Annabelle

Annabelle

  • USA
  • ,
  • 86 Minuten,
  • Sprachen:

    • Deutsch,
    • Englisch
Darsteller:
Regie:
Genre:
  • Inhalt
  • Unsere Meinung
Annabelle

Kalifornien im Jahr 1969: Das junge Ehepaar John (Ward Horton) und Mia Form (Annabelle Wallis, Die Tudors) erwartet ihr erstes Kind. Eines Tages überrascht John seine Frau mit einer Porzellan-Puppe, welche die begeisterte Sammlerin schon seit langem gesucht hatte. Kurz darauf werden sie eines Nachts aufgeschreckt, als zwei Satansanbeter erst ihre Nachbarn brutal abschlachten und dann sie angreifen. Nachdem es John gelingt, den männlichen Angreifer zu töten, bringt sich seine Gefährtin um, die Puppe in ihren Händen. Wie sie später erfahren, war ihr Name Annabelle Higgins.

Böses Puppenspiel

Nachdem ein mysteriöses Feuer ihr Haus in Flammen aufgehen lässt und Mia die gemeinsame Tochter Leah zur Welt bringt, zieht die junge Familie in die Stadt. Auch die Puppe findet sich in einer Umzugskiste wieder, obwohl sich John sicher ist, sie weggeworfen zu haben. Daraufhin plagen sie unerklärliche Geschehnisse und merkwürdige Unfälle, in dessen Mittelpunkt die Puppe zu sein scheint. Ist der Geist von Annabelle Higgins in die Puppe gefahren? Oder steckt etwas noch viel Teuflischeres hinter dem Terror? Verzweifelt sucht das Paar nach einer Möglichkeit, der Boshaftigkeit der dämonischen Puppe zu entkommen.

Rechte: Warner

In dem Horrorhit The Conjuring hatte die schaurige Puppe Annabelle bereits ihren ersten Auftritt als unheimlicher Stimmungsmacher am Anfang des Films. Nach dessen Erfolg durfte sie nun für Angst und Schrecken in einem eigenen Film sorgen, der ihre Vorgeschichte erzählt. Diese beruht zwar nicht wie The Conjuring auf (angeblich) wahren Begebenheiten, trotzdem wird die Atmosphäre der späten 60er Jahre bis ins kleinste Detail perfekt wiedergegeben. Kein Wunder, übernimmt doch der Kameramann von The Conjuring, John R. Leonetti, hier die Regie. Und auch der Gruselfaktor von Annabelle ist nichts für zarte Gemüter und wartet mit einigen Schockeffekten auf.

Fest für Horrorfans

Darüber hinaus lassen sich in Annabelle viele Zitate an Klassikers des Horrorgenres wie Rosemary's Baby und Chucky entdecken, aber auch an historisch verbürgten Schrecken: So erinnert der Überfall der Satanisten an die Ermordung der Schauspielerin Sharon Tate durch die Anhänger des Massenmörders Charles Manson im selben Jahr, in dem der Film spielt. Und sogar die Puppe selbst gibt es tatsächlich: Sie ist im Gruselmuseum der echten Geisterexperten Lorraine und Ed Warren, den Hauptfiguren aus The Conjuring, in einer Glasvitrine ausgestellt. Für Horrorfans ist Annabelle auf jeden Fall perfekt, um sich die Zeit zu vertreiben, bis 2016 die Fortsetzung von The Conjuring die Geschichte der Warrens weitererzählt.

Ähnliche Videos

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen