Deadpool

  • USA
  • ,
  • 103 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Deadpool

Der raubeinige Ex-Special-Forces-Soldat Wade Wilson (Ryan Reynolds, Safe House) verdient sich seinen Lebensunterhalt mit Söldnerjobs. Da bei diesen Jobs hin und wieder einer stirbt, hängt in Wades Lieblingsbar ein „Deadpool“, in dem man auf den nächsten toten Söldner wetten kann. In jener Bar lernt Wade die Escort-Dame Vanessa (Morena Baccarin, Serenity - Flucht in neue Welten) kennen, der er alsbald einen erfolgreichen Heiratsantrag macht.

Doch dann erfährt Wade, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist und bald sterben wird. Als er mit seinem Leben schon abgeschlossen hat, wird er in der Bar von einem mysteriösen Mann angesprochen, der ihm Heilung verspricht. Wade begibt sich in das Versuchslabor, welches von Francis, einem übermenschlich starken Superschurken geführt wird.

Francis (Ed Skrein, Northmen - A Viking Saga) will Wades Mutanten-Gene aktivieren und nimmt grausame Experimente an ihm vor. Nach Tagen voller Qualen hat die Folter Erfolg und Wades Mutantenkräften erwachen: er verfügt nun über unsagbare Selbstheilungskräfte, die ihn zwar vom Krebs heilen, aber im Gesicht und am ganzen Körper entstellen.

Aus Wade wird Deadpool

Francis will nun weitere Experimente durchführen, doch Wade gelingt die Flucht. Aufgrund seiner Entstellung möchte er nicht zu Vanessa zurückkehren, gibt sich den Namen Deadpool, schlüpft in ein schwarz-rotes Ganzkörper-Kostüm und begibt sich auf seinen privaten      Rachefeldzug. Da er hofft, dass Francis ein Mittel besitzt, welches Wade heilen kann, begibt er sich auf die Suche nach Francis. Auf einer vielbefahren Straßen kann er den Superschurken stellen, doch das Aufeinandertreffen endet in einem brutalen Blutbad und Francis kann fliehen.

Als Francis Vanessa entführt, sucht sich Deadpool eher widerwillig Hilfe bei den X-Men und bekommt Unterstützung von Colossus und Negasonic Teenage Warhead, die ihn davon überzeugen wollen, sich den X-Men anzuschließen. Das Trio begibt sich auf die Suche nach Francis, damit sich Deadpool seinem Erzfeind stellen kann.

Rechte: Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

Deadpool war sicher einer der am sehnsüchtigsten erwarteten Filme im ersten Quartal des Kinojahres 2016. Doch was ist Deadpool eigentlich? Ein X-Men? Ein Superheld? Ein Antiheld? Auf jeden Fall ist der Film ein Riesenspaß. Anders als die anderen X-Men-Filme nimmt sich Deadpool von der ersten Minuten an überhaupt nicht ernst.  Dies wird schon beim Vorspann in Reinkultur bestätigt wird, der schon die ersten von unzähligen Lachern garantiert.

Im Vergleich zu all den anderen Superhelden-Filmen ganz egal aus welchem Comic-Universum ist Deadpool total erfrischend und hebt sich von anderen Movies seines Genres ab. Auf der einen Seite ist Deadpool äußerst brutal (weswegen er in China keine Freigabe erhielt), doch gleichzeitig ist er so skurril und humorvoll, dass man die blutigen Gemetzel und abgetrennten Körperteile eher belächelt, als sich zu fürchten oder zu ekeln.

Herrlich unkorrekt und selbstironisch

Die ganz große Trumpfkarte ist jedoch der absolut unkorrekte Titelheld, der sich immer wieder direkt an das Publikum richtet und augenzwinkernd auch sich selbst aufs Korn nimmt, zum Beispiel, wenn er erklärt, das er ja keinen grünen oder animierten Superhelden-Anzug tragen möchte – ein deutlicher Seitenhieb an sein eher unglücklich gewähltes Outfit aus Green Lantern, in dem Ryan Reynolds ebenfalls die Titelrolle inne hatte.

Und für Deadpool war Reynolds die perfekte Wahl. Zwar war sein erster Auftritt als Deadpool in X-Men Origins: Wolverine nicht grad eine Mega-Offenbarung und wurde entsprechend reserviert aufgenommen, aber in Deadpool liefert er eine grandiose One-Man-Show ab. Und dies nicht nur in den Momenten, in denen er mit ironischen oder boshaften Kommentaren (also eigentlich fast den ganzen Film) verbal um sich schießt, sondern vor allem in den stillen Momenten, in denen er die menschliche und verletzliche Seite des Superhelden zur Schau stellt.

Deadpool ist ein absolutes Muss, auch für diejenigen, die mit Superhelden-Filmen eigentlich überhaupt nichts anfangen können. Kleiner Tipp, auf jeden Fall bis ganz zum Ende des Abspanns anschauen.

Viel Action für wenig Geld

Ab 6,99 € kaufen

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen