Bad Times at the El Royale

  • USA
  • ,
  • 135 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Bad Times at the El Royale

Das ehemalige Casino und Szene-Hotel El Royale befindet sich genau auf der Staatsgrenze von Nevada und Kalifornien, gekennzeichnet durch eine breitenrote Linie, die sich durch die Lobby und den Parkplatz zieht. Einst war das luxuriöse „Zwei-Staaten-Hotel“ ein Schauplatz für reiche und einflussreiche Menschen in den 1960er Jahren. Seit dem Verlust der Glücksspiellizenz verkam das Luxushotel jedoch zu einem tristen und verkümmerten Ort. Eines Tages tauchen unerwartet der Priester Daniel Flynn (Jeff Bridges), der Staubsaugervertreter Laramie Seymour Sullivan (Jon Hamm), die Sängerin Darlene Sweet (Cynthia Erivo) und eine geheimnisvolle Hippie-Frau (Dakota Johnson) im El Royale auf. Jeder von ihnen scheint ein Geheimnis zu bergen, wobei alle Beteiligten schnell begreifen, dass bis auf eine einzige Person, keiner der ist, der er vorgibt zu sein. Aber auch das Hotel selbst birgt Geheimnisse, denn die Räumlichkeiten sind mit Spionagespiegeln ausgestattet, sodass der schüchterne, jungenhafte Portier Miles jedes anrüchige Treiben auf Band aufnehmen kann. Als auch noch der charismatisch-diabolische Sektenführer Billy Lee (Chris Hemsworth) die Szenarie betritt, ist das der Anfang vom Ende des El Royale und seinen Gästen. 

Rechte: Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.

Mit „Bad Times at the El Royale” hat Regisseur Drew Goddard nicht nur eine Hommage an die Sechzigerjahre erschaffen, sondern auch ein großartiges Ensemble zusammengetrommelt. Denn die Charaktere stellen viel mehr dar, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Ähnlich wie in seinem ersten Horrorfilm „Cabin in the Woods“, lässt er die Zuschauer vor ihren eigenen Reflexionen erschaudern. Beim Retrothriller setzt er die zahllosen Wendungen der Geschichte gezielt ein, wodurch der Zuschauer immer wieder aufs Neue überrascht wird. Die Frage, wer gut und wer böse ist, kann daher nicht immer eindeutig beantwortet werden, sodass der Zuschauer nach jedem Kapitel einen neuen Eindruck der Figuren erhält. Dabei bleiben einige Geheimnisse ungelüftet, was dafür sorgt, dass im ganzen Film durchgehend die Spannung aufrecht erhalten bleibt. Der Film ist ein gelungenes Meisterwerk, welches nicht nur mit Cast, visuellem Stil und Filmmusik begeistert, sondern auch damit, dass aktuelle und teils moralisch verwerfliche Themen, wie etwa das heimliche Beschatten von Menschen, thematisiert werden. Diese Kombination sorgt für ein rundum gelungenes und unterhaltsames Filmerlebnis!

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern