Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück

Colonia

  • ,
  • 105 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Colonia Dignidad - Es gibt kein zurück

1973 in Chile: Während des Militärputsches wird Lenas (Emma Watson) Freund Daniel (Daniel Brühl, Rush) verschleppt und von der chilenischen Militärpolizei in Gewahrsam genommen. Lena kommt wieder frei, doch der junge Mann bleibt verschwunden. Als die verzweifelte Freundin weder von der Polizei, noch von der deutschen Botschaft Auskunft über den Verbleib ihres geliebten Daniels bekommt, schnappt sie auf, dass er in einem weit entfernten Dorf im Süden des Landes gefangen gehalten wird. Abgeriegelt von der Außenwelt und fernab der normalen Zivilasation befindet er sich in der Colonia Dignidad, einem Musterdorf, das von Prediger Paul Schäfer (Michael Nyqvist, MI4: Phantom Protokoll, Europa Report) geführt wird, welcher gute Verbindungen zu Diktator Augusto Pinochet pflegt.

Kein Entkommen - für niemanden

Erst vor Ort erfährt Lena, dass es sich hier um eine Sekte handelt, die nicht davor zurückschreckt, Andersdenkende, Aussteiger und politische Gefangene zu foltern und sogar zu töten. Die junge Frau schleust sich in die Sekte ein und merkt erst viel zu spät, welch große Macht innerhalb des Dorfes herrscht, und dass die Chance, das Dorf mit Daniel lebend zu verlassen verschwindend gering ist.

Rechte: FOX

Regisseur Florian Gallenberger (John Rabe) gehört zu den wenigen deutschen Filmregisseuren, die mit einem Academy Award ausgezeichnet wurden. Sein Kurzfilm Quiero Ser bekam 2001 den Oscar für den Besten Kurzfilm verliehen. Schon mit diesem Film über Straßenkinder in Mexiko bewies der gebürtige Münchner filmisches Feingefühl, eine sensible Bildsprache und das rare Talent, sich vollkommen auf seine Figuren einzulassen.

Gallenberger, Watson, Brühl – Die Mischung macht’s!

Auch bei Colonia Dignidad, das als Thema harten Tobak behandelt, nämlich die menschenverachtende, tatsächlich existierende Sekte im chilenischen Hinterland, zeigt Gallenberger Gespür für zwischenmenschliche Konflikte und innere Abgründe. Sensibel und berührend inszeniert er die Liebe zwischen Daniel und Lena frei von hässlichen Details, beschränkt sich auf das Spiel der schönen Engländerin Watson und dem zum Star avancierten, deutschen Hollywood-Export Brühl (Inglourious Basterds). Überhaupt ist die Riege der Darsteller sehr international bestückt und zeigt somit, abgesehen von der bereits kritischen Auseinandersetzung mit dem Thema des Andersseins und der Selbstaufgabe, dass das Machen des Films selbst zum Thema geworden ist.

Für Anhänger von ehrlichen, ungeschönten Geschichten aus dem Leben, für Fans von Emma Watson oder Daniel Brühl, für Liebhaber von gut gemachten Filmdramen und für Verfechter von Demokratie und Menschlichkeit ist Colonia Dignidad ein wirklicher Volltreffer unter den sonst oft sehr durchschnittlichen und eintönigen Dramen, die über unsere Leinwände flimmern.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen