Monica Bellucci Filme

Geburtsname: Monica Anna Maria Bellucci
Geburtstag: 30. September 1964 in Città di Castello, Umbrien (Italien)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Nastro d'Argento, 1 Golden Globe Award

Mini-Biographie:

Monica Bellucci ist ein italienisches Modemodel sowie Filmschauspielerin und gilt als eine der schönsten und sinnlichsten Frauen im Filmgeschäft. International sah man die rassige Italienerin erstmals in Bram Stoker's Dracula als Braut des bissigen Grafen. In Liebe und Lügen sorgt Monica Bellucci erstmals für Aufsehen. Ihren absoluten Durchbruch hatte sie dann in dem Historienfilm Pakt der Wölfe sowie in den beiden Science-Fiction-Thrillern Matrix Reloaded und Matrix Revolutions. In James Bond 007 – Spectre spielte Monica Bellucci an der Seite von Daniel Craig – als das ältestes Bond-Girl seit Bestehen der Filmreihe.

Mehr >

Filme mit Monica Bellucci

Die besten Zitate von Monica Bellucci

"Was im Gedächtnis bleibt, ist Intelligenz, Leidenschaft und Persönlichkeit."

"Ich drehe gerne Sexszenen mit meinem Mann. So sehen wir uns wenigstens ab und zu."

"Schönheit ist eine Macht, mit der man umzugehen lernen muss."

"Wenn man nicht weiß, wie man einen Ferrari bedient, wird der Wagen so schnell, dass man ihn gegen die Wand fährt."


Monica Bellucci plaudert ein wenig über charismatische Menschen, Sexszenen beim Film, ihre Schönheit und schnelle Autos

Wichtigste Auszeichnungen:

2007: Nominierung für den Nastro d'Argento (Filmpreis vom italienischen Filmkritikerverband) als Beste Nebendarstellerin in N - Napoléon 
2005: Nominierung für den Nastro d'Argento als Beste Nebendarstellerin in Die Passion Christi sowie Golden Globe Award in der Kategorie European Golden Globe
2004: Nominierung für den MTV Movie Awards in der Kategorie Bester Filmkuss in Matrix Reloaded
2003: Nominierung für den Nastro d'Argento als Beste Nebendarstellerin in Ricordati di me, Nominierung für den Saturn Award als Beste Nebendarstellerin in Pakt der Wölfe, Nominierung für den Teen Choice Awards als Bester weiblicher Shootingstar für die Filme Matrix Reloaded und Tränen der Sonne
2001: Nominierung für den European Film Awards in der Kategorie Beste Schauspielerin für den Film Der Zauber von Malèna
1997: Nominierung für den César Awards (Französischer Filmpreis) als Beste Nebendarstellerin für Liebe und Lügen

Monica Bellucci Biographie

Monica Bellucci kommt am 30. September 1964 im italienischen Città di Castello zur Welt. Sie wächst als Einzelkind ihrer Eltern Brunella Briganti und Pasquale Bellucci in San Giustino in Umbrien (Italien) auf. Ihre Liebe zur Fotografie und dem Modeln erwacht im Alter von 13 Jahren, als sie ein junger Goldschmied und Hobbyfotograf aus ihrer Heimatstadt darum bittet, für ihn zu posieren. Monica Bellucci willigt ein und findet so Gefallen am Modeln, dass sie gar nicht mehr damit aufhören will. Auch ihr Jura-Studium an der Universität Perugia finanziert Monica Bellucci mit Posen vor der Kamera.

Monica Bellucci als Mode-Model in Mailand

Im Jahr 1988 zieht es Monica Bellucci in die Modemetropole Mailand, wo sie von der Agentur Elite einen Modelvertrag bekommt. Bereits ein Jahr später geht sie zunächst nach Paris und später nach New York. Mit ihrer Schönheit werben im Laufe der Zeit Firmen wie Dolce & Gabbana oder Dior. Dank mehr oder weniger freizügiger Ablichtungen in Magazinen wie Elle, Maxim, Men's Health oder Vanity Fair mutiert Monica Bellucci bald auch jenseits der italienischen Grenzen zu einem Männertraum und Sexsymbol.

Kino-Debüt mit Biss - Monica Bellucci als Braut von Graf Dracula

Es dauert nur bis zum Jahre 1990, bis das italienische Fernsehen die junge Diva als Schauspielerin entdeckt. Der erste internationale Kinoauftritt folgt anno 1992 in der Romanverfilmung Bram Stoker's Dracula von dem Star-Regisseur Francis Ford Coppola (Der Pate Teil I bis III, Apocalypse Now). Darin spielt sie eine Braut des Grafen Dracula (Gary Oldman; Filmreihe Harry Potter, Filmreihe The Dark Knight), der allerdings mehr Interesse an Mina Murray (Winona Ryder; Black SwanMeerjungfrauen küssen besser) hat, der Verlobten seines Immobilienmaklers Jonathan Harker (Keanu Reeves; Film-Trilogie Matrix47 Ronin). Allerdings versucht der Vampirjäger Prof. Abraham van Helsing (Anthony Hopkins; Das Schweigen der LämmerNoah), die Pläne des blutdurstigen Grafen zu vereiteln.

In der zweiteiligen US-amerikanisch-italienisch-deutschen TV-Produktion Die Bibel - Joseph (1995) mit den Top-Stars Ben Kingsley (GandhiSchindlers Liste), Paul Mercurio (Undercover CopsBack of Beyond) und Martin Landau (Sleepy Hollow - Köpfe werden rollenDer unsichtbare Dritte) in den Hauptrollen darf Monica Bellucci die Frau des ägyptischen Pharaos zum Besten geben. Richtig wahrgenommen wird Monica Bellucci jedoch erst 1996 in Liebe und Lügen (mit Romane Bohringer und Vincent Cassel), einem Filmdrama, in dem die Protagonisten viel lieben und noch mehr lügen. Bei dieser französisch-spanisch-italienischen Co-Produktion lernt Monica Bellucci auch den französischen Kino-Star Vincent Cassel (ElizabethDie purpurnen Flüsse) kennen und lieben. Die beiden heiraten 1999, aus der Ehe gehen zwei Töchter hervor. Außerdem drehen Monica Bellucci und Vincent Cassel noch die Filme Dobermann (1997; mit Tchéky Karyo und Romain Duris), Pakt der Wölfe (2001; mit Samuel Le Bihan und Émilie Dequenne) und Irreversibel (2002; mit Albert Dupontel und Philippe Nahon) zusammen. Die Ehe hält bis zum Sommer 2013, als Monica Bellucci das Ende der Beziehung mit Vincent Cassel bekannt gibt...

Doch zurück zum Jahre 1997, in dem die Liebe zwischen Monica Bellucci und Vincent Cassel erst erblüht und die beiden zusammen in dem brutalen Banden-Thriller Dobermann (mit Tchéky Karyo und Romain Duris) spielen. Eine echte Hauptrolle erhält Monica Bellucci anno 2000 in dem italienischen Drama Der Zauber von Malèna, in dem sie auf Sizilien in den Jahren des Zweiten Weltkriegs eine vermeintliche Witwe spielt, auf die alle Männer und insbesondere der 13-jährige Renato (Giuseppe Sulfaro; TV-Serie Don MatteoBlack Sun) abfahren, was natürlich den Neid aller Dorfbewohnerinnen bis zur Weißglut schürt. Der Zauber von Malèna wird für die Beste Kamera und die Beste Filmmusik für zwei Oscars nominiert und bekommt 2001 den so genannten David di Donatello, der wichtigste italienische Filmpreis.

Monica Bellucci etabliert sich in internationalen Blockblustern

Ebenfalls 2000 erscheint der Hollywood-Thriller Under Suspicion - Mörderisches Spiel mit Gene Hackman (Mississippi Burning - Die Wurzel des HassesFrench Connection - Brennpunkt Brooklyn), Morgan Freeman (Olympus Has Fallen - Die Welt in GefahrR.E.D. - Älter, Härter, Besser) und Monica Bellucci in der weiblichen Hauptrolle. Die Neuverfilmung des französischen Originals Das Verhör (1981; mit Lino Ventura, Michel Serrault und Romy Schneider) zeigt auf, wie der psychische Druck eines Verhörs einen Unschuldigen zu einem vermeintlichen Mörder machen kann...

2001 entsteht der französische Blockbuster Pakt der Wölfe, eine spektakuläre Bestienjagd aus der Zeit um das 18. Jahrhundert, der den Vergleich mit Hollywood-Produktionen nicht zu scheuen braucht. In diesem Thriller nach wahren Begebenheiten spielt Monica Bellucci wieder mit ihrem Ehemann Vincent Cassel (Black SwanOcean's 12 & 13) sowie mit Samuel Le Bihan (Public Enemy No. 1 - TodestriebWahnsinnig verliebt) und Mark Dacascos (Born 2 Die, TV-Serie Hawaii Five-0) zusammen. Im Folgejahr dreht Monica Bellucci abermals mit ihrem Gatten für die Kinoleinwand - und zwar in dem Thriller Irreversibel (mit Albert Dupontel und Philippe Nahon). Irreversibel polarisiert Kritiker wie Kinopublikum wie kaum ein zweiter Streifen, da er mit äußerst realistischen Gewaltszenen inklusive einer neunminütigen Vergewaltigungsszene an Monica Bellucci aufwartet. Zudem läuft Irreversibel chronologisch rückwärts ab und verschreckt das Publikum zusätzlich durch chaotische Kameraführungen. Die Folge sind Kinogänger, die teils schon nach der ersten Szene entsetzt den Saal verlassen. Trotzdem kann Irreversibel auf eine hartnäckige Fangemeinde verweisen. Doch nach dem harten Stoff in Irreversibel kommt ein leichtfüßiger Klamaukfilm wie Asterix & Obelix: Mission Kleopatra (2002) gerade recht. Dort geht sie als Kleopatra mit dem römischen Kaiser Julius Cäsar (Alain Chabat; Nachts im Museum 2Noch Tausend Worte) die Wette ein, dass es das Volk Ägyptens schafft, innerhalb von drei Monaten einen prächtigen Palast zu bauen. Der zuständige Bauherr Numérobis (Jamel Debbouze; Die fabelhafte Welt der AmélieAsterix bei den Olympischen Spielen), der bei Misslingen des Projekts den Krokodilen zum Fraß vorgeworfen wird, holt sich mit Asterix (Christian Clavier; Monsieur Claude und seine TöchterZum Glück bleibt es in der Familie), Obelix (Gérard Depardieu; Der Mann in der eisernen Maske1492 - Die Eroberung des Paradieses) und Miraculix (Claude Rich; OscarRadetzkymarsch) prominente Hilfe aus Gallien.

Monica Bellucci geht nach Hollywood und in die Matrix

2003 wird für Monica Bellucci vielleicht ihr bislang wichtigstes Jahr ihrer Filmkarriere. Zunächst erscheint das italienische Familiendrama Ricordati di me (mit Fabrizio Bentivoglio und Laura Morante), der zwar in Deutschland abgesehen von Filmfestspielen nicht in die Kinos kommt, in Italien aber die Kassen klingeln lässt. Zudem erhält der Film dreimal den bedeutenden italienischen Filmpreis Nastri d'Argento - unter anderem auch Monica Bellucci als Beste Nebendarstellerin.

Die meisten deutschen Kinogänger sehen Monica Bellucci erstmals im Mai 2003 in Matrix Reloaded (mit Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss und Hugo Weaving), in dem sie als geheimnisvolle Persephone dem Matrix-Helden Neo (Keanu Reeves; Im Auftrag des TeufelsSpeed) um jeden Preis einen Kuss abringen will. Ihre Rolle als Persephone darf Monica Bellucci im dritten Teil der Matrix-Saga Matrix Revolutions nochmals zum Besten geben und trifft damit abermals ihre Hollywood-Kollegen Keanu Reeves (Der Tag, an dem die Erde stillstandConstantine), Laurence Fishburne (Man of SteelMission: Impossible III), Carrie-Anne Moss (Chocolat - Ein kleiner Biss genügtRed Planet) und Hugo Weaving (Film-Trilogie Der Herr der RingeCloud Atlas). Abgesehen von Matrix bekommt Monica Bellucci 2003 eine Hauptrolle in dem Kriegsfilm Tränen der Sonne (mit Cole Hauser und Eamonn Walker), in dem sie inmitten des nigerianischen Bürgerkriegs als Ärztin eines christlichen Flüchtlingslagers von Bruce Willis (Filmreihe Stirb langsamThe Sixth Sense) gerettet wird.

Das Filmjahr 2004 geht für Monica Bellucci spektakulär weiter, in dem sie in Die Passion Christi (mit James Caviezel und Maia Morgenstern) von Mel Gibson (BraveheartDer Patriot) die Jesus-Begleiterin Maria Magdalena verkörpert. Zwar sorgt Die Passion Christi durch seine Gewaltszenen in der Öffentlichkeit für jede Menge Aufsehen, lockt dafür aber auch Millionen von Menschen in die Lichtspielhäuser. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von rund 600 Millionen US-Dollar gilt Die Passion Christi als erfolgreichster religiöser Film der Kinogeschichte. Danach geht es wieder nach Frankreich zu ihrem Ehemann Vincent Cassel, um mit ihm den Spionagethriller Agents Secrets - Im Fadenkreuz des Todes (2004; mit André Dussollier und Charles Berling) zu drehen.

Monica Bellucci mit über 50 Lenzen weiter so sexy wie mit 30

Märchenhaft böse ist die Rolle von Monica Bellucci als verwunschene Königin in dem Fantasy-Blockbuster Brothers Grimm mit den Hollywood-Stars Matt Damon (Die Bourne IdentitätDeparted - Unter Feinden), Heath Ledger (The Dark KnightBrokeback Mountain) und Jonathan Pryce (James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie, Filmreihe Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik). In der französischen Liebeskomödie Wie sehr liebst du mich? darf Monica Bellucci als Prostituierte Daniela ihre ganze Schönheit zur Schau stellen und dabei von ihrem Zuhälter Charly (Gérard Depardieu; Zwei irre SpaßvögelLife of Pi: Schiffbruch mit Tiger) zu dem schüchternen Büroangestellten François (Bernard Campan; Die Herzen der Männer, TV-Serie Milch und Honig) überlaufen. Und wo sich Monica Bellucci schon mal im Rotlicht-Gewerbe tummelt, spielt sie in dem kultverdächtigen Action-Thriller Shoot 'Em Up (2007; mit Paul Giamatti und Stephen McHattie) gleich noch mal eine Prostituierte, die zusammen mit Clive Owen (The InternationalDie Bourne Identität) und einem Baby auf der Flucht vor einem Killersyndikat von einem Kugelhagel in den nächsten gerät. In dem französischen Thriller Don't Look Back - Schatten der Vergangenheit (2009) teilt sich Monica Bellucci die Hauptrolle der Jeanne mit dem Ex-Bond-Girl Sophie Marceau (James Bond 007 - Die Welt ist nicht genugBraveheart), in dem die Protagonistin scheinbar zwischen zwei Welten wandelt. Kaum weniger gruselig für Monica Bellucci und zudem basierend auf wahren Begebenheiten ist der Thriller Whistleblower - In gefährlicher Mission (2010) mit Rachel Weisz (Das Bourne VermächtnisDie Mumie kehrt zurück), Vanessa Redgrave (Der ButlerFräulein Smillas Gespür für Schnee), David Strathairn (GodzillaDas Bourne Vermächtnis) und Benedict Cumberbatch (TV-Serie SherlockDer Hobbit: Smaugs Einöde) in den Hauptrollen. Darin geht es darum, auf bosnischem Gebiet einen Mädchenhändlerring aufzudecken, doch die Drahtzieher und Nutznießer erstrecken sich bis hin zur US-Army und der UNO.

Verzaubert statt verzaubern gilt für Monica Bellucci in der Disney-Produktion Duell der Magier (2010; mit Jay Baruchel und Alfred Molina), in dem sie sich als Zauberin nach 1000 Jahren von Merlins Schüler Balthazar Blake (Nicolas Cage; The Rock - Fels der EntscheidungDas Vermächtnis der Tempelritter) aus einem Seelengral befreien lässt. Duell der Magier war in den letzten Jahren einer der wenigen großen Auftritte von Monica Bellucci in den deutschen Kinos. Im April 2014 erscheint außerdem noch die französische Komödie Eine Hochzeit und andere Hindernisse (mit Eric Elmosnino und Lou de Laâge) direkt auf DVD mit Monica Bellucci in einer Nebenrolle.

Im September 2014 feiert Monica Bellucci ihren 50sten Geburtstag und erscheint so schön wie eh und je. Jene Tatsache gefällt auch den Bond-Produzenten und deshalb casten sie die rassige Milf-Schnitte für ihren Agenten-Thriller James Bond 007 – Spectre (2015; mit Christoph Waltz, Léa Seydoux und Ralph Fiennes) als Bond Girl Lucia Sciarra. Ihr Auftritt an der Seite von James-Bond-Darsteller Daniel Craig (Verblendung, Der Goldene Kompass) ist relativ kurz, aber sehr heftig und prickelnd. Monica Bellucci ist mit 50 Jahren übrigens das älteste Bond-Girl der Filmgeschichte – und wer weiß was noch kommt, sie ist ja noch jung!

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen