Bastille Day

  • Großbritannien, USA, Frankreich
  • ,
  • 92 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Bastille Day

Als eine Bombe in der Pariser Innenstadt explodiert und mehrere Passanten tötet, gerät ein junger amerikanischer Taschendieb (Richard Madden, Game of Thrones) in den Fokus der Terrorbekämpfung – doch Michael Mason hat überhaupt keinen Terroranschlag ausgeführt. Eigentlich hat er nur eine Aktivistin ihrer Tasche beraubt, den Inhalt als wertlos empfunden und die Tasche achtlos liegengelassen, ahnungslos, dass eine in ihr verborgene Bombe mehrere Menschen in den Tod reißen würde.  Sofort haben es sowohl der französische Geheimdienst als auch die CIA auf den mittellosen Taschendieb abgesehen und CIA-Agent Sean Briar (Idris Elba, Pacific Rim) wird auf ihn angesetzt – er soll den Verdächtigen in die USA holen, bevor er in Frankreich festgenommen werden kann. Schon kurz nach ihrer Begegnung begreift Briar, dass Michael nicht schuldig sein kann und will mit dem findigen jungen Mann gemeinsam auf die Spur der wahren Attentäter kommen. Diese Spur führt wider Erwarten in die höchsten Kreise und entlarvt eine gewaltige Verschwörung, deren Ziel ein weiterer, viel verheerender Anschlag ist. Der CIA-Agent und der junge Michael müssen die Drahtzieher aufhalten, bevor es dazu kommen kann…

Rechte: Studiocanal GmbH

Regisseur James Watkins hat sich mit dem Horrorstreifen Die Frau in Schwarz mit Daniel Radcliffe in der Hauptrolle einen Namen gemacht. Schon beim Gruselschocker bewies er Gefühl für Tempo, Bilder und visuelle Sprache.

Auch Bastille Day ist ein Film von visueller Wucht und bietet neben rasanter Action, temporeichen Verfolgungsjagden und großartigen Schauspielern vor allem thematische Relevanz: Weltweit greift die Terrorangst um sich, und mit den vielen schwelenden und bereits kochenden Konflikten an allen Ecken und Enden ist der Otto-Normalbürger selbst in seinen Heimatstädten einer subtilen Bedrohung ständig ausgesetzt. Insbesondere der Schauplatz des Films, Frankreichs Hauptstadt Paris ist eine realistische Location für eine wie im Film dargestellte Verschwörung. Mit der Thematisierung von Polizeigewalt, Selbstjustiz, Korruption und der ewigen Frage nach Gerechtigkeit trifft Bastille Day ins Schwarze und kann auch abseits der gut gemachten Action und der stimmungsvollen Unterhaltung mit ernstem und kritischem Konsens punkten.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern