Julia Roberts Filme

Geburtsname: Julia Fiona Roberts
Geburtstag: 28. Oktober 1967 in Atlanta, Georgia (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 1 Oscar, 3 Oscar-Nominierungen, 3 Golden Globe, 5 Golden-Globe-Nominierungen

Mini-Biographie:

Julia Roberts ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Die Filmromanze Pretty Woman macht Julia Roberts 1990 weltberühmt. Ihre Karriere kennt zahlreiche Höhepunkte, Preise und internationale Kinohits. Das Drama Erin Brockovich bringt ihr einen Oscar. Julia Roberts ist Publikumsliebling in vielen Liebeskomödien. Sie gilt als eine der erfolgreichsten und bestbezahlten Schauspielerinnen Hollywoods.  

Mehr >

Filme mit Julia Roberts

Beste Filmzitate von Julia Roberts

"Wir nehmen es hin unglücklich zu sein, aus Angst vor Veränderung."
Julia Roberts als Liz Gilbert weiß wovon sie spricht, hat sie doch Veränderungen in ihrem eigenen Leben lange verweigert in Eat Pray Love.

"Ich in doch nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben."
Julia Roberts als Anna Scott reduziert die Situation auf das Wesentliche in Notting Hill.

Frau auf Party: "Edward ist eine gute Partie, jede Frau will ihn sich angeln."
Vivian: "Oh, ich will mir den Mann nicht angeln, ich will nur mit ihm schlafen!"
Julia Roberts als Vivian Ward überzeugt mit ihrer Offenheit in Pretty Woman.

Wichtigste Auszeichnungen

2014: Oscar-Nominierung und Golden-Globe-Nominierung als beste Nebendarstellerin für Im August in Osage County
2010: Golden-Globe-Nominierung als beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical) für Duplicity - Gemeinsame Geheimsache
2008: Golden-Globe-Nominierung als beste Nebendarstellerin für Der Krieg des Charlie Wilson
2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1998, 1994, 1992, 1991: People's Choice Award als beliebteste Filmschauspielerin
2001: Oscar und Golden Globe als beste Hauptdarstellerin für Erin Brockovich
2000: Golden-Globe-Nominierung als beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical) für Notting Hill
1998: Golden-Globe-Nominierung als beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical) für Die Hochzeit meines besten Freundes
1991: Golden Globe als beste Hauptdarstellerin (Komödie oder Musical) und Oscar-Nominierung als beste Hauptdarstellerin für Pretty Woman
1990: Golden Globe und Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin für Magnolien aus Stahl

Julia Roberts Biografie

Julia Roberts wird am 28. Oktober 1967 in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia geboren. Ihre Eltern sind Walter Grady Roberts und Betty Lou, geborene Bredemus, die gemeinsam eine Schauspielschule für Kinder leiten. Julia Roberts und ihre älteren Geschwister Eric Roberts (The Dark Knight, Der Pate Teil 3) und Lisa Roberts Gillan (Die Braut, die sich nicht traut, Duplicity - Gemeinsame Geheimsache) besuchen diese Schule, alle drei werden Schauspieler. Auch die Kinder des afroamerikanischen Bürgerrechtlers Martin Luther King gehen dort zur Schule, die keine Rassentrennung kennt. Als Dankeschön für den Dienst an ihren Kindern bezahlen Martin Luther und Coretta Scott King die Krankenhausrechnung von Betty Lou Roberts bei der Geburt von Julia Roberts. Anhaltende Geldprobleme führen dazu, dass Walter und Betty 1971 die Schule schließen müssen. Der Vater arbeitet als Staubsaugerverkäufer, doch der Job kann die Ehe von Julia Roberts Eltern nicht retten. Als Julia Roberts vier Jahre alt ist, lassen sich ihre Eltern scheiden. Die Mutter heiratet den Theaterkritiker Michael Motes, doch Julia Roberts verachtet ihren Stiefvater. Er wird oft ausfallend und gewalttätig und soll auch die Kinder misshandelt haben - wozu sich Julia Roberts jedoch nie äußert.

Als Kind will Julia Roberts Tierärztin werden. Mit 13 jobbt sie in einer Pizzeria und beteiligt sich an Schönheitswettbewerben. Sie spielt in Amateurtheatern mit und bewundert ihren Bruder Eric, der in London und New York eine Schauspielausbildung absolviert. Der Vater von Julia Roberts heiratet 1974 erneut, mit ihrer Stiefmutter versteht sich Julia Roberts gut, sie kommt allerdings 1977 bei einem Unfall ums Leben. Kurz darauf stirbt auch der Vater an Krebs.

Der Durchbruch von Julia Roberts in Hollywood

Nach dem Schulabschluss zieht Julia Roberts zu ihrer Schwester Lisa nach New York. Sie jobbt, besucht zahlreiche Vorsprechtermine und nimmt Sprachunterricht, um ihren Südstaatenakzent loszuwerden. Neben einer kleinen Rolle in einem Spielfilm ihres Bruders Eric Roberts, Blood Red - Stirb für dein Land (1989; mit Giancarlo Giannini und Dennis Hopper) und einer größeren in Satisfaction (1988; mit Justine Bateman und Liam Neeson) gelingt Julia Roberts mit Pizza Pizza - Ein Stück vom Himmel (1988; mit Matt Damon und Vincent D'Onofrio) bereits ein erster Kinoerfolg. Der Film schildert das Leben der portugiesischen Einwanderer und Fischer in der Kleinstadt Mystic im US-Bundesstaat Connecticut. Julia Roberts als die erotisch wirkende und lebenslustige Daisy Arujo arbeitet mit ihrer Freundin in der Pizzeria Mystic Pizza", die tatsächlich existiert.

Nach einer Meningitis-Erkrankung dreht Julia Roberts Magnolien aus Stahl (1989; mit Sally Field, Dolly Parton und Shirley MacLaine). Sie spielt die an Diabetes erkrankte Shelby Eatenton Latcherie, die auch eine Nierentransplantation nicht retten kann. Julia Roberts bekommt den Golden Globe und wird für den Oscar nominiert. Diese Auszeichnungen ebnen ihr den Weg für ihren Durchbruch mit der Liebeskomödie Pretty Woman, die Julia Roberts über Nacht zu einem gefragten Hollywood-Star werden lässt. Sie spielt an der Seite von Richard Gere (Ein Mann für gewisse Stunden, Die Braut, die sich nicht traut) die Prostituierte Vivian Ward, die sich zum ersten Mal in eleganten Kreisen bewegt. Die moderne Aschenputtel-Romanze wird trotz verhaltener Kritiken zum Blockbuster. Weltweit spielt der Streifen über 460 Millionen Dollar ein.

Noch vor dem Kinostart von Pretty Woman dreht Julia Roberts den Thriller Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben (1990; mit Kiefer Sutherland und Kevin Bacon). Julia Roberts spielt die Hauptrolle der Medizinstudentin Rachel Mannus, die sich für Nahtoderlebnisse interessiert und sich selber in den Zustand des klinischen Todes versetzen lässt. Für diesen Film erhält Julia Roberts eine Gage von 550.000 US-Dollar. Nach dem Erfolg von Pretty Woman kann sie 1991 für ihre nächste Rolle in dem Psychothriller Der Feind in meinem Bett (mit Patrick Bergin) eine Million aushandeln, der jedoch ebenso wenig wie Entscheidung aus Liebe (1991; mit Campbell Scott und Vincent D'Onofrio) an den Vorerfolg anknüpft. In dem Fantasyfilm Hook (1991; mit Dustin Hoffman und Gwyneth Paltrow) spielt Julia Roberts die Fee Glöckchen, die den erwachsenen Peter Pan (Robin Williams; Der Club der toten Dichter, Nachts im Museum 1&2) an die magischen Kräfte seiner Kindheit erinnert.

Julia Roberts auf dem Weg zum Oscar

Julia Roberts nimmt sich eine überraschende Auszeit und dreht 1991 und 1992 keine Filme. Ihr Comeback feiert sie mit dem Thriller Die Akte (1993; mit Denzel Washington und Sam Shepard). Als Jurastudentin verfasst Julia Roberts alias Darby Shaw einen Aufsatz über einen Mord, der sie in die Aktivitäten des Geheimdienstes verwickelt und ihr ein Leben auf der Flucht beschert. Die Komödie Prêt-à-Porter (1994; mit Marcello Mastroianni, Sophia Loren und Kim Basinger) ist ein Episodenfilm mit Rahmenhandlung, der in der Welt der Mode spielt. Julia Roberts als Modejournalistin Anne Eisenhower bewohnt mit dem Sportreporter Joe Flynn (Tim Robbins; Mystic River, Die Verurteilten) gezwungenermaßen ein- und dasselbe Hotelzimmer. Zu dem hochkarätig besetzten Ensemble gehört auch der damalige Ehemann von Julia Roberts, der Country-Musiker Lyle Lovett. Das Paar ist von 1993 bis 1995 verheiratet.

Das Filmdrama Power of Love (1995; mit Dennis Quaid und Robert Duvall) wird von der Kritik wegen der Banalität der Handlung eher verworfen, ist aber kommerziell einigermaßen erfolgreich. Nach einigen Flops dreht Julia Roberts mit Woody Allen (Der Stadtneurotiker, Midnight in Paris) den Musicalfilm Alle sagen: I love you (1996; mit Goldie Hawn und Natalie Portman). Julia Roberts stellt hier auch ihre Fähigkeiten als Sängerin unter Beweis.

Die folgenden Filme mit Julia Roberts sind weltweite Kinohits. In der Komödie Die Hochzeit meines besten Freundes (1997; mit Dermot Mulroney und Cameron Diaz) will Julia Roberts als Julianne Potter die Hochzeit ihres besten Freundes verhindern, da sie ihn selber liebt. In dem Action-Thriller Fletcher's Visionen spielt Julia Roberts an der Seite von Mel Gibson (Mad Max, Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis). In dem Komödiendrama Seite an Seite (1998; mit Susan Sarandon und Ed Harris) verkörpert Julia Roberts die Fotografin Isabel Kelly, die zur Stiefmutter der Kinder ihres neuen Freundes wird. In der romantischen Komödie Notting Hill gerät Julia Roberts als berühmte Schauspielerin Anna Scott mit dem Buchhändler William Thacker (Hugh Grant; Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück, Cloud Atlas) aneinander, was - wie kaum anders zu erwarten - in einer Romanze endet. Julia Roberts ist inzwischen bei Rekordgagen von 15 Millionen Dollar und mehr pro Film angelangt. Notting Hill gehört ebenso wie die folgende Komödie Die Braut, die sich nicht traut zu den kommerziell erfolgreichsten Filmen von Julia Roberts. Als die heiratswillige Maggie Carpenter muss sich Julia Roberts gefallen lassen, dass der Journalist Ike Graham alias Richard Gere (Pretty Woman, Ein Offizier und Gentleman) ihr nachstellt. Denn sie lässt regelmäßig ihre Hochzeiten platzen, indem sich kurz vor der Trauung aus der Kirche rennt.

Das Filmdrama Erin Brockovich (2000; mit Albert Finney und Aaron Eckhart) stellt für Julia Roberts den Höhepunkt ihrer Karriere dar. Mit der von Steven Soderbergh (The Good German - In den Ruinen von Berlin, Ocean's Eleven) verfilmten, wahren Geschichte der gleichnamigen Umweltaktivistin verdient Julia Roberts nicht nur 20 Millionen Dollar, sondern erhält neben anderen Auszeichnungen auch einen Oscar. Die arbeitslose Titelheldin Erin Brockovich wird durch Zufall Anwaltsgehilfin in einer Kanzlei, entdeckt und enthüllt dort einen Umweltskandal ungeahnten Ausmaßes. Die Klage gegen den Stromkonzern Pacific Gas and Electric" wird gewonnen und Erin Brockovich ist über Nacht Millionärin.
Das Roadmovie The Mexican zeigt Julia Roberts an der Seite von Brad Pitt (Thelma & Louise, Inglourious Basterds). Die beiden Hauptfiguren Samantha Barzel und Jerry Welbach werden hier in Mafia-Angelegenheiten verstrickt. Am Set lernt sie den Kameramann Daniel Moder kennen, mit dem Julia Roberts seit 2002 verheiratet ist und drei Kinder hat. 2001 verkörpert Julia Roberts die Filmschwester von Catherine Zeta-Jones (Die Maske des Zorro, R.E.D. 2) in der Komödie America's Sweethearts (mit Billy Crystal, John Cusack und Christopher Walken), die im Filmmilieu spielt und abgesehen von ihrer unterhaltsamen Liebeshandlung die Frage aufwirft, ob Schauspieler auch im Privatleben so sind wie sie sich in ihren Rollen geben.

Essen, beten und lieben mit Julia Roberts

In der prominent besetzen Gauner-Komödie Ocean's Eleven (2001; mit Matt Damon, Andy Garcia und Brad Pitt) spielt Julia Roberts die Ex-Ehefrau des Ganoven Danny Ocean (George Clooney; Gravity, Batman & Robin). Mit einem Einspielergebnis von 450,7 Millionen US-Dollar ist die Gangstergeschichte der finanziell erfolgreichste Streifen von Julia Roberts nach Pretty Woman. Die Fortsetzung Ocean's 12 (2004; mit Brad Pitt, Matt Damon und George Clooney) steht diesem Erfolg kaum nach. Mit George Clooney, diesmal als Regisseur, dreht Julia Roberts 2002 außerdem den Thriller Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind (mit Cameo-Auftritten von Brad Pitt und Matt Damon). Nach der Komödie Mona Lisas Lächeln (2003; mit Kirsten Dunst und Julia Stiles) folgt das preisgekrönte Drama Hautnah (2004; mit Natalie Portman und Jude Law).

Seit der Geburt ihrer Kinder 2004 und 2007 nimmt Julia Roberts weniger häufig Filmrollen an als zuvor. Für die Politsatire Der Krieg des Charlie Wilson (2007; mit Tom Hanks und Philip Seymour Hoffman) und die Agentenkomödie Duplicity - Gemeinsame Geheimsache (2009; mit Olive Owen und Lisa Roberts Gillan) erhält sie ihre sechste und siebte Golden-Globe-Nominierung. Auf die Komödie Valentinstag (2010; mit Ashton Kutcher, Anne Hathaway, Jessica Alba, Kathy Bates, Bradley Cooper, Jamie Foxx und Jessica Biel) folgt die Bestsellerverfilmung Eat, Pray, Love (2010; mit James Franco und Richard Jenkins) - ein weiterer Höhepunkt in der Karriere von Julia Roberts. Das Drehbuch folgt dem gleichnamigen autobiografischen Roman der Journalistin Elisabeth Gilbert, die nach Burn Out und gescheiterter Ehe jeweils eine Zeit in Italien, Indien und Bali lebt. In Italien lernt sie das Leben zu genießen, in Indien entdeckt sie die Kraft der Spiritualität, und in Bali findet sie mit Felipe (Javier Bardem; James Bond 007 - Skyfall, No Country for Old Men) die Liebe.

Julia Roberts mal lieb, mal böse, mal Oscar-verdächtig

Auch nach Eat, Pray, Love bleibt Julia Roberts der Erfolg in Hollywood treu. So engagiert Tom Hanks (Forrest Gump, Cloud Atlas) die Diva für seine romantische Komödie Larry Crowne (2011; mit Bryan Cranston und Gugu Mbatha-Raw) als weibliche Hauptrolle – sie als College-Professorin und er als etwas überreifer College-Student dürfen sich hier auf amüsante Weise näher kommen. Dass Julia Roberts durchaus auch garstige Charaktere verkörpern kann, beweist sie in der Grimm’schen Märchenverfilmung Spieglein Spieglein – Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen (2012; mit Lily Collins, Armie Hammer und Nathan Lane) als böse Königin Clementianna. In der Literaturverfilmung Im August in Osage County (2013; mit Ewan McGregor, Chris Cooper und Sam Shepard) spielt Julia Roberts an der Seite von Meryl Streep (Der Teufel trägt Prada, Die Eiserne Lady) – und beide Damen schrammen nur denkbar knapp an ihrem nächsten Oscar sowie Golden Globe Award vorbei. Anno 2016 erscheint außerdem der Thriller Money Monster (mit Jack O’Connell und Dominic West), in dem die Schauspielerin Jodie Foster (Das Wunderkind Tate, Familienfest und andere Schwierigkeiten) einmal mehr als Regisseurin agiert. Neben Julia Roberts spielt außerdem George Clooney (Gravity, Monuments Men – Ungewöhnliche Helden) in der Hauptrolle. Darin muss er sich als Börsenspezialist vor einem Anleger, der sein gesamtes Erbe in einen Tipp von ihm investierte, nun rechtfertigen, warum genau jene Firma nun pleite ist. Und jene Rechtfertigung muss George Clooney pikanter Weise mit einer angelegten Weste voll ferngesteuertem Sprengstoff tätigen. Für Zündstoff ist in Julia-Roberts-Filmen also weiter hinreichend gesorgt.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen