentine haben eine gemeinsame Geschichte: Die Verbindung der Beiden geht zurück bis in Hesters Kindheit, in der Valentine aus Habgier Hesters Mutter tötete. Jetzt versucht sie mit Hilfe einer Untergrundbewegung den größenwahnsinnigen Schurken zu besiegen.

Peter Jackson – der diesmal als Autor und Produzent tätig war – hat sich des ersten Teils der Romanreihe von Philip Reeves namens „Predator Cities: Mortal Engines“ angenommen. Regie führen darf diesmal allerdings Jacksons „Haus- und Hof-Visual-Effects-Supervisor“ Christian Rivers (Oscar für King Kong). Mortal Engines ist ein visuelles Feuerwerk und besticht durch atemberaubende technische Effekte. Auch die Schauspieler und die spannende Geschichte überzeugen auf allen Ebenen.

© Universal Pictures Germany

weitere Filme für Dich:

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern