Jurassic World: Das gefallene Königreich

Jurassic World: Fallen Kingdom

  • USA
  • ,
  • 129 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Jurassic World: Das gefallene Königreich

Drei Jahre ist es her, dass Claire (Bryce Dallas Howard) und Owen (Chris Pratt) von der Isla Nublar fliehen mussten. Denn ihre nachgezüchteten Dinosaurier haben sich das Land zurückerobert und leben jetzt ungestört auf der Insel. Der Themenpark Jurassic World wurde damals von den Urzeitechsen überrannt und dabei komplett verwüstet und der Vorfall hätte fast unzähligen Menschen das Leben gekostet.

Die Gefahren der Natur

Doch der Einklang von der einzigartigen Flora und den wunderschönen Urtieren wird bald gefährdet durch eine Laune der Natur: Die Isla Nublar besteht zu großen Teilen aus einem aktiven Vulkan, der kurz vor einer Eruption steht und somit alles Leben bedroht.

Benjamin Lockwood (James Cromwell), der ehemalige Geschäftspartner von Jurassic Park-Gründer John Hammond, möchte die Tiere aber nicht dem Tod überlassen und schickt somit Claire und ein Team, entgegen der Entscheidung des US-Senats, auf die Insel. Die Expedition hat das Ziel, 11 verschiedene Arten einzufangen und von der Insel zu retten, um den Fortbestand der Arten sicherzustellen. Da Owen früher der Ziehvater des Velociraptoren Blue war, soll er die Suche nach ihr übernehmen. Bei einer erneuten Begegnung der beiden, gelingt es Owen fast, das Vertrauen seines Schützlings zurückzugewinnen, wird aber nach einem Schusswechsel betäubt und muss mit ansehen, wie Blue verwundet und gewaltsam gefangen genommen wird. Owen bleibt bewusstlos zurück und erwacht erst wieder, als der Vulkan bereits ausgebrochen ist.

Der Überlebenskampf

Gemeinsam mit Claire und dem Computer-Crack Franklin (Justice Smith), kann sich Owen mit einem waghalsigen Sprung von einer Klippe vor den Lavamassen retten. Doch zurück an Land, müssen sie entsetzt feststellen, dass die Expedition niemals der Rettung der Dinos galt, sondern dem Verkauf der Tiere gegen Unmengen an Geld. Owen und seinen Begleitern gelingt es, sich an Bord eines Frachters der Expedition in Sicherheit zu bringen. Von hier aus muss er hilflos dabei zusehen, wie die letzten Dinos auf der Insel um ihr Leben kämpfen. Doch das nächste Unheil wartet bereits: die angeschossene Blue verliert zu viel Blut und kann nur durch eine Transfusion gerettet werden. 

Rechte: Universal Pictures

Die Reise des Jurassic Park-Franchise begann bereits 1993 mit der Romanadaption durch Oscar-Preisträger Steven Spielberg. Es folgten die beiden Fortsetzungen Die Vergessene Welt (1997) und Jurassic Park 3 (2000). Teil vier der Reihe kam erst 15 Jahre später und wurde von Newcomer-Regisseur Colin Trevorrow inszeniert. Jurassic World – Das gefallene Königreich ist der fünfte Teil des erfolgreichen Dino-Franchise und kann an die bildgewaltige und einzigartige Atmosphäre seiner Vorgänger anknüpfen.

Trotz einiger negativer Rezensionen, die vor allem die Geschichte des aktuellsten Films kritisieren, ist das Science-Fiction-Spektakel vor allem eins: perfektes Popcorn-Kino. Und der Guardians of the Galaxy-Liebling Chris Pratt brilliert einmal mehr in der Rolle des sarkastischen aber heldenhaften Dino-Experten. Unterstützt wird er von Schauspiel- und Dino-Kollegin Claire Dearing.

Die Tatsache, dass die Fortsetzung des Sequels in der Neuzeit spielt, verleiht dem Film seinen ganz besonderen Charme und zeigt, wie gefährlich das Experimentieren mit Genmutationen und DNA sein kann. Dieser gesellschaftskritische Unterton verleiht dem Film die nötige Tiefe. Für Fans der Urzeittiere ein absolutes Must-see. Aber auch andere Zuschauer dürften auf ihre Kosten kommen, werden sie doch in eine fast realistische Welt der Urzeit entführt. 

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern