Butterfly Effect

BUTTERFLY EFFECT, THE

  • USA
  • ,
  • 110 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
butterfly effect

Jede Entscheidung hat nicht nur Einfluss auf unser Leben, sondern besitzt die Möglichkeit das Leben anderer und damit die ganze Welt zu verändern. Laut dem Schmetterlingseffekt kann der Flügelschlag eines einzigen Schmetterlings in Asien auf der anderen Seite der Welt einen Tornado auslösen. Mit diesem interessanten Gedanken hat sich Regisseur Eric Bress (Final Destination 2, Final Destination 4) in Butterfly Effect befasst. Die Hauptrolle in seinem Film gab er Ashton Kutcher (Two and a Half Men, Happy New Year), der als Evan Treborn die Macht besitzt die Vergangenheit zu ändern. Dass man nicht so einfach Veränderungen herbeiführen kann, ohne dabei auch die Gegenwart negativ zu verändern, merkt der Student schnell. Vor allem an den Folgen für seine große Liebe Kayleigh (Amy Smart; Crank, Road Trip).

Ashton Kutcher korrigiert die Vergangenheit

Zuerst aber lernt der Zuschauer Evan Treborn besser kennen. Schon in seiner Kindheit litt er an Blackouts, malte irre Bilder und verschreckte so seine Umwelt - und genau hier liegt der Schlüssel zu seinen Zeitreisen.

Amy Smart bekommt den Butterfly Effect zu spüren

Wie jeder Mensch begeht Treborn Fehler im Leben. Mit dem Unterschied, dass er sie korrigieren will - und es auch kann. Oder zumindest glaubt er das. Bei Kayleigh und ihrem Bruder Tommy (William Lee Scott; Pearl Harbour, Nur noch 60 Sekunden) hat er aber auch allen Grund dazu etwas ändern zu wollen. Seine zwei Freunde aus Kindheitstagen wurden als Kinder von ihrem pädophilen Vater (Eric Stoltz; Pulp Fiction, Die Maske) missbraucht. Und auch Treborn und sein Freund Lenny (Eldon Henson; Cast Away - Verschollen, The Hunger Games: Mockingjay - Part 1) wurden Opfer des Mannes. Aber ob sich das Geschehene ohne Konsequenzen für die Zukunft verhindern lässt?

Rechte: TM & © Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Packender Thriller mit Ashton Kutcher in ungewohnter Rolle

Ashton Kutcher wird gerne belächelt, dabei zeigt er in Butterfly Effect eindrucksvoll, was für ein guter Schauspieler in ihm steckt. In dem Thriller übernimmt Kutcher nicht wie so oft eine Klamauk-Rolle, sondern überzeugt in der Rolle der vom Schicksal geplagten Hauptfigur Evan Treborn. Auch die Story des Films ist stark und tröstet so über den einen oder anderen Logikfehler hinweg. Für Regisseur Eric Bress war Butterfly Effect das Regiedebüt, für Kutcher war es der Imagewechsel. Mit dem Drama schaffte er den Schritt weg vom Blödelgenre à la Ey Mann, wo is' mein Auto? - und das ist sehenswert.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern