Die Kleinen und die Bösen

  • Deutschland
  • ,
  • 94 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Die Kleinen und die Bösen

Hotte (Peter Kurth) ist kein normaler Vater. Als Kleinkrimineller interessiert er sich überhaupt nicht für seine zwei Teenager-Kinder, die bei ihrer Oma aufwachsen. Als diese stirbt, erhält Hotte das Sorgegerecht. Dafür kann er sich jedoch nicht sonderlich begeistern, auch wenn das Kindergeld nicht schadet. Sein Bewährungshelfer Benno (Christoph Maria Herbst; 300 Worte Deutsch) ist bestürzt, als er davon erfährt. Denn Hotte neigt zu Wutausbrüchen und strotzt nicht vor Verantwortungsbewusstsein.

Ein Neuanfang mit Stolpersteinen

Hotte entwickelt unerwartet nach und nach väterliche Gefühle und findet das neue Familiendasein gar nicht so schlecht. Doch für Benno zählt nur eins: die Sabotage von Hottes Neuanfang. Benno kämpft im Privaten mit seiner Unfruchtbarkeit und dem Wunsch nach einer eigenen Familie. Und so möchte er Hottes Tochter Jenny (Emma Bading) adoptieren, nachdem deren Bruder Dennis (Jasper Smets) verschwindet. Doch dann kommt ihm sein neuer Schützling Ivic (Ivo Kortlang) in die Quere, der sich in Jenny verliebt…

Rechte: Lighthouse Home Entertainment

Die zwei Protagonisten Benno und Hotte könnten nicht unterschiedlicher sein. Mit Christoph Maria Herbst als Benno und Peter Kurth als Hotte wurden die Figuren perfekt besetzt. Während Peter Kurth alle menschlichen Emotionen ausleben darf, überzeugt Christoph Maria Herbst mit richtig gutem Schauspiel. Leider wird durch die nicht richtig eingeführten Nebenhandlungen und ebenso schnellen Beendigung derer etwas von der Haupthandlung abgelenkt.

Kurzweiliger Filmspaß mit schwarzem Humor

Trotzdem bietet Die Kleinen und die Bösen viel Humor und ruft das ein oder andere Lachen hervor. So passiert es, dass Benno und Hotte das gleiche TV-Programm schauen – ironischerweise Softsex auf sport1. In solchen Szenen merkt man, wie toll die Darsteller miteinander harmonieren. Und davon lebt Die Kleinen und die Bösen. Fürs Kino bietet die Gangsterkomödie vielleicht etwas wenig, aber für einen gemütlichen Abend zu Hause ist sie einfach perfekt.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern