Penélope Cruz Filme

Geburtsname: Penélope Cruz Sánchez
Geburtstag: 28. April 1974 in Alcobendas bei Madrid (Spanien)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Oscar, 2 Oscar-Nominierungen, 3 Golden-Globe-Nominierungen

Mini-Biographie:

Penélope Cruz ist eine spanische Schauspielerin und aktuell eine der größten weiblichen Hollywood-Stars. Für den Film Vicky Cristina Barcelona bekommt Penélope Cruz einen Oscar als Beste Nebendarstellerin. Das breitere Kinopublikum kennt sie aus Filmen wie Vanilla SkyBandidas, Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten sowie Zoolander 2.

Mehr >

Filme mit Penélope Cruz

Beste Filmzitate von Penélope Cruz

"Auch wenn Du die Wahrheit sagst, niemand wird Dir zuhören. Weißt Du warum? Weil Du verrückt bist! Und je mehr Du versuchst das Gegenteil zu beweisen, desto verrückter wirst Du ihnen vorkommen."
Penélope Cruz alias Chloe Sava im Horror-Thriller Gothika kennt die Meinungen der Ärzte in ihrer Nervenheilanstalt bereits zu gut...

"Ich werde es Dir in einem anderen Leben sagen, wenn wir beide Katzen sind."
Penélope Cruz alias Sofia Serrano glaubt weniger an die Liebe als an ein Leben nach dem Tod in Vanilla Sky

Angelica: "Was machst Du auch in einem spanischen Kloster?"
Jack Sparrow: "Ich dachte es wäre ein Bordell!"
In dem Abenteuerfilm Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten sind Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) offensichtlich nicht nur die Gezeiten fremd, wie Penélope Cruz alias Angelica feststellen muss

Wichtigste Auszeichnungen:

2010: Nominierungen für den Oscar und den Golden Globe als jeweils Beste Nebendarstellerin in dem Musical-Film Nine
2009: Oscar als Beste Nebendarstellerin in dem Film Vicky Cristina Barcelona, British Academy Film Award als Beste Nebendarstellerin in Vicky Cristina Barcelona, eine Golden-Globe-Nominierung als Beste Nebendarstellerin in Vicky Cristina Barcelona
2007: Nominierungen für den Oscar, den Golden Globe und den British Academy Film Award als jeweils Beste Hauptdarstellerin in dem Film Volver - Zurückkehren
2002: Nominierungen für die Goldene Himbeere als Schlechteste Darstellerin für die Filme Vanilla Sky, Blow und Corellis Mandoline
2001: Nominierung für den MTV Movie Award in der Kategorie "Breakthrough Female Performance" für Blow

Penélope Cruz Biographie

Die Friseurin Encarna Sánchez bringt am 28. April 1974 in Madrids Vorstadt Alcobendas das Mädchen Penélope Cruz Sánchez zur Welt. Die kleine Penélope ist die erste von drei Geschwistern, nach ihr erblicken noch die später ebenfalls als Schauspielerin tätige Mónica Cruz (Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten, Jerry Cotton) sowie der in Spanien sehr bekannte Sänger Eduardo das Licht der Welt. Drei Geschwister also mit einer vorbestimmten künstlerischen Karriere, obwohl der Vater Eduardo Cruz als Automechaniker und die Mutter als Friseurin darauf wohl nicht unbedingt gewettet hätten.

Die künstlerische Ader von Penélope Cruz fließt während ihrer Kindheit und Jugend überwiegend für das Ballett. Nach neunjähriger Studienzeit von klassischem Ballett an Spaniens Nationalkonservatorium wagt sich Penélope Cruz im Alter von 15 Jahren an einen Talentwettbewerb und gewinnt diesen prompt. Als Preis für diesen Sieg bekommt Penélope Cruz diverse Rollen in spanischen Fernsehshows sowie einige Auftritte in Musik-Videos - etwa 1988 in dem spanischen Hit "La Fuerza Del Destino" der Popgruppe Mecano.

Penélope Cruz startet Filmkarriere mit James Bond und Oscar... irgendwie zumindest

Drei Jahre nach ihrem viel beachteten Auftritt in dem Mecano-Musik-Video schafft es Penélope Cruz zum Film. Ihr Debüt gibt sie 1991 in dem Streifen El laberinto griego, ein Film ohne internationale Beachtung. Ein kleines aber feines Angebot bekommt Penélope Cruz 1992 für die TV-Mini-Serie Eiskaltes Duell, in der immerhin der damals aktuelle Bond-Darsteller Timothy Dalton (James Bond 007 - Der Hauch des Todes, James Bond 007 - Lizenz zum Töten) die Hauptrolle übernimmt. Doch während Penélope Cruz im Schatten des Bond-Mimen noch nicht viel Aufmerksamkeit bekommt, ändert sich alles in ihrem dritten Filmprojekt: der spanischen sozialkritischen Komödie Belle Epoque (mit Ariadna Gil und Maribel Verdú). In dem Film um den attraktiven spanischen Deserteur Fernando (Jorge Sanz; Conan der Barbar, Das Mädchen Deiner Träume) kurz vor Ausrufung der Zweiten Spanischen Republik anno 1931 und vier um ihn buhlende Schwestern spielt Penélope Cruz eine der Schwestern. Belle Epoque wird 1993 Spaniens erfolgreichster Kinofilm und darüber hinaus mit nationalen und internationalen Preisen überhäuft, darunter neun Goya-Preise (spanischer Filmpreis) sowie 1994 der Oscar für den Besten fremdsprachigen Film und 1995 der BAFTA-Award für den Besten ausländischen Film.

Nach dem überragenden Erfolg von Belle Epoque mausert sich Penélope Cruz zur gefragtesten Schauspielerin Spaniens und dreht pro Jahr drei bis vier Filme. Die zwei schicksalsträchtigsten Produktionen zu jener Zeit sind wohl Jamon Jamon sowie Live Flesh - Mit Haut und Haar. In Jamon Jamon (mit Jordi Mollà und Stefania Sandrelli) aus dem Produktionsjahr 1992 lernt Penélope Cruz ihren zukünftigen Ehemann Javier Bardem (James Bond 007 - Skyfall, No Country for Old Men) kennen, der sich als Torero splitternackt mit erigiertem Glied einem wilden Stier gegenüber stellt und dafür emsig nationale Filmtitel sammelt. Somit sei Jamon Jamon auch allen weiblichen Fans von Javier Bardem als Geheimtipp ans Herz gelegt... Penélope Cruz hat er darin schließlich auch überzeugt, auch wenn die beiden erst viel später zusammenkommen. Penélope Cruz und Javier Bardem geben sich im Juli 2010 das Ja-Wort und haben mittlerweile einen gemeinsamen Sohn sowie eine Tochter.

Die Tragikomödie Live Flesh - Mit Haut und Haar (mit Javier Bardem und Francesca Neri) aus dem Jahre 1997 stellt hingegen den Türöffner für ihre internationale Karriere dar, denn sie trifft erstmals Spaniens Star-Regisseur Pedro Almodóvar (Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs, Alles über meine Mutter). Pedro Almodóvar wird auf die Karriere von Penélope Cruz noch mehrmals bedeutend einwirken. Zuvor spielt Spaniens Kino-Star Numero 1 in dem Mystery-Thriller Virtual Nightmare - Open Your Eyes mit. Darin mimt Penélope Cruz das wieder auferstandene Mordopfer Sofia. Eine Rolle, die sie 2001 in der US-amerikanischen Adaption Vanilla Sky noch einmal gibt, allerdings an der Seite hochkarätiger Hollywood-Stars wie Tom Cruise (Top Gun - Sie fürchten weder Tod noch Teufel, Filmreihe Mission: Impossible), Cameron Diaz (Die Schadenfreundinnen, Verrückt nach Mary), Kurt Russel (Die Klapperschlange, Stargate) und Johnny Galecki (TV-Sitcom The Big Bang Theory, TV-Sitcom Roseanne).

Der Sprung von Penélope Cruz über den großen Teich nach Hollywood

Doch vor Hollywood warten erst noch einheimische Projekte auf Penélope Cruz, und zwar die Bestmöglichen. So muss sich Penélope Cruz als rassige Schauspielerin Macarena Granada bei einem deutschen Filmprojekt aus dem Jahre 1938 zunächst der Annäherungsversuche des deutschen Propagandaministers Joseph Goebbels (Johannes Silberschneider; Jud Süß - Film ohne Gewissen, Werner - Beinhart!) erwehren - und zwar in dem Film Das Mädchen deiner Träume (1998; mit Jorge Sanz, Götz Otto und Hanna Schygulla) - bekommt dafür aber den spanischen Filmpreis Goya als Beste Hauptdarstellerin überreicht. In ihrem nächsten Film Alles über meine Mutter (1999; mit Cecilia Roth und Marisa Paredes) trifft Penélope Cruz wieder auf den Regisseur Pedro Almodóvar. In diesem Melodram mimt Penélope Cruz eine Nonne, die von einem Transvestiten geschwängert und mit HIV infiziert wurde. Die Filmhandlung hält für ihre Rolle der Schwester María Rosa Sanz kein echtes Happy End bereit. Dafür wird Alles über meine Mutter national wie international mit Filmpreisen dekoriert, unter anderem mit einem Oscar, einem Golden Globe, einen BAFTA-Award sowie einem César als jeweils Bester fremdsprachiger/ausländischer Film.

Jetzt, wo der Oscar gerade in die Heimat von Penélope Cruz wanderte, vermehren sich zur Jahrtausendwende die Lockrufe aus Hollywood. Die ersten Gehversuche in der US-amerikanischen Glitzerwelt verlaufen jedoch noch etwas verhalten. Filme wie die Komödie Woman on Top (mit Harold Perrineau und Mark Feuerstein) oder das Drama All die schönen Pferde (mit Matt Damon und Henry Thomas) laufen im Kino mit eher durchwachsenem Erfolg. Deutlich mehr Aufmerksamkeit erlangt Penélope Cruz 2001 mit der Literaturverfilmung Blow an der Seite von Johnny Depp (Filmreihe Fluch der Karibik - Pirates of the Caribbean, Sleepy Hollow) und Franka Potente (Lola rennt, Die Bourne Verschwörung). Das Drama über den einstigen größten US-amerikanischen Drogendealer George Jung (Johnny Depp) verschafft Penélope Cruz eine Nominierung für den MTV Movie Award in der Kategorie "Breakthrough Female Performance", beinahe hätte sie aber auch den Anti-Oscar Goldene Himbeere als "schlechteste Schauspielerin" gewonnen. Hollywood steckt eben voller Höhen und Tiefen.

Vor einem historisch wahren Hintergrund spielt auch das 2001 produzierte Weltkriegsdrama Corellis Mandoline. Im Laufe des Zweiten Weltkrieges gerät sogar das beschauliche Leben der abgelegenen griechischen Insel Kefalonia aus den Fugen, als zunächst die Italiener und später noch die Nazis die Insel besetzen. Der griechische Soldat Mandras (Christian Bale; The Dark Knight Rises, American Hustle) scheint für seine daheim wartende Verlobte Pelagia in den Kriegswirren wie verschollen. In der Einsamkeit scheint der musisch veranlagte Capt. Antonio Corelli (Nicholas Cage; The Rock - Fels der Entscheidung, Das Vermächtnis des geheimen Buches), der sich eine Obhut in ihrem Haus erpresste, doch ganz nett zu sein. So wird aus Feind bald Freund und schließlich gar der Geliebte. Doch ihr Verlobter taucht wieder auf und die Wehrmacht des Deutschen Reiches übernimmt von den Italienern das Zepter auf der Insel - und zwar auf die unsanfte Tour.

Penélope Cruz etabliert sich in Hollywood und liefert bis 2005 im Schnitt drei Filme pro Jahr ab. Highlights dieser Epoche sind der bereits erwähnte Thriller Vanilla Sky (2001; mit Tom Cruise und Cameron Diaz), die Filmkomödie Waking Up in Reno (2002; mit Natasha Richardson, Billy Bob Thornton und Patrick Swayze), das visuelle Bob-Dylan-Kunstwerk Masked and Anonymous (2003; mit Bob Dylan, Jeff Bridges und John Goodman), der Horror-Thriller Gothika (2003; mit Halle Berry und Robert Downey jr.), das Filmdrama Noel - Engel in Manhattan (2004; mit Susan Sarandon, Paul Walker und Robin Williams) sowie der Abenteuerfilm Sahara - Abenteuer in der Wüste (2005; mit Matthew McConaughey und Steve Zahn).

Penélope Cruz als Pendlerin zwischen den Filmwelten

Trotz der zahlreichen Filme mit all den großen Hollywood-Stars will Penélope Cruz der große Durchbruch in den USA nicht so recht gelingen. Die größten Schlagzeilen zu ihrer Person gibt es in der Boulevardpresse aufgrund von Affären mit Tom Cruise und Matthew McConaughey. So kehrt Penélope Cruz 2005 erstmal nach Spanien zurück und dreht dort den Film Volver - Zurückkehren (mit Carmen Maura und Lola Dueñas) mit ihrem Lieblings-Regisseur Pedro Almodóvar. Und der Trip lohnt sich. Als die Tragikomödie mit diversen mehr oder weniger mysteriösen Todesfällen und Auferstehungen innerhalb einer Familie 2006 in den Kinos anläuft, überschlagen sich die Kritiker förmlich vor Begeisterung und die Film-Academys in der westlichen Welt nominieren Volver - Zurückkehren wie am Fließband. Auch Penélope Cruz wird für ihre darstellerische Leistung unter anderem für einen Oscar sowie für den Golden Globe und den British Academy Film Award nominiert. Am Ende reicht es immerhin für den spanischen Goya sowie den Europäischen Filmpreis als Beste Hauptdarstellerin.

Mit dem Rückenwind aus Spanien traut sich Penélope Cruz doch wieder an ein Hollywood-Projekt und das gleich in einem für sie neuen Genre: der Western Bandidas. Die Western-Komödie spielt im Jahre 1880 in Mexiko. In der Handlung begibt sich Penélope Cruz alias Maria Alvarez zusammen mit Salma Hayek (Wild Wild West, Kindsköpfe 1&2) alias Sara Sandoval auf Rachefeldzug gegen kriminelle Eisenbahner und korrupte Banken. Anno 2007 tritt Penélope Cruz in der deutsch-britisch-amerikanischen Beziehungskomödie The Good Night (mit Simon Pegg und Danny DeVito) auf, in dem sie mit ihren Reizen den eigentlich mit Gwyneth Paltrow (Schwer verliebt, Filmreihe Iron Man) verheirateten Martin Freeman (Film-Trilogie Der Hobbit, TV-Serie Sherlock) heiße Träume und schlaflose Nächte bereitet. Ein Jahr darauf darf Penélope Cruz in dem Drama Elegy oder die Kunst zu lieben (mit Patricia Clarkson und Dennis Hopper) als Studentin Consuela Castillo ihrem Professor David Kepesh (Ben Kingsley; Ghandi, Der Medicus) den Kopf verdrehen - und das mit Erfolg auf und vor der Leinwand.

...and the Oscar goes to... Penélope Cruz

Das eigentliche Highlight im Jahre 2008 ist jedoch die Filmkomödie Vicky Cristina Barcelona von Woody Allen, in dem sie die temperamentvolle Ex-Frau von ihrem zukünftigen Ehemann Javier Bardem spielt und sich außerdem einem erotischen Abenteuer mit dessen Geliebter Cristina (Scarlett Johansson; Marvel's The Avengers, Er steht einfach nicht auf Dich) hingibt. Penélope Cruz überzeugt in ihrer Nebenrolle derart, dass sie mit dem preisgekrönten Woody-Allen-Film einen Goya, den British Academy Film Award sowie einen Oscar als Beste Nebendarstellerin einheimst.

Nach dem Oscar-Triumph von Penélope Cruz holt sie ihr Lieblings-Regisseur Pedro Almodóvar für das heitere Melodrama Zerrissene Umarmung (mit Blanca Portillo und Ángela Molina) zurück nach Spanien. Dieser Film erreichte neben diversen Film-Preisen und Nominierungen auch eine Golden-Globe-Nominierung als Bester fremdsprachiger Film. Mit Nominierungen geradezu überschwemmt (u.a. vier Oscar-Nominierungen und fünf Golden-Globe-Nominierungen) wird 2010 auch das US-amerikanische Musical Nine mit dem dreimaligen Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis (Lincoln, There Will Be Blood) sowie den weiteren Welt-Stars Sophia Loren (Hausboot, Prêt-à-porter), Judi Dench (James Bond 007 - Skyfall, Philomena), Marion Cotillard (Inception, The Dark Knight Rises), Kate Hudson (Almost Famous - Fast berühmt, Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?), Nicole Kidman (The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit, Eyes Wide Shut) sowie Fergie (Departed - Unter Feinden, Poseidon) von der Band "The Black Eyed Peas". Auch Penélope Cruz darf sich über eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin freuen. Doch am Ende aller Verleihungen geht der gesungene Liebesfilm Nine samt seiner Protagonisten komplett leer aus.

Penélope Cruz wagt sich mit Johnny Depp in Fremde Gezeiten

Ohne jegliche Oscar-Ambitionen ziert Penélope Cruz die Besetzungsliste der filmischen Serien-Adaption Sex and the City 2 (2010; mit Sarah Jessica Parker, Kim Cattrall, Cynthia Nixon und Kristin Davis). Und wo sich Penélope Cruz schon mal in dem für sie eher fremden Gefilde des Popcorn-Kinos befindet, warum nicht einmal gleich bei einem richtigen Blockbuster mitspielen?! Und so darf sich das Kinopublikum im Jahre 2011 dem Piraten-Abenteuer Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten (mit Geoffrey Rush, Ian McShane und Keith Richards) mit Penélope Cruz in der weiblichen Hauptrolle entgegenfiebern. Nachdem das Liebespärchen Will Turner (Orlando Bloom; Film-Trilogie Der Herr der Ringe, Film-Trilogie Der Hobbit) und Elizabeth Swann (Keira Knightley; Jack Ryan: Shadow Recruit, Anna Karenina) aus den ersten drei Teilen von Fluch der Karibik die Lust daran verlor, mit Johnny Depp (The Tourist, Lone Ranger) alias Captain Jack Sparrow durch die Weltgeschichte zu torkeln, benötigte die Piraten-Saga einen neuen Blickfänger, den nun Penélope Cruz als rassige Angelica verkörpert.

Nach ihrem furiosen Auftritt in Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten wendet sich Penélope Cruz von großen Blockbustern wieder ab und hin zu großen Regisseuren. So spielt sie 2012 in der von Woody Allen inszenierten Episoden-Komödie To Rome With Love (mit Woody Allen, Judy Davis und Alec Baldwin) eine kleine Rolle und im selben Jahr in der spanischen Komödie Fliegende Liebende mit Cecilia Roth (Alles über meine Mutter, Labyrinth der Leidenschaften) und Antonio Banderas (Die Legende des Zorro, Machete Kills). Regie führt bei diesem Film - wie eigentlich immer, wenn Penélope Cruz für einen Dreh in die Heimat zurückkehrt - der spanische Star-Regisseur Pedro Almodóvar.

Zu den jüngeren Werken mit Penélope Cruz gehört zum Beispiel der Thriller The Counselor (mit Cameron Diaz, Javier Bardem und Brad Pitt) von Regisseur Ridley Scott (Blade RunnerPrometheus - Dunkle Zeichen). In The Counselor spielt Penélope Cruz die Verlobte des titelgebenden Counselors (Michael Fassbender; 12 Years a Slave, Filmreihe X-Men) - also einen Rechtsanwalt - und freut sich nach seinem Heiratsantrag auf ein schönes Leben. Doch der Counselor lässt sich auf dubiose Drogengeschäfte ein, die ihm schnell über den Kopf wachsen und plötzlich sieht er sich samt seiner Freunde und seiner Verlobten mit dem Drogenkartell konfrontiert - und das fackelt nicht lange.

In dem Filmklamauk Zoolander 2 (2016) greift Penélope Cruz den beiden Modedetektiven Zoolander (Ben Stiller; Filmreihe Nachts im Museum, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty) und Hansel (Owen Wilson; Filmreihe Nachts im Museum, Die Hochzeits-Crasher) tatkräftig unter die Arme, die eine Mordserie in der Promiszene aufklären müssen.

Eine Zeit lang kursierten außerdem im Internet Gerüchte, das Penélope Cruz an der Seite des James-Bond-Darstellers Daniel Craig (James Bond 007 - SkyfallVerblendung) ein Bond-Girl für das 24. Bond-Abenteuer Spectre sein würde. Das Pikante daran: In Skyfall musste sich Daniel Craig alias James Bond 007 noch mit ihrem Ehemann Javier Bardem als Bond-Bösewicht Raoul Silva herumschlagen... Penélope Cruz wäre zudem das bislang älteste Bond-Girl der Bond-Filmreihe gewesen - also abgesehen von Judi Dench alias M und Lois Maxwell als ehemalige Miss Moneypenny. Stattdessen wurde es dann jedoch Monica Bellucci, die noch mal zehn Jahre älter ist als Penélope Cruz. Vielleicht muss sie aber einfach nur noch zehn Jahre warten, bis sie zum Bond-Girl erkoren wird und sagen darf: „Mein Name ist Cruz... Penélope Cruz!“

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen