Die Legende von Aang

The Last Airbender

  • USA
  • ,
  • 99 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
  • Bonusmaterial
Die Legende von Aang

In einer parallelen Welt können die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde von bestimmten Menschen beherrscht werden. Um das Gleichgewicht und den Frieden zwischen den verschiedenen Nationen zu halten, gibt es einen Hüter der Elemente, den Avatar. Es kann immer nur einen Avatar geben, der durch Inkarnation neu wiedergeboren wird und seine Kräfte von seinen Vorgängern erhält. Doch vor 100 Jahren verschwand der letzte Avatar plötzlich. Die Feuernation nutzt das fehlende Gleichgewicht aus und bricht einen großen Krieg vom Zaun, um die Welt zu unterjochen.

Aang: Der Hüter des Gleichgewichts  

Eines Tages stoßen die vierzehnjährige Katara (Nicola Peltz; Bates Motel, Blendende Weihnachten) und ihr fünfzehnjähriger Bruder Sokka (Jackson Rathbone; Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht, Eclipse - Bis(s) zum Abendrot) beim Jagen auf den zwölfjährigen Aang (Noah Ringer; Cowboys & Aliens, The Peppercorn Chronicles), der in einem Eisblock eingefroren ist. Katara und Sokka befreien Aang und finden heraus, dass er über außergewöhnliche Kräfte verfügt.

Zuko (Dev Patel; Slumdog Millionär, Best Exotic Marigold Hotel), der Prinz der Feuernation, wird dadurch aufmerksam auf Aang. Sein Vater, der Feuerlord Ozai (Cliff Curtis; Colombiana, 10.000 B.C), verbannte Zuko einst. Er darf erst wieder ehrenvoll in seine Heimat zurückkehren, wenn er den lange verschollenen Avatar findet. Zuko und seine Leute nehmen Aang gefangen, um zu prüfen, ob er der Avatar sein könnte. Dabei fallen ihnen seine ungewöhnlichen Tätowierungen auf, die darauf hindeuten, dass er vom Volk der Luftnomaden stammen muss. Die Feuernation hatte das Volk der Luftnomaden bereits vor Jahren ausgelöscht. Aang entfaltet seine ungewöhnlichen Kräfte und kann Zukos Männern entkommen.

Zuko ist sich sicher, dass Aang der Avatar sein muss. Auch die Großmutter (Katharine Houghton; Rat mal, wer zum Essen kommt, Kinsey - Die Wahrheit über Sex) von Sokka und Katara glaubt, dass Aang der Letzte seiner Art und die einzige Hoffnung auf Frieden ist. Doch Aang muss noch viel lernen, um seine Kräfte für das Gute richtig zu beherrschen. Es beginnt ein Wettlauf um Aang, in dessen Folge die Feuernation unter der Führung des bösen General Zhao (Aasif Mandvi; Prakti.com, Der Diktator) auf die Wasserbändiger trifft. Ein fantastisches Spektakel entbrennt....

Rechte: Paramount Pictures

Fantasy-Spektakel mit Anime-Einflüssen

Die Legende von Aang von Regisseur M. Night Shyamalan, der sonst eher für Mystery-Thriller wie The Sixth Sense oder Signs bekannt ist, ist die Verfilmung der erfolgreichen Zeichentrickserie Avatar - Der Herr der Elemente. Die Legende von Aang ist ein visuelles Effektspektakel, das düsterer, mehrdeutiger und ernsthafter ist als ihre Vorlage. Trotzdem soll damit das junge Publikum angesprochen werden. Vor allem Jugendliche mit Vorliebe für Mangas und fernöstliche Animationsfilme werden sich damit gut unterhalten fühlen. Fans der Avatar-Serie dürften allerdings etwas enttäuscht sein. Durch die Verdichtung der drei Teile auf 103 Minuten werden die Handlungszusammenhänge in stakkatohaften Dialogen erzählt und auch die Charaktere bleiben oft nur skizzenhaft.

Bildergalerie

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern