Keira Knightley Filme

Geburtsname: Keira Christina Knightley
Geburtstag: 26. März 1985, Teddington, Greater London (Großbritannien)
Wichtigste Auszeichnungen: 2 Oscar-Nominierungen, 3 Golden-Globe-Nominierungen, 7 Teen Choice Awards, 2 People's Choice Awards, 1 Empire Award

Mini-Biographie:

Keira Knightley ist eine britische Schauspielerin, die sich bereits in jungen Jahren einen Namen machte. Zu Weltruhm gelangte sie mit der Piraten-Filmreihe Fluch der Karibik sowie mit der romantischen Komödie Tatsächlich Liebe. Keira Knightley überzeugte in den letzten Jahren vor allem als Charakterdarstellerin in Filmen wie AbbitteAlles, was wir geben mussten, Stolz und Vorurteil sowie The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben. Keira Knightley wurde bereits zwei Mal für einen Oscar nominiert.

Mehr >

Filme mit Keira Knightley

Beste Filmzitate von Keira Knightley

"Die Definition von Freiheit kann keine Einschränkung haben."
Keira Knightley alias Georgiana in Die Herzogin (2008)

"Ich bevorzuge es, ungesellig und wortkarg zu sein."
Keira Knightley als Elizabeth Bennett in Stolz und Vorurteil (2005)

"Ich zeige dir, was es heißt, Schmerzen zu haben."
"Magst du Schmerzen? Versuch mal ein Korsett zu tragen."
Keira Knightley alias Elizabeth Swann auf die Drohung eines Piraten in Fluch der Karibik (2003)

Wichtigste Auszeichnungen

2015: Oscar-Nominierung als Beste Nebendarstellerin für The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
2008: Empire Award, People's Choice Award und eine Golden-Globe-Nominierung und als jeweils Beste Schauspielerin für Abbitte
2007: People's Choice Award gemeinsam mit Johnny Depp als Bestes Leinwandpaar für Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2, Teen Choice Award als Beste Schauspielerin für Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt und Teen Choice Award zusammen mit Orlando Bloom für den Besten Filmkuss für Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt
2006: Nominierungen für einen Oscar und einen Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin für Stolz und Vorurteil, Teen Choice Award für das heißeste Outfit für Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2, Teen Choice Award für den besten Filmschrei für Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2
2003: Teen Choice Award zusammen mit Orlando Bloom als Bestes Leinwandpaar für Fluch der Karibik und Teen Choice Award zusammen mit Orlando Bloom für den Besten Filmkuss für Fluch der Karibik

Keira Knightley Biographie

Keira Christina Knightley wird am 26. März 1985 als Tochter der Schriftstellerin und Bühnenautorin Sharman Macdonald und des Schauspielers Will Knightley (TV-Serie Inspector Barnaby, TV-Miniserie Der Hund von Baskerville) im britischen Teddington geboren. Ihr Bruder Caleb ist sechs Jahre älter als sie. Mit 13 Jahren verbringt Keira Knightley ihre Sommerferien erstmals auf einer Bühne - als Balletttänzerin. 1993 kann sie die ersten Nebenrollen ergattern. Sie spielt in der TV-Serie A Royal Celebration (1993, mit Gaye Brown, Kenneth Cranham und Minnie Driver), 1994 ist Keira Knightley in Eine unerhörte Affäre (1994, Sophie Ward und Kerry Fox), einem fürs britische Fernsehen gedrehtem Drama, zu sehen.

In Deutschland bleibt Keira Knightley bis dahin noch unbekannt. Was sich mit der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung Heimkehr (1998, mit Peter O'Toole, Joanna Lumley und Heikko Deutschmann), in der Keira Knightley mitwirkt, ändert. Nur ein Jahr später ist Keira Knightley dann endlich auch auf der Kinoleinwand zu sehen. In Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung (1999, mit Liam Neeson und Ewan McGregor) hat sie eine kleine Rolle als Doppelgängerin von Natalie Portman (Star Wars: Episode I-III, Black Swan). Auch im Thriller The Hole (2001, mit Thora Birch und Desmond Harrington) hat die Schauspielerin einen Auftritt. 2002, mit 17 Jahren, kommt dann der Durchbruch für Keira Knightley mit Kick it like Beckham (2002, mit Parminder Nagra und Jonathan Rhys Meyers), einer Filmkomödie, in der Keira Knightley als Juliette Jules" Paxton ihre indischstämmige Freundin Jesminder Jess" Bhamra (gespielt von Parminder Nagra) davon überzeugt, in einer Mädchenfußballmannschaft mitzuspielen.

Keira Knightley und der Fluch der Karibik

2003 übernimmt Keira Knightley die Rolle der Elizabeth Swann in Fluch der Karibik (2003, mit Johnny Depp und Orlando Bloom). Knightley spielt darin eine Gouverneurstochter, in die sich der Piratensohn William Will" Turner - gespielt von Orlando Bloom (Film-Trilogie: Der Herr der Ringe, Der Hobbit - Smaugs Einöde) - verliebt. Nach der Entführung Elizabeths würde Will alles tun, um sie aus den Fängen der Piraten zu befreien. Johnny Depp (Lone Ranger, Wenn Träume fliegen lernen) alias Jack Sparrow hingegen möchte sein Piratenschiff zurückerobern und trifft dabei auf Will, mit dem er sich letztlich zusammentut. Nachdem Keira Knightley im ersten Teil der Film-Reihe Orlando Bloom alias Will Turner verführt, versucht sie in Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 (2006, mit Bill Nighy und Stellan Skarsgård) ihr Glück auch bei Johnny Depp alias Jack Sparrow. Im zweiten Teil der Reihe sollen Will und Elizabeth bestraft werden, weil sie Jack Sparrow zur Flucht verholfen haben. Sie bekommen allerdings die Möglichkeit, ihrer Strafe zu entgehen. Wie schon im ersten Teil beginnt eine wilde Jagd übers Meer und an Land. Noch einmal entscheidet sich Keira Knightley dafür, die Rolle der Elizabeth Swann zu übernehmen: im dritten Teil des Blockbusters Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt (2007, mit Tom Hollaender und Jack Davenport). Wieder einmal steckt Jack Sparrow in Schwierigkeiten und muss von Elizabeth Swann und Will Turner gerettet werden. Dieses Mal bekommen sie Unterstützung von Hector Barbarossa, gespielt von Geoffrey Rush (Die Bücherdiebin, The King's Speech). Im vierten Teil der Fluch der Karibik-Reihe Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten (2011, mit Mónica Cruz, Penélope Cruz und Judi Dench) wirkt Keira Knightley nicht mehr mit.

Keira Knightley fernab der Pirates of the Caribbean

Neben den Fluch der Karibik-Blockbustern dreht Keira Knightley aber auch einige andere durchaus beachtliche Filme. So übernimmt sie in Tatsächlich ... Liebe (2003, mit Hugh Grant, Billy Bob Thornton und Liam Neeson) die Rolle der Juliet, die feststellt, dass sie vom besten Freund ihres Mannes Peter - gespielt von Chiwetel Ejiofor (12 Years a Slave, Salt) - geliebt wird. Am Ende der Episode küsst Juliet zwar Mark alias Andrew Lincoln (We Want Sex, Der Auftragslover), entscheidet sich aber letztlich für ihren frisch angetrauten Ehemann. In The Edge Love (2008, Cillian Murphy und Matthew Rhys) darf Keira Knightley eine deutlich größere Rolle übernehmen als in Tatsächlich ... Liebe. Was aber bestimmt mehr dem Umstand geschuldet ist, dass sich Knightley inzwischen als Schauspielerin einen Namen gemachte, als dass ihre Mutter Sharman Macdonald das Drehbuch zum Film verfasste. Neben Sienna Miller (Der Sternwanderer, Alfie) glänzt Keira Knightley in der Rolle der Vera Philipps, die eine Teenagerliebe zu dem Dichter Dylan Thomas wiederaufleben lässt. Der aber ist inzwischen verheiratet, wie auch Vera selbst, was dazu führt, dass Veras Ehemann in seiner Eifersucht gegenüber Thomas gewalttätig wird. Die beiden Ehefrauen hingegen verstehen sich gut - trotz der Affäre. Auch im Drama Last Night (2010, mit Sam Worthington und Eva Mendes) spielt Keira Knightley eine Hauptrolle. Wieder geht es um Liebe und Betrug, Zuneigung und Eifersucht. In der Weltuntergangskomödie Auf der Suche nach einem Freund fürs Ende der Welt (2012, mit William Petersen und Adam Brody) steht die Liebe erneut im Mittelpunkt. Dieses Mal droht die Welt von einem Asteroiden zerstört zu werden - was Steve Carell (Anchorman 2 - Die Legende kehrt zurück, Der unglaubliche Burt Wonderstone) alias Dodge Petersen und Keira Knightley alias Penelope Penny" Lockhart einander näherbringt.

Vom Blockbuster zur Literaturverfilmung

Neben Komödien und Dramen scheint Keira Knightley auch eine Vorliebe für Literaturverfilmungen zu haben. So spielt sie unter anderem Die Herzogin (2008, mit Dominic Cooper und Charlotte Rampling) Georgiana Cavendish, die Ehefrau des 5. Duke of Devonshire, William Cavendish, gespielt von Ralph Fiennes (Film-Reihe Harry Potter, Grand Budapest Hotel). Der Film ist eine Adaption der Biographie "Georgiana, Duchess of Devonshire" von Amanda Foreman. Auch Alles, was wir geben mussten (2010, mit Carey Mulligan, Andrew Garfield und Sally Hawkins) ist eine Literaturverfilmung, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Kazuo Ishiguro. An der Seite von Colin Farrell (Dead Man Down, Total Recall) spielt Keira Knightley die Rolle der Charlotte im Action-Thriller London Boulevard (2010, mit Ray Winstone und David Thewlis), der auf dem Roman des Autors Ken Bruen basiert. Auch King Arthur (2004, mit Clive Owen und Ioan Gruffudd), ein Kostümfilm, den man als Neuinterpretation der Artus-Legende bezeichnen kann, lässt sich dem Bereich Literaturverfilmung zuordnen. Darin übernimmt Keira Knightley die Rolle der Lady Guinevere.

Keira Knightley und Joe Wright

Dreimal steht Keira Knightley für Regisseur Joe Wright (Wer ist Hanna?, Der Solist) vor der Kamera. Dreimal sind es Literaturverfilmungen, für die der Regisseur die junge Schauspielerin begeistern kann. Die erste Zusammenarbeit der beiden findet im Rahmen der Verfilmung des Jane Austen-Romans Stolz und Vorurteil (2005, mit Matthew Macfadyen und Talulah Riley) statt. Im Film stellt Keira Knightley die Elizabeth Bennet dar, die sich gegen ihren Verehrer Mr. Darcy zunächst sträubt, bis sie sich am Ende doch ihre gegenseitige Liebe gestehen. Ian McEwan liefert mit einem seiner Romane neuen Stoff für das Duo Knightley-Wright. Abbitte (2007, mit James McAvoy und Vanessa Redgrave) erzählt die Geschichte zahlreicher Missverständnisse, die für zwei Töchter aus gutem Hause zum Verhängnis werden. Keira Knightley spielt in dem Film, dessen drei Teile durch Rückblenden miteinander verknüpft sind, eine dieser Töchter, Cecilia Tallis. Noch ein drittes Mal arbeiten Keira Knightley und Joe Wright zusammen. Und wieder nehmen sie sich der Literatur an. Anna Karenina (2012, mit Aaron Taylor-Johnson und Jude Law) ist die (bislang) letzte Kooperation von Keira Knightley und dem Regisseur. Das Interessante an der Verfilmung des Romans von Leo Tolstoi ist, dass man meint, sich in einem Theater des 19. Jahrhunderts zu befinden.

Keira Knightley wieder einmal auf Oscar-Kurs

In ihrem nächsten Film spielt Keira Knightley unter der Regie von Kenneth Branagh (Radio Rock Revolution, Film-Reihe Harry Potter) in dem Thriller Jack Ryan: Shadow Recruit (2014; mit Nonso Anozie und Colm Feore). Im fünften Teil der Jack-Ryan-Filmreihe übernimmt Keira Knightley die Rolle der Cahty Muller/Ryan, der Ehefrau von Chris Pine (Film-Reihe Star TrekDas gibt Ärger) alias Jack Ryan. Mittlerweile hat sich Jack Ryan einem bürgerlichen Leben verschrieben. So will er seine Erfahrungen als Soldat in Afghanistan verarbeiten und vergessen. Doch dann bestellt ihn CIA-Agent Harper - gespielt von Kevin Costner (Man of SteelDer mit dem Wolf tanzt) - zu sich. Er hat einen Auftrag für ihn. Oder zumindest einen angeblichen Auftrag. Rasch verwickelt sich Jack Ryan in einem nahezu unentwirrbaren Netz aus Intrigen.

Die weibliche Hauptrolle neben dem eigentlichen Protagonisten spielt Keira Knightley auch in der dramatischen Filmbiographie The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (2014; mit Matthew Goode und Mark Strong). Die Hauptrolle spielt Benedict Cumberbatch (TV-Serie Sherlock, 12 Years a Slave) als Alan Turing, einen britischen Mathematiker und Kryptoanalytiker, der im Zweiten Weltkrieg die mit Enigma verschlüsselte Kommunikation der Deutschen enkodierte. Sein Heldentum im Krieg bringt ihm in Friedenszeiten trotzdem kein Glück und er wird im Kalten Krieg sogar als Sowjet-Spion verdächtigt. Sowohl Benedict Cumberbatch als auch Keira Knightley werden für ihre schauspielerische Leistung für einen Oscar nominiert. 2015 will Keira Knightley dann richtig hoch hinaus: Sie spielt in einem außerordentliche Star-Cast in Everest (mit Jason Clarke, Josh Brolin und Robin Wright). Das Bergsteigerdrama beschreibt das Unglück am Mount Everest im Mai 1996, damals verloren acht Bergsteiger ihr Leben.

Das Privatleben von Keira Knightley

Immer wieder ist Keira Knightley mit Schauspielern liiert. So ist es in den Jahren 2003 bis 2005 der irische Schauspieler Jamie Dorman (Shadows in the SunMarie Antoinette), dem sie ihr Herz schenkt. Zuvor hat Keira Knightley eine Beziehung mit Del Synnott (Attack ForceGwyn - Prinzessin der Diebe), ebenfalls Schauspieler. Bei den Dreharbeiten zu Stolz und Vorurteil lernt Keira Knightley Rupert Friend (5 Days of WarDie letzte Legion) kennen - und verliebt sich in ihn. Die beiden Schauspieler sind vier Jahre lang ein Paar, von 2006 bis 2010. Doch dann trennen sich Friends und Knightleys Wege. Keira Knightley muss jedoch nicht lange allein bleiben. Im Februar 2011 geht sie eine Beziehung zu James Righton ein. Dieses Mal ist es kein Schauspieler, dem ihre Liebe gehört: Righton ist Keyboarder der britischen Indie-Band Klaxons. Im Mai 2012 verloben sich Knightley und Righton, genau ein Jahr später folgt die (heimliche) Hochzeit in Mazan in Frankreich. Im Mai 2015 kommt dann die gemeinsame Tochter Edie in London zur Welt.

Immer wieder sieht sich Keira Knightley mit der Behauptung konfrontiert, dass sie an einer Essstörung leide. Zu weit treibt es ihrer Ansicht nach die britische Zeitung Daily Mail. Im Jahr 2007 geht Keira Knightley daher gerichtlich gegen das Blatt vor. Die Schauspielerin ist der Ansicht, dass solche Gerüchte ihrer Karriere schaden könnten. Sie weist es entschieden zurück, dass sie an irgendeiner Essstörung leide und gibt zudem bekannt, dass sie sehr genau wisse, wie ernsthaft eine derartige Krankheit sei.

Seit 2007 macht Keira Knightley Werbung für ein Parfum des französischen Labels Chanel. Auch sonst nimmt sie Werbeaufträge an. Besonders aufsehenerregend ist ein TV-Spot gegen häusliche Gewalt. Darin übernimmt Keira Knightley im Jahr 2009 die Hauptrolle. Dem britischen Fernsehen ist der Spot allerdings zu brutal. Der Film muss um die Szenen gekürzt werden, in denen auf Keira Knightley eingetreten wird, die bereits am Boden liegt.

Nach Angaben des Forbes Magazine ist Keira Knightley eine der bestverdienenden Schauspielerinnen Hollywoods. So landet sie zwischen Juni 2007 und Juni 2008 auf Rang zwei der Gutverdienerliste, was sie sicherlich auch dem Erfolg der Pirates of the Caribbean-Reihe zu verdanken hat. In dem Jahr muss sich Keira Knightley lediglich Cameron Diaz (3 Engel für Charlie, The Counselor) geschlagen geben, die mit 50 Millionen US-Dollar auf Platz 1 der Forbes-Liste landet.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen