Jamie Lee Curtis Filme

Geburtsname: Jamie Lee Curtis
Geburtstag: 22. November 1958 in Santa Monica, Kalifornien (USA)
Wichtigste Auszeichnungen: 2 Golden Globes und 5 weitere Golden-Globe-Nominierungen, 1 BAFTA, Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Mini-Biographie:

Als Scream-Queen in Halloween wird Jamie Lee Curtis populär, doch die Tochter der Hollywood-Stars Tony Curtis und Janet Leigh fühlt sich vor allem im Komödienfach zuhause. Mit zu den größten Hits von Jamie Lee Curtis gehören entsprechend die Gaunerkomödie Ein Fisch namens Wanda mit John Cleese und die Agentenkomödie True Lies an der Seite von Arnold Schwarzenegger. Zuletzt trat sie überwiegend in verschiedenen TV-Serien wie etwa Scream Queens auf.

Mehr >

Filme mit Jamie Lee Curtis

Beste Filmzitate von Jamie Lee Curtis

"Fühlten Sie sich je verloren?"
"Ich habe das Gefühl erfunden."
Jamie Lee Curtis alias Claire Cooper in Forever Young

"Ich bin Inga, ich komme aus Schweden."
"Aus Schweden? Aber Sie tragen doch Lederhosen?"-
"Ja, wieso nicht? Schwedische Lederhosen."
Jamie Lee Curtis alias Ophelia spielt ein doppeltes Spiel in Die Glücksritter

"Ich darf dich da in ein paar Dingen berichtigen. Okay? Aristoteles war kein Belgier. Und die Hauptbotschaft des Buddhismus lautet nicht: Jeder kämpft für sich selbst'. Und die Londoner Untergrundbahn ist keine politische Bewegung. Das alles waren Fehler von dir, Otto. Ich hab´s nachgeprüft."
Jamie Lee Curtis alias Wanda in Ein Fisch namens Wanda

Wichtige Auszeichnungen:

2015: Golden-Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin in einer TV-Serie (Komödie/Musical) für Scream Queens
2004: Golden-Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin in einem Kinofilm (Komödie/Musical) in Freaky Friday
1998: Stern auf dem Hollywood Walk of Fame
1996: Golden-Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin (Miniserie/TV-Movie) in Verlorene Träume
1995: Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin in einem Kinofilm (Komödie/Musical) in True Lies
1992: Golden-Globe-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin in einer TV-Serie (Komödie/Musical) für Alles außer Liebe
1990: Golden Globe als Beste Hauptdarstellerin in einer TV-Serie (Komödie/Musical) in Alles außer Liebe
1989: Nominierungen für einen Golden Globe sowie einen BAFTA als jeweils Beste Hauptdarstellerin für Ein Fisch namens Wanda
1986: Jupiter als Beste Darstellerin
1984: BAFTA als Beste Nebendarstellerin für Die Glücksritter

Jamie Lee Curtis Biographie

Jamie Lee Curtis gehört zum Hollywood-Adel. Die am 22. November 1958 in Kalifornien geborene Jamie Lee Curtis ist niemand anders als die Tochter des Hollywood-Stars Tony Curtis (Manche mögen's heiß, Flucht in Ketten) und der Schauspielerin Janet Leigh (Psycho, Im Zeichen des Bösen). Und sie ist nicht deren einzige Tochter, die im Filmgeschäft ihre Berufung sieht. Jamie Lee Curtis' ältere Schwester Kelly Curtis (Die Glücksritter, TV-Serie Star Trek: Deep Space Nine) ist ebenfalls Schauspielerin und Halbschwester Allegra Curtis (Flashback - Mörderische Ferien, Das Gold der Liebe) machte ebenfalls eine kleine Filmkarriere - in Deutschland kennt man Allegra jedoch vor allem aus dem RTL-Dschungelcamp. Dass Jamie Lee Curtis Schauspielerin werden will, weiß sie schon früh. Nach nur einem Semester an der Universität schmeißt Jamie Lee Curtis ihr Studium und wendet sich dem Schauspiel zu.

Jamie Lee Curtis wird mit Halloween zur Scream Queen

Mit ihren ersten Filmen formt Jamie Lee Curtis ihr Image. Zu Beginn ihrer Karriere wird Jamie Lee Curtis als Scream-Queen bekannt. Sie ist in einer ganzen Reihe Horrorfilme zu sehen und darf darin um ihr Leben schreien - den Spitznamen ist Jamie Lee Curtis aber bald wieder los. Ihr Filmdebüt feiert Jamie Lee Curtis 1978 in dem Horrorfilm Halloween - Die Nacht des Grauens. Angeblich soll sie Regisseur John Carpenter (Die Klapperschlange, Flucht aus L. A.) als Hommage an Alfred Hitchcock (Die Vögel, Vertigo) besetzt haben - schließlich spielte Jamie Lee Curtis' Mutter die Hauptrolle in dessen Psycho. Der Low-Budget-Schocker wird zum Hit und läuft vielen teureren Produktionen den Rang ab. In der Konsequenz bekommt Jamie Lee Curtis weitere ähnliche Rollenangebote, wo sie einmal mehr zeigen kann, wie schön sie schreien kann. 1980 ist Jamie Lee Curtis in einem weiteren Carpenter-Film zu sehen, und dass neben ihrer Mutter Janet Leigh. Auch The Fog - Nebel des Grauens wird ein großer kommerzieller Erfolg. Im selben Jahr kommt auch der mit kleinem Budget ausgestattete  Prom Night - Die Nacht des Schlächters mit Jamie Lee Curtis und Leslie Nielsen (Die nackte Kanone, Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug) in die Kinos - und wieder einmal wird das Image der Scream-Queen" zementiert. Zudem wird Jamie Lee Curtis dank des kanadischen Slasherfilms mit einem Genie-Award als beste ausländische Schauspielerin geehrt. Bei Kritikern kommt der simpel gestrickte Horror dennoch nicht an. Es folgen noch eine Reihe weiterer Horrorstreifen. So auch die Fortsetzung von Halloween: Halloween II - Das Grauen kehrt zurück kommt 1981 in die Kinos. Aber es soll nicht lange dauern, da wendet sich Jamie Lee Curtis einem anderen Genre zu.

1983 bekommt Jamie Lee Curtis die Chance, ihr wahres Schauspieltalent zu zeigen. Jamie Lee Curtis wird von John Landis (American Werewolf, Animal House) für Die Glücksritter neben Eddie Murphy (Beverly Hills Cop, Der Prinz aus Zamunda), Dan Aykroyd (Ghostbusters, Blues Brothers) und Ralph Bellamy (Pretty Woman, Rosemaries Baby) besetzt. Der Film um zwei schwerreiche Millionäre, die einen ihrer Mitarbeiter um einer Wette willen ruinieren, wird zum Erfolg. Der Film wird für einen Oscar und zwei Golden Globes nominiert und macht sich auch an den Kinokassen ausgezeichnet. Jamie Lee Curtis wird für ihre Rolle mit einem BAFTA als beste Nebendarstellerin geehrt - und kann sich über den Imagewandel freuen. Von jetzt an bekommt die Hollywood-Schauspielerin auch andere Rollen angeboten.

So spielt Jamie Lee Curtis 1984 in einem Science Fiction-Film. Buckaroo Banzai - Die 8. Dimension wird erst Jahre später zu einem Erfolg. Der Film mit Ellen Barkin (Melodie des Todes, Gnadenlos schön), Peter Weller (Star Trek Into Darkness, Robocop) Jeff Goldblum (Jurassic Park, Die Fliege) und John Lithgow (Shrek - Der tollkühne Held, Planet der Affen - Prevolution) wird heute von einer treuen Fangemeinde als Kultfilm verehrt. Im selben Jahr ist Jamie Lee Curtis auch in einer Komödie zu sehen und im Jahr darauf in einem Drama. In der Komödie Grandview, U. S. A. spielt sie neben Patrick Swayze (Dirty Dancing, Nachricht von Sam), Jennifer Jason Leigh (Road to Perdition, Hudsucker - Der große Sprung) und John Cusack (High Fidelity, Being John Malkovich). In dem Drama Perfect schlüpft die trainierte Jamie Lee Curtis in die Rolle einer Aerobic-Trainerin, die männliche Hauptrolle ist mit John Travolta (Pulp Fiction, Im Körper des Feindes) besetzt. Und in Amazing Grace und Chuck spielt Jamie Lee Curtis schließlich in einem Drama, das die Themen Sport und Nuklearwaffen unter einen Hut bringt. Der Film von 1987 erzählt von einem baseballspielenden Jungen, der seinen Sport aufgibt, bis Nuklearwaffen abgerüstet werden. Damit löst der Junge eine Welle aus, die auch vor den professionellen Baseballspielern nicht Halt macht. Filmlegende Gregory Peck (Ein Herz und eine Krone, Das Omen) hat in dem Film von Mike Newell (Harry Potter und der Feuerkelch, Prince of Persia: Der Sand der Zeit) als Präsident einen kurzen Auftritt.

Jamie Lee Curtis trifft auf die Monty Pythons

Einen Riesenhit landet Jamie Lee Curtis 1988. In dem Jahr kommt Ein Fisch namens Wanda mit John Cleese (Das Leben des Brian, Die Ritter der Kokosnuß) und Kevin Kline (French Kiss, Wild Wild West) in die Kinos - und wird sofort zum Kultfilm. Die Komödie um eine ungleiche Truppe von Ganoven, denen der ganz große Coup gelingt, wird mit drei Oscars nominiert. Nebendarsteller Kevin Klein darf die Trophäe schließlich mit nach Hause nehmen. Der Monty Python John Cleese, der auch für das Drehbuch mit verantwortlich ist, geht dagegen leer aus. Jamie Lee Curtis wird für ihre Rolle in Ein Fisch namens Wanda für einen BAFTA als Hauptdarstellerin und einen Golden Globe nominiert.

1989 steht Jamie Lee Curtis außerdem für die TV-Serie Alles außer Liebe (mit Richard Lewis und Louis Giambalvo), die bis 1992 im Fernsehen läuft, vor der Kamera. Darin spielt Jamie Lee Curtis eine Journalistin, die sich ihren Schreibtisch mit einem völlig chaotischen und gegensätzlichen Kollegen teilen muss - der natürlich im Lauf der Sitcom zu ihrem Partner wird. Im Kino kann man Jamie Lee Curtis zu dieser Zeit in Blue Steel sehen. In dem Thriller von Kathryn Bigelow (Tödliches Kommando - The Hurt Locker, Zero Dark Thirty) gibt Jamie Lee Curtis eine Polizistin, die einen Mann in Notwehr erschießt. Das will ihr jedoch niemand glauben und dann werden mit der verschwundenen Tatwaffe auch noch weitere Morde begangen.

Im neuen Jahrzehnt wird Jamie Lee Curtis' Rollenauswahl wieder familienfreundlicher. So feiert sie 1992 ein Wiedersehen mit Dan Aykroyd. Gemeinsam stehen sie für My Girl - Meine erste Liebe vor der Kamera. Die Tragikomödie um Thomas (Macaulay Culkin; Kevin - Allein zu Haus, Allein mit Onkel Buck) und Vada (Anna Chlumsky; Allein mit Onkel Buck, Gold Diggers - Das Geheimnis von Bear Mountain) wird ein Erfolg. Ungewöhnlich ist Jamie Lee Curtis' Rolle. Erstmals spielt die Hollywood-Erbin eine erwachsene Frau, die nicht mit ihren Reizen bestechen muss - zu gern haben Regisseure Jamie Lee Curtis alias The Body" in der Vergangenheit wegen ihrer langen Beine in kurze Röcke gesteckt - sei es nun für die Verbrecherjagd oder das Zusammentreffen mit einem verrückten Halloween-Mörder. Im Jahr darauf kommt die Fortsetzung des Films in die Kinos. In My Girl 2 - Meine große Liebe macht sich Vada auf die Suche nach ihren Wurzeln und tauscht dabei auch einen Kuss mit Nick (Austin O'Brien; Last Action Hero, Apollo 13).

Mit einem echten All-Star-Cast steht Jamie Lee Curtis in Geboren in Queens vor der Kamera. Der Film vereint Kevin Bacon (Apollo 13, Footloose), John Malkovich (Burn after Reading - Wer verbrennt sich hier die Finger?, Gefährliche Liebschaften), Musiker Tom Waits und Linda Fiorentino (Men in Black, Dogma). Mehr Aufmerksamkeit bekommt jedoch Forever Young, in dem Jamie Lee Curtis gemeinsam mit Mel Gibson (Braveheart, Signs - Zeichen) und Elijah Wood (Filmtrilogie Der Herr der Ringe, Der Hobbit) zu sehen ist. Mel Gibson gibt in dem Film nach einem Drehbuch von J. J. Abrams (Lost, Mission: Impossible III) einen Hauptmann, der im Rahmen eines Experiments für 50 Jahre eingefroren wird und Jamie Lee Curtis ist die Krankenschwester, bei der er Zuflucht findet.

Jamie Lee Curtis trifft auf Arnold Schwarzenegger

Ein großer Hit für Jamie Lee Curtis folgt 1994. In dem Jahr kommt True Lies -Wahre Lügen von James Cameron (Avatar - Aufbruch nach Pandora, Titanic) in die Kinos. Darin spielt Jamie Lee Curtis die nichts ahnende Frau eines Geheimagenten (Arnold Schwarzenegger) namens Helen. Von ihrem scheinbar biederen Gatten gelangweilt verabredet sich Helen mit einem Mann, der ihr vorgaukelt, Geheimagent zu sein. Das erfährt ihr Agenten-Ehemann natürlich, der seiner Frau daraufhin eine liebevolle Lektion erteilen will - nur dass die zwei dann tatsächlich in eine reale Terroristenaktion hineingezogen werden. Neben Jamie Lee Curtis und Arnold Schwarzenegger (Terminator, The Expendables) spielen noch Hollywood-Veteran Charlton Heston (Ben Hur, Die zehn Gebote) sowie Bill Paxton (Titanic, Twister), Tia Carrere (Relic Hunter - Die Schatzjägerin, Wayne's World) und Tom Arnold (Neun Monate, Born 2 Die) in der actionreichen Komödie mit. True Lies wird zu einem Kinohit und bringt Jamie Lee Curtis einen Golden Globe ein.

1997 feiert Jamie Lee Curtis ein Wiedersehen mit John Cleese und Kevin Kline. Gemeinsam stehen sie für die Komödie Wilde Kreaturen vor der Kamera, die von einem Zooleiter erzählt, der seine Tiere retten will. Die Film-Satire, die immer wieder Anspielungen auf Ein Fisch namens Wanda macht, wird ein Erfolg in den Kinos - auch wenn sie nicht ganz an das Vorgängerprojekt anknüpfen kann.

Das neue Jahrtausend beginnt für Jamie Lee Curtis mit der Krimikomödie Der Fall Mona, in dem sie zusammen mit Danny DeVito (Twins, Batmans Rückkehr), Bette Midler (Hocus Pocus - Zauberhafte Hexen, Freundinnen), Neve Campbell (Scream, Wild Things), Casey Affleck (Gone Baby gone - Kein Kinderspiel, Good Will Hunting) und einem noch unbekannten Will Ferrell (Anchorman - Die Legende von Ron Burgundy, Ricky Bobby - König der Rennfahrer) zu sehen ist. Es folgen die John le Carré-Verfilmung Der Schneider von Panama (mit Pierce Brosnan und Geoffrey Rush)  und die derbe Tragikomödie Daddy and them - Durchgeknallt in Arkansas von und mit Billy Bob Thornton (The Man Who Wasn't There, Armageddon - Das jüngste Gericht).

Mit Freaky Friday - Ein voll verrückter Freitag schlägt Jamie Lee Curtis ein neues Filmkapitel auf. In der Komödie mit Lindsay Lohan (Girls Club - Vorsicht bissig!, Herbie Fully Reloaded - Ein Käfer startet durch) tauschen Mutter Tess Coleman und die 15-jährige Tochter Anna durch einen Zauberspruch den Körper. Die spritzige Komödie bringt Jamie Lee Curtis eine Golden-Globe-Nominierung ein und macht Lindsay Lohan zum Begriff. Auf die Lachmuskeln geht auch Verrückte Weihnachten, in dem Jamie Lee Curtis neben Tim Allen (Toy Story, Hör' mal, wer da hämmert) für das perfekte Weihnachtsfest sorgen will.

Jamie Lee Curtis geht vom Kino ins Fernsehen

Bevor sich Jamie Lee Curtis stärker dem Fernsehen widmet, steht sie gemeinsam mit Sigourney Weaver (Alien, Gorillas im Nebel) für Du schon wieder (2010) vor der Kamera. Dort treffen die beiden Grand Dames des Kinos als einstige Schulwidersacherinnen aufeinander - und auch ihre beiden Töchter (Kristen Bell, Odette Yustman) haben noch ein Hühnchen zu rupfen. Daraufhin schlüpft Jamie Lee Curtis für fünf Folgen in einen Charakter in der Krimi-Serie Navy CIS (seit 2003; mit Mark Harmon, Michael Weatherly und Pauley Perrette) und hat eine wiederkehrenden Gastrolle in der Sitcom New Girl (seit 2011; mit Zooey Dechanel, Jake Johnson und Max Greenfield).

Seit 2015 übernimmt Jamie Lee Curtis außerdem zusammen mit Emma Roberts (TV-Serie American Horror Story, Wir sind die Millers) die Hauptrollen in dem Horror-Comedy-Format Scream Queens. Sie spielt dort die Direktorin einer Elite-Uni für wohlhabende Familien. Eines Tages öffnet die Direktorin die Uni auch für Schülerinnen weniger reicher Familien, sehr zum Unmut der bereits etablierten Studentinnen. Der Kleinkrieg zwischen den Studentinnen der unterschiedlichen Gesellschaftsschichten ist jedoch bald nur das zweitgrößte Problem, als an der Universität eine grausige Mordserie ausbricht. Für Jamie Lee Curtis als Miss „Halloween“ und Miss „The Fog“ ist diese Rolle natürlich ein absolutes Heimspiel und bringt ihr eine weitere Golden-Globe-Nominierung ein.

Alle maxdome Stars

maxdome Stars

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen