Kate Hudson Filme

Geburtsname: Kate Garry Hudson
Geburtstag: 19. April 1979 in Los Angeles (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: Oscar-Nominierung, ein Golden Globe

Mini-Biographie:

Kate Hudson ist Hollywoods Darling und dank Komödien wie Ich, du und der Andere oder Bride Wars auch der Liebling der Kinogänger. Ihren großen Erfolg hatte Kate Hudson als Groupie Penny Lane in Almost famous - Fast berühmt. Für die Rolle gab es eine Oscar-Nominierung und den Golden Globe.

Mehr >

Filme mit Kate Hudson

Beste Filmzitate von Kate Hudson

"Deine Hochzeit wird bestimmt riesig, genau wie dein Arsch beim Abschlussball."
Kate Hudson alias Liv im Hochzeitswettstreit mit ihrer besten Freundin in Bride Wars

"Na, will Prinzessin Sophia rauskommen und spielen?"
Kate Hudson alias Andie Anderson hat einen eigenartigen Kosenamen für Benjamin Barrys (Matthew McConaughey) bestes Stück in Wie werde ich ihn los - in 10 Tagen?

"Wir sind keine Groupies. Groupies schlafen mit Rockstars, weil sie jemand Berühmten nah sein wollen. Wir sind wegen der Musik hier. Wir sind Band-Aids."
Kate Hudson alias Penny Lane erklärt ihre Sicht der Dinge in Almost famous - Fast berühmt

Wichtige Auszeichnungen

2001: Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin in Almost Famous - Fast berühmt
         Golden Globe als beste Nebendarstellerin in einem Spielfilm in Almost Famous - Fast berühmt
         BAFTA-Nominierung als beste Hauptdarstellerin in Almost Famous - Fast berühmt

Kate Hudson Biografie

Ein gemeinsamer Nachname verrät die Zugehörigkeit nicht, doch Filmkenner wissen, dass Kate Hudson die Tochter von Oscar-Preisträgerin Goldie Hawn (Schütze Benjamin, Der Tod steht ihr gut) ist. Ziehvater der US-Schauspielerin ist Kurt Russell (Stargate, Poseidon), denn die Beziehung von Goldie Hawn und Kate Hudsons leiblichem Vater Bill Hudson zerbricht nur wenige Monate nach ihrer Geburt. Gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Oliver Hudson (Rules of Engagement, Kindsköpfe 2) und ihrem Halbbruder Wyatt Russell (Cowboys & Aliens, Immer Ärger mit 40) wächst Kate Hudson in Colorado und Kalifornien auf und erlebt so schon früh die Anziehungskraft der Filmwelt. So entscheidet sich Kate Hudson dann auch nach Abschluss der High School gegen ein Studium an der New York University, die sie bereits angenommen hatte, und wendet sich dem Schauspiel zu.

Ab Mitte der 1990er-Jahre spielt Kate Hudson in einer Handvoll von Serien und Filmen. So ist sie in einer Episode der erfolgreichen Fernsehserie Party of Five (mit Matthew Fox und Neve Campbell) zu sehen sowie neben Ben Affleck (Argo, Good Will Hunting) und Dave Chappelle (Der verrückte Professor, Con Air) in Eine Nacht in New York, in dem die Erlebnisse einer Gruppe von Twens in der Silvesternacht in New York erzählt werden. Romantisch ist die Story von Alles über Adam - eine Komödie über eine Kellnerin (Kate Hudson), die sich in einen Gast (Stuart Townsend; Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, Ein Trauzeuge zum Verlieben) verliebt, der nicht nur sie sondern auch ihre zwei Schwestern und ihren Bruder und dessen Freundin zu verführen weiß.

Kate Hudson: Oscar-Nominierung für "Almost Famous"

Kate Hudsons Durchbruch folgt jedoch mit einem anderen Film im Jahr 2000. Da wird sie von Regisseur und Drehbuchschreiber Cameron Crowe (Vanilla Sky, Jerry Maguire - Spiel deines Lebens) für Almost Famous - Fast berühmt gecastet. Der Film, der viele autobiographische Züge hat, erzählt von einem Teenager (Patrick Fugit; TV-Serie Emergency Room - Die Notaufnahme, Dirty Movie), der beginnt für den "Rolling Stone" zu schreiben und dabei die Welt von Sex, Drugs and Rock'n'Roll kennenlernt. Mit dabei sind nicht nur Musikstars sondern auch Groupies, wie Penny Lane (Kate Hudson), in die sich der junge Journalist verliebt. Doch das Groupie hat bereits eine Beziehung zu dem Musiker Russell Hammond (Billy Crudup; Mission: Impossible III, Public Enemies), der aber verheiratet ist. Almost Famous - Fast berühmt macht Kate Hudson zum Star und auch der restliche Cast (Frances McDormand, Philip Seymour Hoffman, Anna Paquin, Jimmy Fallon und Zooey Dechanel) profitiert von dem Erfolg der Tragikomödie. Sie wird bei den Academy Awards für vier Oscars nominiert. Kate Hudson ist als beste Nebendarstellerin nominiert, ebenso wie Frances McDormand (Burn After Reading: Wer verbrennt sich hier die Finger?, Fargo - Blutiger Schnee), der Schnitt wird ebenfalls nominiert sowie das Drehbuch von Cameron Crowe, der den Oscar schließlich auch gewinnt. Bei den Golden Globes kann sich auch Kate Hudson gegen die Konkurrenz durchsetzen. Sie gewinnt den Globe als beste Nebendarstellerin und Almost Famous wird als bester Film in der Kategorie Komödie/Musical ausgezeichnet.

Von da an mehren sich die hochkarätigen Rollen in Kate Hudsons Vita. Noch im Jahr 2000 ist sie neben Richard Gere (Pretty Woman, Ein Offizier und Gentleman) in Dr. T and the Women zu sehen. Die Komödie von Regie-Altmeister Robert Altman (Gosford Park, The Company - The Ensemble) erzählt von dem wohlhabenden Frauenarzt Sullivan Travis (Richard Gere), der sich aufopferungsvoll um die vielen Frauen in seinem Leben kümmert und dafür begehrt und auch geliebt wird - doch dann läuft plötzlich alles aus dem Ruder. So lässt Dr. Travis' Tochter DeeDee (Kate Hudson) ihren Bräutigam vor dem Traualtar für eine andere Frau (Liv Tyler; Film-Trilogie Der Herr der Ringe, Armageddon - Das jüngste Gericht) sitzen, seine Ehefrau Kate (Farrah Fawcett; TV-Serie Drei Engel für Charlie, Auf dem Highway ist die Hölle los) wird wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen und in eine psychiatrische Einrichtung gesteckt und eine burschikose Frau (Helen Hunt; Besser geht's nicht, Was Frauen wollen) verdreht ihm den Kopf.

Während Kate Hudson in Robert Altmans prominentem Ensemble beinahe untergeht, fällt ihr in Die vier Federn eine tragende Rolle zu. In dem Film von Shekhar Kapur (Elizabeth - Das goldene Königreich, New York, I love you) spielt sie die Verlobte des Soldaten Harry Faversham (Heath Ledger; Brokeback Mountain, The Dark Knight), der dem Militär nur auf Wunsch seines Vaters beigetreten ist. Eigentlich sieht er sich als Pazifist. Nun soll er jedoch in den Sudan ausrücken - und verweigert sich dem. Für Familie und Freunde gilt er jetzt als Feigling. Als Zeichen ihrer Enttäuschung sendet auch seine Verlobte ihm eine Feder. Diese Schmach will Faversham nicht auf sich sitzen lassen und macht sich auf eigene Faust auf in den Sudan.

Kate Hudson und Matthew McConaughey, zum Ersten

Mit dem romantischen Film vor historischem Hintergrund empfiehlt sich Kate Hudson für die folgende Rolle: In Wie werde ich ihn los in 10 Tagen? spielt Kate Hudson die Protagonistin Andie Anderson, eine ehrgeizige aber gelangweilte Autorin einer Zeitschriftenkolumne, die an einem Artikel schreibt, der zeigen soll, wie Frauen einen Mann in wenigen Tagen in die Flucht schlagen. Zeitgleich will Werbemann Benjamin Barry (Matthew McConaughey; Dallas Buyers Club, The Wolf of Wall Street) beweisen, dass er sich sehr wohl mit Liebe auskennt - schließlich dreht sich der Slogan seiner jüngsten Kampagne ganz um dieses Thema. Will er den Deal an Land ziehen, muss er es schaffen, dass eine Frau sich in ihn verliebt. Es kommt wie es kommen muss und Barry und Andie treffen aufeinander - und von da an geht es rund.

Romantisch wird es auch bei Alex & Emma, nur dass dieses Mal jemand anders den Autoren gibt. Luke Wilson (Natürlich blond 1&2, Die Super-Ex) spielt in der US-Komödie den Autor Alex Sheldon, der der kubanischen Mafia Geld schuldet. Um seine Schuld zu begleichen, muss Sheldon sein Buch fertigstellen, doch der Autor leidet an einer Schreibblockade. Und da tritt auch schon Emma (Kate Hudson) in sein Leben. Die Blondine soll ihm beim Fertigstellen seines Manuskript helfen - und erwachende Gefühle machen das nicht weniger kompliziert. Regisseur Rob Reiner (The Wolf of Wall Street, New Girl), der schon mit Goldie Hawn gearbeitet hat, inszeniert eine amüsante Komödie, die auf dem Roman "Der Spieler" basiert - einen großen Erfolg kann er damit allerdings nicht landen.

Etwas hinter den Erwartungen zurück bleibt auch die Gesellschaftskomödie Eine Affäre in Paris mit Naomi Watts (King Kong, Mulholland Drive - Straße der Finsternis) und Glenn Close (Gefährliche Liebschaften, Damages - Im Netz der Macht) und aus der Hand von James Ivory (Was vom Tage übrig blieb, Wiedersehen in Howard's End). In Liebe auf Umwegen darf Kate Hudson als Agentin Helen Harris ebenfalls einen größeren Part übernehmen. Nachdem ihre Schwester Jenny Portman (Joan Cusack; Die Waffen der Frauen, Nine Months) und ihr Schwager Ed Portman (Kevin Kilner: Cinderella Story, Auto Focus) bei einem Unfall sterben, soll sich Helen um die drei Kinder (Hayden Panettiere, Abigail Breslin, Spencer Breslin) kümmern. Die junge Frau fühlt sich erst einmal völlig überfordert und wächst dann doch in die neue Rolle rein. So wie eben Kate Hudson auch als Schauspielerin in Rollen hineinwächst und sie mitunter dank ihrer Kollegen einen unterhaltsamen Film nach dem anderen abliefert. Und selbst, wenn der Film mal kein Erfolg wird, gelingt es Kate Hudson doch immer, als strahlender Stern aus dem Projekt hervorzugehen. Kate Hudson ist eben ein Darling Hollywoods.

Kate Hudson & Owen Wilson: Hass auf und Liebe abseits der Leinwand 

In eine andere Rolle ist Kate Hudson schon reingewachsen. Das Genre, das sich Kate Hudson mehr und mehr zu eigen macht, ist die hochkarätige Hollywood-Komödie. So ist Kate Hudson 2006 in Ich, Du und der Andere neben Owen Wilson (Die Hochzeits-Crasher, Midnight in Paris) und Matt Dillon (Verrückt nach Mary, L.A. Crash) zu sehen, 2008 folgt Männer sind Schweine (mit Dane Cook, Alec Baldwin und Jason Biggs) und 2009 schließlich Bride Wars - Beste Feindinnen, in dem Kate Hudson gegen Anne Hathaway (Les Misérables, The Dark Knight Rises) zur Hochform auflaufen darf. Die Komödie, um zwei Freundinnen die um die perfekte Hochzeit konkurrieren, wartet zwar nicht mit einer tiefsinnigen Storyline auf, dafür überzeugt Bride Wars mit den zwei angesagtesten Jungschauspielerinnen Hollywoods.

Zuvor aber noch darf Kate Hudson ein Wiedersehen mit Matthew McConaughey feiern - aber dieses Mal sind ihre Alter Egos auf der Leinwand schon verheiratet und bereits wieder geschieden - in dem Filmprojekt Ein Schatz zum Verlieben. Der Abenteuerfilm handelt von Finn (Matthew McConaughey), der das Meer vor Havanna nach einem alten spanischen Schatz absucht und dabei einige Untiefen umschiffen muss. Seine Ex-Frau will ihm dabei trotz des vorläufigen Endes ihrer Liebe helfen - und kassiert dafür eine Nominierung für den filmischen Negativpreis Goldene Himbeere.

Ein Grund mehr für Kate Hudson, sich wieder stärker auf das Privatleben zu konzentrieren. Nach einer gescheiterten Ehe und einen Sohn mit dem Musiker Chris Robinson sowie einer Beziehung zum Schauspielkollegen Owen Wilson, die nach rund zwei Jahren in die Brüche geht, lernt Kate Hudson 2010 einen weiteren Musiker kennen: Matthew Bellamy, Sänger und Gitarrist der britischen Rock-Band Muse. Die Liebschaft zwischen Matt Bellamy und Kate Hudson bringt 2011 einen gemeinsamen Sohn hervor. Doch bei allem Glück zu jenem Zeitpunkt wird auch ihre Beziehung nur bis 2014 halten...

Völlig von den Dreharbeiten fern hält Kate Hudson ihre Schwangerschaft aber nicht. 2011 dreht sie die romantische Komödie Fremd Fischen (mit Ginnifer Goodwin und Colin Egglesfield) und Kein Mittel gegen die Liebe, ein emotionales Drama um eine lebenslustige aber krebskranke junge Frau (Kate Hudson) mit Gael García Bernal (Babel, Die Reisen des jungen Che) in der männlichen Hauptrolle.

Und nicht nur im Kino ist Kate Hudson präsent, sondern auch um Fernsehen. So übernimmt sie 2013 eine Rolle in der TV-Komödie Clear History. Die HBO-Serie erzählt von einem Marketingchef (Larry David; Radio Days, TV-Serie Seinfeld), der kurz vor dem Durchbruch seiner Firma das Unternehmen verlässt, und sich so um Millionen von Dollar bringt. Der Lächerlichkeit preisgegeben macht sich der vermeintliche Versager aus dem Staub und nimmt eine neue Identität an, bis alte Rachegefühle in ihm hochsteigen. Firmenchef Will Haney (Jon Hamm; Space Cowboys, Das A-Team - Der Film) zieht nämlich mitsamt seiner schönen Frau (Kate Hudson) in seine Nachbarschaft.

Kate Hudson singt und tanzt durch "Nine" und "Glee"

Dass Kate Hudson auch singen kann, hat sie schon in Nine bewiesen. Der Musicalfilm mit Daniel Day-Lewis (Lincoln, There Will Be Blood), Marion Cotillard (Inception, The Dark Knight Rises), Penélope Cruz (Vanilla Sky, Pirates oft the Caribbean - Fremde Gezeiten), Nicole Kidman (Eyes Wide Shut, Moulin Rouge) und Judi Dench (James Bond 007 - Skyfall, Philomena) handelt von Filmemacher Federico Fellinis (Achteinhalb, Das süße Leben) Leben und bietet Kate Hudson die Gelegenheit, ihr Gesangs- und Tanztalent unter Beweis zu stellen. Das kann sie auch im Fernsehen wieder gebrauchen. 2012 feiert Kate Hudson ihr Debüt in der erfolgreichen Serie Glee. Dort gibt sie die wenig sympathische Cassandra July, eine Mentorin von Rachel Berry (Lea Michele; Happy New Year, Glee on Tour - Der 3D-Film).

Cineastisch geht es für Kate Hudson weiter mit der eher durchwachsenen Familienkomödie Wish I Was Here (2014; mit Zach Braff, Joey King und Mandy Patinkin) sowie den satirisch angehauchten Spielfilm Rock the Kasbah (2015; mit Bill Murray, Bruce Willis und Zooy Deschanel), der sich zwischen Terror und Waffenschmuggel in Afghanistan eigentlich um die Talent-Show „Afghan Star“ dreht. Der große Erfolg bleibt beiden Werken verwehrt, Doch Kate Hudson hat noch einen Trumpf im Ärmel: Ende 2016 erscheint der Katastrophenfilm Deepwater Horizon (mit Kurt Russel, John Malkovich und Gina Rodriguez) in den Kinos. Darin spielt Kate Hudson die Ehefrau des Protagonisten Mark Wahlberg (Departed – Unter Feinden, Daddy’s Home – Ein Vater zu viel) alias Mike Williams, einem Techniker auf der Ölplattform Deepwater Horizon, der nach einer schweren Explosion nur noch versucht, sein Leben und das der Besatzung irgendwie zu retten. Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit, der Untergang der Deepwater Horizon bedeutete 2010 im Golf von Mexiko die schwerste Ölpest in der Geschichte. So manch Kritiker sieht diesen düsteren Streifen schon als sicheren Vertreter bei der kommenden Oscar-Verleihung – eine Veranstaltung, die Kate Hudson ja bestens zu Gesicht steht.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen