Mark Wahlberg Filme

Geburtsname: Mark Robert Michael Wahlberg
Geburtstag: 5. Juni 1971, Boston, Massachusetts (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 2 Oscar-Nominierungen, 2 Golden-Globe-Nominierungen, 1 Critics' Choice Movie Award

Mini-Biographie:

Mark Wahlberg ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Sänger und Filmproduzent. 1991 wird Mark Wahlberg als Frontmann der Band Marky Mark and the Funky Bunch und als Model bekannt. Seit Mitte der 1990er Jahre ist Mark Wahlberg auch im Filmgeschäft tätig. Seinen Durchbruch als Schauspieler erlebte er 1997 mit der Tragikomödie Boogie Nights. Seine größten filmischen Erfolge bislang sind unter anderem der Thriller Departed – Unter Feinden sowie das Sportdrama The Fighter.

Mehr >

Filme mit Mark Wahlberg

Coole Filmzitate von Mark Wahlberg

"Wo hast du gelernt, so zu fahren?"
"Grand Theft Auto!"
Mark Wahlberg alias Terry Hoitz antwortet Will Ferrell alias Allen Gamble auf die Frage nach seinen Fahrkünsten in Die etwas anderen Cops

"Mein Bedarf an Schusswaffen ist gedeckt, aber du solltest dringend eine tragen. Besser du wirst von zwölf verurteilt als von sechs getragen."
Mark Wahlberg als Joseph Grusinsky in Helden der Nacht - We Own the Night

"Willkommen in Tennessee, der Stadt der Schießwütigen."
Mark Wahlberg alias Bob Lee Swagger in Shooter

Wichtigste Auszeichnungen:

2014: Critics' Choice Movie Award als Bester Schauspieler für Lone Survivor
2011: Oscar-Nominierung als Bester Film für The Fighter, Golden-Globe-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für The Fighter
2010: Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
2007: Oscar-Nominierung und Golden-Globe-Nominierung als Bester Nebendarsteller für Departed - Unter Feinden , National Society of Film Critics Award als Bester Nebendarsteller für Departed - Unter Feinden und Nominierung bei den MTV Movie Awards für den besten Kuss in Unbesiegbar - Der Traum seines Lebens
1998: Satellite-Award-Nominierung als Bester Hauptdarsteller für Boogie Nights und Nominierung bei den MTV Movie Awards für die beste Tanzszene in Boogie Nights
1997: Nominierung bei den MTV Movie Awards als bester Bösewicht in Fear - Wenn Liebe Angst macht

Mark Wahlberg Biographie

Mark Robert Michael Wahlberg wird am 5. Juni 1971 als Sohn des Auslieferungsfahrers Donald E. Wahlberg Sr. und der Krankenschwester Alma Elaine Donnelly in Boston, Massachusetts, geboren. Mark Wahlberg hat acht ältere Geschwister, darunter den Schauspieler und Sänger Donnie Wahlberg (Film-Reihe Saw, Kurzer Prozess - Righteous Kill). Seine Kindheit verbringt Mark Wahlberg in Dorchester, einem Bostoner Arbeiterviertel mit hoher Kriminalitätsrate. Die Familie lebt an der Armutsgrenze obwohl Mark Wahlbergs Eltern ganztägig berufstätig sind. Als Mark Wahlberg elf Jahre alt ist lassen sich seine Eltern scheiden. Die "Copely Square High School" in Boston verlässt Mark Wahlberg ohne Abschluss, den er erst 2013 nachgeholt haben soll. Donnie Wahlberg gibt seinem Bruder die Möglichkeit, Mitglied der Teenie-Band "New Kids on the Block" zu werden, die sich gerade in der Gründungsphase befindet. Doch schon nach kurzer Zeit steigt der damals 13-jährige Mark Wahlberg aus, noch bevor die Band ihren ersten Tonträger veröffentlicht. Mark Wahlberg scheint sich stattdessen für eine kriminelle Laufbahn entschieden zu haben. Immer wieder gerät Mark Wahlberg wegen verschiedener Delikte wie Körperverletzung, rassistischer Äußerungen, Bedrohung, Diebstahl oder Vandalismus mit dem Gesetz in Konflikt. Als Mark Wahlberg 16 Jahre alt ist, wird er wegen versuchten Mordes angeklagt und zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt, wovon er aber nur 45 Tage in Deer Island, Massachusetts, absitzt. Auch nach seinem Gefängnisaufenthalt lässt sich Mark Wahlberg noch einiges zuschulden kommen.

Mark Wahlberg wird zu Marky Mark

Donnie Wahlberg feiert inzwischen mit den "New Kids on the Block" internationale Erfolge. Er will seinem Bruder helfen, ein Leben jenseits der Kriminalität zu führen und finanziert Mark Wahlberg ein eigenes Musikprojekt. Donnie nutzt seine eigene Popularität, um Mark Wahlberg zu einem Plattenvertrag zu verhelfen. 1991 veröffentlicht Mark Wahlberg unter dem Namen "Marky Mark and the Funky Bunch" sein Debütalbum "Music for the People". Das Album wird in den USA mit Platin ausgezeichnet. Die Debütsingle "Good Vibrations" mit der Gastmusikerin Loleatta Holloway wird international ein Hit. "Good Vibrations" sowie die Nachfolge-Single "Wildside" erreichen jeweils Goldstatus, auf den Musiksendern werden die Hits von Marky Mark rauf und runter gespielt. 1991 begleitet Mark Wahlberg zusammen mit seiner Band die "New Kids on the Block" als Vorband auf ihrer Wintertournee durch Europa - und macht sich so beim Zielpublikum bekannt und beliebt. Marky Mark wird unter anderem mit dem Goldenen Bravo-Otto und dem Silbernen Bravo-Otto ausgezeichnet, die britische Zeitschrift "Smash Hits" zeichnet ihn ebenfalls mehrfach aus.

Mark Wahlberg: Doppelkarriere als Model und Sänger

Schon als Jugendlicher hat Mark Wahlberg Muskel- und Fitnesstraining betrieben, so dass er sich bei seinen Shows gerne mit entblößtem Oberkörper und Baggy Pants zeigt, die den Blick auf das Label oder den Bund seiner Shorts ermöglichen. Bei einem Auftritt legt Mark Wahlberg sogar einen Strip hin, bis er letztlich nur noch in Unterwäsche auf der Bühne steht. Nicht nur die weiblichen Fans sind begeistert, auch Modedesigner Calvin Klein zeigt Interesse an dem jungen Sänger. Er bucht Mark Wahlberg als Unterwäschemodel. Im Rahmen diverser Kampagnen ist Mark Wahlberg alleine oder zusammen mit Kate Moss auf Plakaten, in Magazinen und in TV-Spots zu sehen, 1992 schafft es eine Kampagne mit ihm bis auf den New Yorker Times Square. Ebenfalls 1992 erscheint mit "You Gotta Believe" das zweite Album von Marky Mark, darüber hinaus veröffentlicht Mark Wahlberg seine erste Biografie, ein Jahr später produziert er ein Fitnessvideo. Musikalisch arbeitet Mark Wahlberg nun eng mit dem karibischen Reggae-Interpreten Prince Ital Joe und dem deutschen Produzenten Alex Christensen zusammen. 1993 erscheint mit "Life in the Streets" das erste Album der beiden Künstler, auf dem unter anderem der Nummer-Eins-Hit "United" zu hören ist. 1995 veröffentlicht Mark Wahlberg alias Marky Mark die Single "No Mercy (Fist of the Tiger)". Der Song handelt von Mark Wahlbergs Freund Dariusz Michalczewski, der auch im Video zur Single mitspielt. 1996 zieht sich Mark Wahlberg für eine Fotostrecke des Magazins Vanity Fair, fotografiert von Annie Leibovitz, erneut bis auf die Unterwäsche aus.

Mark Wahlberg: Der Einstieg ins Filmgeschäft

1993 tritt Mark Wahlberg als Marky Mark in dem fürs Fernsehen produzierten Thriller Die Wahrheit führt zum Tod (mit Amanda Donohoe und Dalton James) auf und beschließt, richtig ins Filmgeschäft einzusteigen. Auf der Kinoleinwand ist Mark Wahlberg erstmals in der Militärkomödie Mr. Bill (1994, mit Gregory Hines und James Remar) zu sehen, an der Seite von Danny DeVito (When in Rome - Fünf Männer sind vier zu viel, Twins). Ein Jahr später übernimmt Mark Wahlberg eine erste große Nebenrolle: Neben Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio (The Wolf of Wall Street, Titanic) mimt Mark Wahlberg darin den kriminellen Drogensüchtigen Mickey in der Filmbiografie Jim Carroll - In den Straßen von New York (1995, mit Lorraine Bracco und Juliette Lewis). Im Thriller Fear - Wenn Liebe Angst macht (1996, mit Amy Brenneman und Alyssa Milano) spielt Mark Wahlberg die Rolle des Psychopathen David McCall, der seine Ex-Freundin Nicole Walker (Reese Witherspoon; Eiskalte Engel, Walk the Line) bedroht. Seinen endgültigen Durchbruch als Filmschauspieler feiert Mark Wahlberg aber mit Boogie Nights (1997, mit Burt Reynolds und Julianne Moore). Unter der Regie von Paul Thomas Anderson (The Master, There Will Be Blood) spielt Mark Wahlberg den Aufstieg und Fall des Pornostars Dirk Diggler in der Tragikomödie, die die amerikanische Porno-Industrie der 1970er-Jahre zum Thema macht. Für seine Darstellung erhält Mark Wahlberg eine Nominierung für den Satellite Award.

Mark Wahlberg an der Seite diverser Hollywood-Größen

Nicht immer sind es große Namen, neben denen Mark Wahlbergs Name auf den Kinoplakaten steht. Aber doch recht häufig für einen Schauspieler, der gerade einmal eine Handvoll Filme gedreht hat. So spielt Mark Wahlberg in der Kriegssatire Three Kings - Es ist schön König zu sein (1999, mit Ice Cube und Spike Jonze) an der Seite von George Clooney (The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten, Ocean's Eleven) die Rolle des Troy Barlow. Und auch im Katastrophenfilm Der Sturm (2000, mit John C. Reilly und Diane Lane) von Wolfgang Petersen (Troja, Das Boot) steht Mark Wahlberg wieder gemeinsam mit George Clooney vor der Kamera. 2001 wird Mark Wahlberg von Tim Burton (Sweeney Todd - Der teuflische Barbier aus der Fleet Street, Sleepy Hollow) für dessen Neuverfilmung des Romanklassikers Planet der Affen (2001, mit Tim Roth und Michael Clarke Duncan) verpflichtet. In dem Science-Fiction-Streifen ist Mark Wahlberg an der Seite von Helena Bonham Carter (Les Misérables, Film-Reihe Harry Potter) zu sehen. Auch im Gangsterfilm The Italian Job - Jagd auf Millionen (2003, mit Jason Statham und Donald Sutherland) kann sich Mark Wahlberg neben etablierten Hollywood-Schauspielern wie Edward Norton (Grand Budapest Hotel, American History X) und Charlize Theron (Prometheus - Dunkle Zeichen, Monster) beweisen. Auch in der Filmkomödie I Heart Huckabees (2004, mit Jason Statham, Isabelle Huppert und Naomi Watts) spielt Mark Wahlberg neben zahlreichen Größen des Filmbusiness wie Dustin Hoffman (Rain Man, Die Reifeprüfung) und Jude Law (Side Effects - Tödliche Nebenwirkungen, Unterwegs nach Cold Mountain).

Mark Wahlberg, Joaquin Phoenix und James Gray

Mit dem Schauspieler Joaquin Phoenix (Gladiator, Walk the Line) und dem Regisseur James Gray (The Immigrant, Two Lovers) arbeitet Mark Wahlberg gleich zweimal zusammen. Die erste Zusammenarbeit findet im Jahr 2000 in dem Filmdrama The Yards - Im Hinterhof der Macht (mit Charlize Theron und Faye Dunaway) statt. Im Film spielt Mark Wahlberg einen gewissen Leo Handler, der zu Unrecht des Mordes und der Körperverletzung verdächtigt wird. Leo Handler beginnt einen einsamen Kampf gegen die Korruption. Auch in Helden der Nacht - We Own the Night (2007, mit Robert Duvall und Eva Mendes) arbeitet das Trio wieder zusammen, dieses Mal ist Mark Wahlberg auch Co-Produzent. Im Drama spielt Mark Wahlberg die Rolle des Polizisten Joseph Grusinsky, der sich mit seinem Bruder, dem Nachtclubbesitzer Bobby (Joaquin Phoenix), überwirft. Doch als Joseph schwer verletzt wird, entscheidet sich Bobby dafür, mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Neben diesen beiden Filmen, für die Joaquin Phoenix und Mark Wahlberg gemeinsam vor der Kamera standen, sind die Schauspieler zunächst auch für die Hauptrollen in Brokeback Mountain (2005, mit Heath Ledger und Jake Gyllenhaal) vorgesehen. Die beiden Schauspieler lehnen das Rollenangebot jedoch ab, weil sie die geforderten Sexszenen nicht spielen wollen.

Mark Wahlberg in "Departed - Unter Feinden"

2006 erzielt Mark Wahlberg seinen bislang größten Erfolg. Im Thriller Departed - Unter Feinden (mit Leonardo DiCaprio und Martin Sheen) von Martin Scorsese (The Wolf of Wall Street, Hugo Cabret) übernimmt Mark Wahlberg neben Matt Damon (Film-Reihe Bourne, Ocean's Eleven) und Jack Nicholson (Besser geht's nicht, Einer flog über das Kuckucksnest) die Rolle des Bostoner Polizisten Bryce Dignam. Für seine beeindruckende Leistung wird Mark Wahlberg bei der Oscar-Verleihung 2007 als Bester Nebendarsteller für die begehrte Trophäe nominiert. Auch eine Golden-Globe-Nominierung erhält Mark Wahlberg für seine Rolle.

Mark Wahlberg: Von "Shooter" bis "Lone Survivor"

Nach Departed - Unter Feinden geht es für Mark Wahlberg und seine Karriere weiter bergauf. 2007 übernimmt Mark Wahlberg die Rolle eines Scharfschützen der US-Marineinfanterie in Shooter (mit Lane Garrison und Danny Glover), im Katastrophenfilm The Happening (2008, mit Zooey Deschanel und John Leguizamo) spielt Mark Wahlberg den Biologielehrer Elliot Moore und in der Verfilmung des gleichnamigen Computerspiels Max Payne (2008, mit Mila Kunis und Nelly Furtado) verkörpert er den Titelhelden. In dem Drama In meinem Himmel (2009, mit Rachel Weisz und Susan Sarandon) von Regisseur Peter Jackson (Film-Trilogie Der Herr der Ringe, Film-Reihe Der Hobbit) spielt Mark Wahlberg einen verzweifelten Vater, der sich auf die Suche nach dem Mörder seiner Tochter begibt. Die Actionkomödie Die etwas anderen Cops (2010, mit Will Ferrell, Samuel L. Jackson und Dwayne "The Rock" Johnson) wartet wieder einmal mit einem ansehnlichen Staraufgebot auf, neben dem sich Mark Wahlberg in der Rolle von Detective Terry Hoitz beweisen darf. Für das Sportdrama The Fighter (2010, mit Christian Bale und Amy Adams) erhält Mark Wahlberg erneut eine Oscar- und eine Golden-Globe-Nominierung.

In der Komödie Ted (2012; mit Mila Kunis, Seth MacFarlane und Joel McHale) lässt sich Mark Wahlberg im wahrsten Sinne des Wortes einen Bären aufbinden – also einen lebendigen Teddy-Bären. Was zunächst nach billigem Klamauk anmutet, kommt sowohl bei den Kritikern wie auch beim Publikum prima an und ermöglicht so die Fortsetzung Ted 2 (mit Amanda Seyfried und Morgan Freeman) im Jahre 2015. In dem Kriminalthriller Broken City (2013; mit Catherine Zeta-Jones und Jeffrey Wright) dreht er zusammen mit Russell Crowe (A Beautiful Mind, Gladiator). Unter der Regie des isländisch-spanischen Regisseurs Baltasar Kormákur (Run for Her Life, A Little Trip to Heaven) spielt Mark Wahlberg gleich in zwei Filmen die Hauptrolle - in dem Thriller Contraband (2012; mit Kate Beckinsale und Caleb Landry Jones) und im Actionfilm 2 Guns (2013; mit Paula Patton und Bill Paxton), in dem er an der Seite von Denzel Washington (Flight, Training Day) auftritt. Zusammen mit Dwayne Johnson (Fast & Furious Five, G.I. Joe - Die Abrechnung) steht Mark Wahlberg für die Action-Komödie Pain & Gain (2013; mit Tony Shalhoub und Ed Harris) vor der Kamera. Das nächste Projekt von Mark Wahlberg ist der Kriegsfilm Lone Survivor (2013; mit Taylor Kitsch und Emile Hirsch), in dem vier Navy SEALs den Taliban-Führer Ahmad Shah gefangen nehmen oder töten sollen. Die Geschichte beruht auf einem Tatsachenbericht des ehemaligen United States Navy SEALs (und einzigen Überlebenden der Mission) Marcus Luttrell, der im Film von Mark Wahlberg gespielt wird.

Mark Wahlberg aktuell: Katastrophenfilme für jeden Geschmack

In den letzten Jahren widmet sich Mark Wahlberg gerne dem Genre Katastrophenfilm – wenngleich diese doch grundverschieden sind. So spielt er 2014 die Hauptrolle in Transformers: Ära des Untergangs (mit Nicola Peltz, Jack Reynor und Kelsey Grammer). Im vierten Teil der Transformers-Saga spielt Mark Wahlberg einen erfolglosen Mechaniker und Erfinder, der sich für 150 Dollar einen schrottreifen LKW kauft. Bei der Reparatur erlebt er dann jedoch eine Überraschung. Der Rest der Handlung versinkt schnurstracks im fast dreistündigen Action-Gewitter. Neben reichlich Blech und Stahl hagelt es vor allem miese Kritiken und Nominierungen für Goldene Himbeeren vom Himmel. Der Regisseur Michael Bay (The Rock – Fels der Entscheidung, Armageddon – Das jüngste Gericht) und Nebendarsteller Kelsey Grammer (TV-Serie Cheers, TV-Serie Frasier) werden sogar mit dem Negativ-Filmpreis ausgezeichnet. Den Transformer-Fans hingegen kann es nicht laut genug krachen, sie machen Transformers: Ära des Untergangs mit weltweit knapp 1,1 Milliarden US-Dollar Einnahmen zu einem wahren Kassenknüller.

Eine Familienkatastrophe löst Mark Wahlberg aus in der Komödie Daddy’s Home – Ein Vater zu viel (2015; mit Linda Cardellini und Bobby Cannavale), in dem er als biologischer Vater seine zwei Kinder sowie seine Exfrau mit ihrem neuen Ehemann (Will Ferrell; Anchorman – Die Legende kehrt zurück, Die etwas anderen Cops) besucht. Der Eindringling will seine alte Familie zurückerobern, während das neue Familienoberhaupt mit allen Mitteln versucht, seine Familie zu erhalten. Und so entbrennt ein Streit zwischen dem Stiefvater und dem biologischen Vater um die Gunst ihrer Liebsten – mit durchaus überraschendem Ausgang.

Am katastrophalsten geht es allerdings zu in dem Umwelt-Drama Deepwater Horizon (2016; mit Kurt Russell, John Malkovich und Kate Hudson), denn es beruht auf einer wahren Begebenheit. Die „Deepwater Horizon“ war eine Ölplattform des Betreibers BP im Golf von Mexiko. Diese geriet im April 2010 in Brand und löste durch das auslaufende Öl die größte Ölpest der Geschichte aus. Neben der Umweltkatastrophe droht die Ölplattform außerdem zu explodieren, Hilfe ist lange keine in Sicht und auf der Bohrinsel arbeiteten fast 130 Menschen – nun kämpfen sie nur noch ums nackte Überleben – und einer von ihnen ist Mike Williams, gespielt von Mark Wahlberg.

Mark Wahlberg: Sein Engagement, sein Privatleben

Mark Wahlberg gründet im Mai 2001 die "Mark Wahlberg Youth Foundation". Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendförderungsprogramme zu organisieren und bereitzustellen. Darüber hinaus ist Mark Wahlberg seit August 2011 Geschäftsführer des Restaurants "Wahlburgers" in Hingham, Massachusetts, das er gemeinsam mit seinen Brüdern Paul und Donnie Wahlberg leitet.

Im Jahr 2001 zieht Mark Wahlberg mit dem US-amerikanischen Model Rhea Durham zusammen, am 1. August 2009 heiratet das Paar. Gemeinsam haben Rhea Durham und Mark Wahlberg vier Kinder: Ella Rae, Michael, Grace Margaret und Brendan Joseph.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen