Owen Wilson Filme

Geburtsname: Owen Cunningham Wilson
Geburtstag: 18. November 1968 in Dallas, Texas (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Oscar-Nominierung, 1 Golden-Globe-Nominierung, 1 Nominierung für den BAFTA-Award

Mini-Biographie:

Owen Wilson macht sich mit Ich, du und der Andere und Die Hochzeits-Crasher einen Namen als Komödienstar, aber der amerikanische Schauspieler und Drehbuchschreiber kann auch anders, so wie in Woody Allens Midnight in Paris oder Wes Andersons skurrilen Ensemblestücken.

Mehr >

Filme mit Owen Wilson

Coole Filmzitate von Owen Wilson

"Das war nicht der Hauptgrund. In der Ehe hat es mehr Probleme gegeben als Vogelarten."
Owen Wilson alias Kenny Bostick über Trennungsgründe in Ein Jahr vogelfrei

"Du weißt doch, man sagt wir würden nur zehn Prozent unseres Gehirns nutzen. Ich glaube, wir nutzen nur zehn Prozent unseres Herzens."
Owen Wilson alias John Beckwith als Hochzeits-Crasher im gleichnamigen Film

Octavius: "Was ist ein Pfannkuchen?"
Jedediah: "Ein großer, labbriger Keks."
Owen Wilson alias Jedediah Smith erklärt den anderen Museumsbewohnern in Nachts im Museum 2 die Welt

Wichtigste Auszeichnungen:

2012: Golden-Globe-Nominierung als Bester Darsteller (Komödie/Musical) in Midnight in Paris
2002: Oscar-Nominierung für das beste Original-Drehbuch für Die Royal Tenenbaums, BAFTA-Nominierung für das beste Originaldrehbuch für Die Royal Tenenbaums

Owen Wilson Biographie

Dass das Schauspielen in den Genen liegt, beweist die Familie Wilson aus Texas. Alle drei Söhne von Robert Wilson und Laura Cunningham stehen zumindest gelegentlich vor der Kamera. Der älteste der drei Söhne, Andrew Wilson (Rushmore, 3 Engel für Charlie) begreift das Schauspielen dabei eher als Gelegenheitsjob. Luke Wilson (Natürlich blond!, Old School - Wir lassen absolut nichts anbrennen), der jüngste der drei Brüder, hat seine Leidenschaft dagegen zum Beruf gemacht und ist damit auch erfolgreich. Ebenso wie der mittlere Sohn der Familie: Owen Wilson.

Der Texaner ist jedoch in jungen Jahren eher ein Unruhestifter, fliegt von der Schule, besucht daraufhin eine Militärakademie und schreibt sich schließlich doch an der University of Texas ein. Dort will Owen Wilson Englisch studieren. An der Universität in Austin trifft Owen Wilson einen Kommilitonen, der einen großen Einfluss auf seine Zukunft haben wird: Wes Anderson studiert damals Philosophie, hat aber bereits an seiner Schule einige ambitionierte Theaterstücke verwirklicht. Wes Anderson und Owen Wilson werden Freunde - und sie schreiben gemeinsam ein Drehbuch. Der Kurzfilm Bottle Rocket existiert jedoch vorerst nur auf dem Papier. Nach dem Ende ihres Studiums machen Owen Wilson und Wes Anderson jedoch Nägel mit Köpfen und tunen ihren Kurzfilm Bottle Rocket auf Spielfilmlänge. Ihr fertiges Werk, welches in Deutschland Durchgeknallt heißen soll, wird das Regie-Debüt von Wes Anderson und das Filmdebüt für Owen Wilson und seinem Bruder Luke. Gemeinsam machen sich Dignan (Owen Wilson) und Anthony (Luke Wilson) auf einen Raubzug durch Texas. Und auch der restliche Cast der Krimi-Komödie kann sich sehen lassen: James Caan (Der Pate, Misery) wird für einen Part besetzt und Leslie Mann (Beim ersten Mal, Die Schadenfreundinnen) ist in einer Minirolle zu sehen. Zwar wird das Debüt von Owen Wilsons kein finanzieller Erfolg, doch bei vielen Kritikern kommt der Film an und auch die Filmwelt wird auf das Autoren-Duo aufmerksam.

Hollywoods Traumpaar: Owen Wilson trifft Ben Stiller

So ergattert Owen Wilson seine nächste Filmrolle, die zwar nicht sehr groß ist, aber dafür eine weitere lebenslängliche Verbundenheit mit sich bringt. Owen Wilson wird für Cable Guy - Die Nervensäge mit Jim Carrey (Die Maske, Die Truman Show) und Matthew Broderick (Ferris macht blau, Godzilla) in den Hauptrollen gecastet. Der Regisseur des Films ist damals noch relativ unbekannt: Ben Stiller (Filmreihe Nachts im Museum, Das erstaunliche Leben des Walter Mitty) ist der Name des Mannes, der später noch viele Filme inszenieren soll - und in nicht wenigen von ihnen spielt Owen Wilson mit.

Bei Permanent Midnight - Voll auf Droge von 1998 führt aber nicht Ben Stiller Regie. Stattdessen übernimmt der Filmemacher in dem biographischen Drama um einen drogenabhängigen TV-Autoren die Hauptrolle, Maria Bello (A History of Violence, Das geheime Fenster) und Liz Hurley (Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung, Teuflisch) sowie Owen Wilson sind in weiteren Rollen zu sehen. In den späten 1990er-Jahren folgen eine Reihe hochkarätiger Filme, in denen Owen Wilson jedoch im Hintergrund agiert. So wird der Texaner Teil des Casts des Schlangenabenteuers Anaconda (mit Jennifer Lopez und Jon Voight) und des Katastrophenfilms Armageddon - Das jüngste Gericht mit Bruce Willis (Filmreihe Stirb langsam, The Sixth Sense), Ben Affleck (Argo, Good Will Hunting) und Liv Tyler (Der unglaubliche Hulk, Film-Trilogie Der Herr der Ringe). Der Film Armageddon von Michael Bay (Transformers, Pearl Harbor) wird für vier Oscars nominiert, gewinnt allerdings keinen davon.

Seine erste Hauptrolle ergattert Owen Wilson dann überraschenderweise nicht in einer Komödie, sondern in einer eher düsteren Buchverfilmung. In The Minus Man aus dem Jahre 1999 spielt Owen Wilson einen eiskalten Serienkiller - und das mit Erfolg. Der Film bringt dem aufstrebenden Schauspieler gute Kritiken ein - und eine Beziehung. Am Set lernt Owen Wilson die Rocksängerin Sheryl Crow (K-PAX - Alles ist möglich, Gefährliche Brandung) kennen, die später seine Freundin wird - wenn auch nur für kurze Zeit.

Western trifft Martial Arts und Owen Wilson Jackie Chan

Mit dem neuen Jahrtausend nimmt auch Owen Wilsons Filmkarriere an Fahrt auf. Im Jahr 2000 ergattert er eine der Hauptrollen in Shang-High Noon neben Jackie Chan (Rush Hour, Karate Kid). Die Westernkomödie, die fernöstliche Kampfkunst mit Slapstick verbindet, kommt bei Publikum und Kritikern gut an. Der Genre-Mix wird 2003 mit Jackie Chan und Owen Wilson als Shanghai Knights fortgesetzt - und schlägt sich wieder gut an den Kinokassen. 2004 steht Owen Wilson erneut mit Jackie Chan vor der Kamera. Dieses Mal befinden sie sich im 19. Jahrhundert in Großbritannien und alles dreht sich um eine Weltreise in 80 Tagen, die von Erfinder Phileas Fogg (Steve Coogan; Philomena, Nachts im Museum 1 & 2) angetrieben wird. In dem Abenteuerfilm In 80 Tagen um die Welt gibt Owen Wilson einen der Wright-Brüder, die das Flugzeug erfunden haben. An den Kinokassen stürzt die Komödie jedoch ab.

Zwischen Shang-High Noon, Shanghai Knights und In 80 Tagen um die Welt bleibt Owen Wilson jedoch noch Zeit, um mit seinen filmemachenden Freunden weitere Stoffe zu verwirklichen. Noch im Jahr 2000 kommt der immens erfolgreiche Meine Braut, ihr Vater und ich in die Kinos. Die Komödie mit Ben Stiller und Robert De Niro (Silver Linings, Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia) als ehemaligen CIA-Agenten, der den zukünftigen Ehemann seiner Tochter Pam genauestens unter die Lupe nimmt, wird ein riesiger Blockbuster. Owen Wilson übernimmt in der Komödie die Rolle des Ex-Verlobten von Pam (Teri Polo; Das Geisterhaus, The Hole), die nun Gaylord Focker (Ben Stiller) heiraten will. Auch dieser Film erfährt noch mehrere Fortsetzungen: 2005 kommt Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich (mit Dustin Hoffman, Barbra Streisand) in die Kinos, 2010 folgt Meine Frau, unsere Kinder und ich (mit Blythe Danner und Jessica Alba). Nichtsdestotrotz haben Ben Stiller und Owen Wilson noch Zeit für ein weiteres gemeinsames Filmprojekt. 2001 schlüpft Owen Wilson in die Rolle von Hansel in Zoolander. Owen Wilson spielt in der Komödie den ärgsten Konkurrenten von Model Derek Zoolander (Ben Stiller), der aber bald mehr Probleme als die Wahl zum "Model of the Year" hat. Stattdessen soll der simpel gestrickte Dressman Zoolander einen Anschlag auf den malaysischen Premierminister verüben. Dabei gelingt es Ben Stiller, der auch am Drehbuch mitschrieb, der Modeindustrie den Spiegel vorzuhalten und zwischen treffender Satire und unterhaltsamem Klamauk zu pendeln.

So schnell gehen Ben Stiller die Filmprojekte nicht aus - und immer wieder setzt der erfolgreiche Regisseur, Drehbuchschreiber und Schauspieler sich dafür ein, dass auch die von ihm geschätzten Kollegen wie Owen Wilson Rollen in den Projekten erhalten. Bei Die Royal Tenenbaums kann Owen Wilson sich gleich über mehrfache Unterstützung freuen. Der Regisseur der Ensemble-Komödie ist nämlich niemand anders als Studienfreud Wes Anderson. Mit ihm zusammen hat Owen Wilson das Drehbuch über eine schräge Familie geschrieben. Ben Stiller übernimmt darin eine Rolle, ebenso wie Owen Wilsons Bruder Luke Wilson, Gwyneth Paltrow (Filmreihe Iron Man, Shakespeare in Love), Bill Murray (Lost in Translation, Ghostbusters), Danny Glover (Saw, Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis), Gene Hackman (Erbarmungslos, Der Staatsfeind Nr. 1) und Anjelica Huston (Die Addams Family, Medium - Nichts bleibt verborgen). Die Tragikomödie kommt an und beschert dem Drehbuch-Duo bestehend aus Wes Anderson und Owen Wilson eine Oscar-Nominierung, Hauptdarsteller Gene Hackman, der sich als Familienoberhaupt im Film mit seinen Kindern versöhnen will, erhält einen Golden Globe.

Mit Ben Stiller dreht Owen Wilson in den nächsten Jahren eine ganze Reihe medienwirksamer Filme. So steht Owen Wilson 2004 in dem Kino-Remake von Starsky & Hutch in der Rolle des Polizisten Ken "Hutch" Hutchinson vor der Kamera. Der 70er-Jahre-Look des Films und die Story um einen Drogenbaron, der des Mordes überführt werden soll, kommen beim Publikum an. In der Verfilmung der populären Fernsehserie steht Owen Wilson mit einem anderen aufstrebenden Schauspieler vor der Kamera, mit dem sich eine weitere Zusammenarbeit ergibt. Neben Juliette Lewis (Natural Born Killers, From Dusk Till Dawn); Jason Bateman (Kill the Boss, Juno) und Rapper Snoop Dogg spielt in der Komödie nämlich auch Vince Vaughn (Voll auf die Nüsse, Trennung mit Hindernissen) mit. Mit dem steht Owen Wilson prompt 2005 für Die Hochzeits-Crasher (mit Christopher Walken und Rachel McAdams) vor der Kamera. Regisseur des Films ist niemand anders als Shanghai Knights-Regisseur David Dobkin. Die Komödie um zwei Kumpels, die auf fremden Hochzeiten regelmäßig jede Menge Frauen abschleppen, besticht zwar nicht mit überraschenden Wendungen, dafür aber mit viel Wortwitz.

Owen Wilson mit Kate Hudson vor und hinter der Kamera

Ähnlich kommt 2006 auch Ich, du und der Andere daher. In der Komödie übernimmt Owen Wilson die Rolle der Nervensäge, die sich in der Wohnung von Molly (Kate Hudson) und Carl (Matt Dillon; Verrückt nach MaryHerbie: Fully Loaded - Ein toller Käfer startet durch) breitmacht. Für Überraschungen ist vor allem Abseits der Kamera gesorgt. Kate Hudson (Almost famous - Fast berühmtBride Wars - Beste Feindinnen) und Owen Wilson werden ein Paar. Die Beziehung der Hollywood-Stars durchläuft einige Aufs und Abs sowie zahlreiche Trennungen und wird schließlich endgültig im Jahr 2009 beendet. Aktuell lebt Owen Wilson mit seiner Freundin Jade Duell zusammen, die ihm im Januar 2011 einen Sohn schenkt.

Owen Wilsons Beziehungen im Film-Business unterliegen hingegen keinerlei Schwankungen. So wie jene zu Wes Anderson, mit dem Owen Wilson 2004 die skurrile Komödie Die Tiefseetaucher (mit Cate Blanchett und Bill Murray) dreht, 2007 folgt Darjeeling Limited mit Adrien Brody (Der PianistCadillac Records) und Jason Schwartzman (Marie AntoinetteMoonrise Kingdom). 2009 übernimmt Owen Wilson sogar eine Sprechrolle in einem ungewöhnlichen Wes-Anderson-Projekt: Owen Wilson spricht Coach Skip in dem Animationsfilm Der fantastische Mr. Fox. 2014 schließlich steht Owen Wilson erneut für Wes Anderson vor der Kamera. Grand Budapest Hotel ist wieder eine Komödie mit einem großen und prominenten Star-Ensemble. Neben Owen Wilson spielen in Grand Budapest Hotel außerdem Ralph Fiennes (Filmreihe Harry PotterJames Bond 007 - Spectre), Mathieu Amalric (James Bond 007 - Ein Quantum TrostSchmetterling und Taucherglocke), Willem Dafoe (Der englische PatientSpider-Man), Jeff Goldblum (Die FliegeJurassic Park), Jude Law (AlfieSherlock Holmes), Edward Norton (American History XFight Club) sowie Tilda Swinton (Only Lovers Left AliveBurn After Reading) mit.

Auch mit Ben Stiller geht die filmische Zusammenarbeit weiter. Gemeinsam drehen sie Nachts im Museum (2006; mit Robin Williams und Dick Van Dyke) sowie die Fortsetzungen Nachts im Museum 2 (2009; mit Amy Adams und Robin Williams) und Nachts im Museum: Das geheimnisvolle Grabmal (2014; mit Ben Kingsley und Robin Williams). Darüber hinaus wirkt Owen Wilson natürlich wieder in Ben Stillers Zoolander 2 (2016; mit Penélope Cruz und Will Ferrell) mit. Dazwischen treffen sich Vince Vaughn und Owen Wilson am Set der Komödie Prakti.com (2013; mit Rose Byrne und John Goodman) wieder, in der die beiden sich als in die Jahre gekommenen Uhrenverkäufer mit jungen Menschen im Google-Zeitalter rumschlagen müssen.

Owen Wilson ist dabei nicht etwa abhängig von seinen bisherigen Weggefährten. Der Texaner zieht auch ohne Hilfe von Wes Anderson und Ben Stiller vielversprechende Rollen an Land. So dreht Owen Wilson zusammen mit Jennifer Aniston (Wir sind die Millers, TV-Serie Friends) die Liebeskomödie Marley & Ich und steht für die Farrelly-Brüder (Schwer verliebtVerrückt nach Mary) in Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln vor der Kamera.

Einen wirklich großen Coup landet Owen Wilson im Jahr 2011. Da ist er in Midnight in Paris zu sehen. Die romantische Filmkomödie wird von niemand anders inszeniert als von Regie-Altmeister Woody Allen (Der StadtneurotikerMatch Point). Darin spielt Owen Wilson eine Rolle, die ihm nicht ganz fremd sein dürfte. Owen Wilson gibt einen erfolgreichen Hollywood-Drehbuchschreiber, der mit seiner Verlobten (Rachel McAdams; Die Hochzeits-CrasherSherlock Holmes: Spiel im Schatten) in die französische Hauptstadt reist und dort eine andere Welt kennenlernt. Eine Welt in der Joséphine Baker (Sonia Rolland) noch tanzt und in der man Salvador Dalí (Adrien Brody) sowie F. Scott Fitzgerald (Tom Hiddleston; Thor - The Dark KingdomMarvel's The Avengers) trifft. Woody Allen gelingt es, das Talent aus Owen Wilson heraus zu kitzeln, das bei seinen Blockbuster-Komödien nicht immer voll zum Einsatz kommen konnte. Midnight in Paris bringt Owen Wilson eine Nominierung für den Golden Globe ein, Regisseur und Autor Woody Allen gewinnt einen Oscar für das Drehbuch des Films.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen