Gänsehaut

Goosebumps

  • ,
  • 99 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Gänsehaut

Schriftsteller R. L. Stine (Jack Black, School of Rock) ist mit 400 Millionen verkauften Büchern einer der erfolgreichsten Autoren der Welt. Der in sich gekehrte, etwas schrullige Autor schreibt fast nur Gruselgeschichten für Kinder und Jugendliche – und er ist Zach Coopers (Dylan Christopher Minnette, Labor Day) neuer Nachbar. Zach zieht nämlich mit seiner Familie nach Greendale, ein eintöniges Kaff, das so gar nichts mit seiner Heimatstadt New York zu tun hat.  Einziger Lichtblick sind sein neuer Kumpel Champ  und Stines Tochter Hannah, in die Zach sich schon bei seiner Ankunft verknallt.

Die Monster sind los!

Bei einem Besuch bei den Stines stoßen Champ und Zach auf die unzähligen Gänsehaut-Bücher des Schriftstellers, die Champ alle gelesen hat und fantastisch findet. Was die beiden nicht wissen, und deshalb nichtsahnend eines der Bücher öffnen: Stine erschuf als Jugendlicher Monster für Monster, um mit seiner schwierigen Kindheit und den gemeinen Schülern klarzukommen, und es ihnen heimzahlen zu können. Doch die Monster wurden real und nur das Bannen mittels einer Geschichte in ein Buch konnte die Monster bezwingen. Nun haben Zach und Champ den Schneemenschen aus seinem literarischen Verlies befreit und ihm folgen etliche andere Monster und Gruselgestalten aus Stines Büchern, wobei Messer werfende Gartenzwerge und unsichtbare Jungen noch die harmlosesten sind…

Angeführt von der Puppe mit dem starren Blick, Slappy, machen die Monster Jagd auf Stine, denn wenn er tot ist, dann können sie in der realen Welt bleiben und dort ihr Unwesen treiben. Das müssen Zach, Champ und Hannah unter allen Umständen verhindern!

Rechte: Sony Pictures Entertainment

Regisseur Rob Letterman hat sowohl Komödien- als auch Jugendfilmerfahrung – das ist seiner Mitarbeit an den Animationshits Große Haie – Kleine Fische und Monsters vs Aliens zu verdanken. Sein erstes Spielfilmdebüt auf dem Regiestuhl gab er mit Gullivers Reisen, wo er ebenfalls Jack Black als Hauptfigur inszeniert. In diesem Fall wird der King-Kong-Star zum meistgelesenen Jugendautor der Welt: R. L. Stine. Ob seine Darstellung eines eigenbrötlerischen, starrköpfigen und sehr exzentrischen Schriftstellers der Realität entspricht, sei mal dahin gestellt. Fakt ist: Es macht unglaublich Spaß Jack Black als R. L. Stine zuzusehen. An seiner Seite agiert eine Schar sehr talentierter Jungdarsteller, allen voran Dylan Mynette, der bereits an der Seite von Kerry Washington (Django Unchained) für die Serie Scandal vor der Kamera stand und im Herbst in Evil-Dead-Regisseur Fede Alvarez‘ heiß erwartetem Horrorthriller Don’t Breathe eine Hauptrolle übernimmt.

Gänsehaut punktet mit spritzigen Gags, seiner Vielfalt an lustigen, gruseligen und einfallsreichen Monstern, gut eingesetzter Action und einem überzeugenden Schauspielerensemble. Minuspunkte gibt es nur für das manchmal etwas unfertig erscheinende CGI und die ein oder andere Storyline, die nicht bis zum Äußersten ausgereizt wurde, sondern im Sand verläuft. Fazit: Gänsehaut ist ein toller Familienfilm, dem es nicht an Unterhaltung und Einfallsreichtum mangelt und der R. L. Stines gefeierten Büchern Leben einhaucht.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern