Harry Potter hat die Welt verzaubert! Die Romane von Joanne K. Rowling führten jahrelang sämtliche Bestseller-Listen an und auch die Kino-Verfilmung der Abenteuer des Zauberers von Hogwarts wurde zum gigantischen Erfolg: Die achtteilige Harry Potter Filmreihe ist die erfolgreichste aller Zeiten und begeisterte mehrere Millionen Zuschauer. Bei maxdome kannst Du die Filme leihen oder sogar kaufen!

Die tollen Angebote bei maxdome sollten sich alle Harry Potter Fans nicht entgehen lassen!

 

Harry Potter Filme

Neues aus dem Harry Potter-Universum

Knapp zehn Jahre nach dem Erscheinen des letzten Buches und fünf Jahre nach der Verfilmung des letzten Teils kehrt J.K. Rowlings zauberhafte Welt auf die Leinwand zurück.

Newt Scamander und seine phantastischen Tierwesen erleben ein magisches Abenteuer in einer ganz und gar fantastischen Welt. Nach Jahren der Harry-Potter-Abstinenz kommt der neue Film aus dem Rowling-Universum unverbraucht, frisch und mit vielen wunderbaren Ideen daher. Er bietet eine gekonnte Mischung aus düsterem Märchen und farbenfroher Fantasiewelt, enthält eine Vielzahl vollkommen einzigartiger Charaktere und Kreationen und verbindet die Elemente einer Heldensaga zu einem meisterlich-nostalgischen Kunstwerk.

Mit Eddie Redmayne als verschrobenem, aber liebenswürdigen Protagonisten und einer Riege bekannter Darsteller wurde „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ perfekt besetzt. Der Film ist ein Muss für alle Harry-Potter-Fans und für alle, die magische Abenteuer lieben.

Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter ist elf Jahre alt, als er erfährt, dass er ein Zauberer ist. Harry wird nach Hogwarts eingeladen, um an der Schule für Hexerei und Zauberei zu studieren. Dort angekommen freundet sich Harry mit Hermine Granger und Ron Weasley an; zusammen kommen sie einem verborgenen Geheimnis auf die Spur. Es scheint, als wolle jemand etwas sehr wertvolles stehlen, jedoch verbirgt es sich hinter einer geheimen Tür und wird von einem riesigen Monster bewacht. Niemand will den drei Schülern um Harry Potter glauben und so sind die Kinder gezwungen, eigene Nachforschungen anzustellen.

Außer seinen beiden engsten Freunden Hermine und Ron lernt Harry Potter auch Albus Dumbledore, Schulleiter von Hogwarts, Minerva McGonagall, Hauslehrerin von Gryffindor, dem auch Harry angehört, und Hagrid den Hausmeister kennen. Während sich Dumbledore und McGonagall anfangs sehr bedeckt halten was Harrys Verdacht angeht, merken die jungen Zauberer schnell, dass Hagrid hingegen etwas zu verbergen hat. Harry Potter begegnet im Film Harry Potter und der Stein der Weisen auch einem seiner Gegenspieler, Professor Severus Snape, Lehrer im Fach Zaubertrankkunde, der Harry bei jeder Gelegenheit zu schaden versucht.

Als Joanne K. Rowling ihr erstes Buch im Originaltitel "Harry Potter and the Philosopher's Stone" 1997 veröffentlichte, umfasste die Erstauflage 500 Exemplare. Während sie in den Monaten davor an dem Buch arbeitete, lebte sie als alleinerziehende Mutter von Sozialhilfe. Ihr Name wurde bei der Veröffentlichung ihres ersten Werkes absichtlich mit J.K. Rowling abgekürzt, da der Verlag befürchtete, dass Jungen kein Buch einer Frau lesen wollen würden. Heute ist Joanne K. Rowling eine der reichsten Frauen Großbritanniens, sogar noch vor der Queen. Dabei hatte man ihr noch kurz vor der Publizierung ihres ersten Buches dazu geraten, dennoch weiterhin einen "richtigen" Beruf auszuüben, da man nicht vom Schreiben von Kinderbüchern leben könne.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Für Harry Potter gibt es nichts Schlimmeres als Schulferien, denn in dieser Zeit ist die Schule von Hogwarts geschlossen und er muss die Zeit bei seinen Zieheltern, den Dursleys verbringen. Doch selbst als die ungeliebte Zeit zu Hause endet, stellt sich Harry Potter ein Problem in Form des Hauselfen Dobby in den Weg, der ihn um jeden Preis daran hindern will, nach Hogwarts zurückzukehren. Nachdem Harry dieses Hindernis überwunden hat, verpasst er zu allem Überfluss den Zug nach Hogwarts. Zudem erfährt er, dass seine Freunde und die Schule von einem uralten Bösen bedroht werden.

Harry Potter stürzt sich im zweiten Film der Reihe in sein nächstes spannendes Abenteuer. Er steht zum ersten Mal seinem Erzfeind Voldemort, der Harry Potters Tod will, gegenüber. Mit Hilfe seiner erlernten Zauber muss sich Harry noch eines Basilisken, einer bösen und gefährlichen Kreatur erwehren. Dumbledore erkennt nun auch, dass der totgeglaubte Voldemort tatsächlich wie von Harry und seinen Freunden behauptet, zurück ist und wieder nach der Herrschaft über die Welt strebt.

Wusstest du schon? In der englischen Originalversion des Filmes lautet der Geburtsname von Voldemort nicht wie im Deutschen "Tom Vorlost Riddle" sondern "Tom Marvolo Riddle". Dieser Name steht als Anagramm für "I am Lord Voldemort".
Die Version, die Warner Bros. im Erscheinungsjahr in Deutschland vorgelegt hatte, wurde von der FSK ab 12 Jahren eingestuft. Um möglichst wenig Verlust bei den Einspielergebnissen zu machen, kürzten die Macher den Film beim Kampf mit dem Basilisken und mit der peitschenden Weide um eine Freigabe ab 6 Jahren zu bekommen. Zwar sei der Film laut FSK nicht für Kinder ab 6 Jahren geeignet, jedoch wäre der Sprung auf 12 Jahre zu groß.

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Um sein drittes Ausbildungsjahr zu beginnen, kehrt Harry Potter nach Hogwarts zurück. Nach einer haarsträubenden Busreise im Fahrenden Ritter erreicht Harry die Winkelgasse. Er erfährt, dass der flüchtige Sträfling Sirius Black hinter ihm her ist. Das neue Schuljahr erweist sich als sehr abwechslungsreich, denn Harry Potter und seine Freunde müssen u.a. lernen mit einem Hippogreif umzugehen, Irrlichter zu verwandeln und sogar die Zeit zurückzudrehen.

 Harry Potter trifft in Harry Potter und der Gefangene von Askaban zum ersten Mal auf die Dementoren. Dementoren sind die Wachen des Gefängnisses für Zauberer und Hexen, Askaban. Auf der Suche nach dem flüchtigen Sirius Black kreuzen sie auch den Weg von Harry Potter und seinen Freunden. In Remus Lupin jedoch findet Harry einen neuen Freund, der zuerst als sein Lehrer im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste auftritt und Harry später im Kampf gegen seine Feinde beisteht. Remus trägt jedoch ein dunkles Geheimnis mit sich herum, dessen Zeugen Harry Potter und seine Freunde noch werden sollten.

Im Film Harry Potter und der Gefangene von Askaban wird die Figur Albus Dumbledore erstmals von Michael Gambon gespielt. Richard Harris, der den Schulleiter von Hogwarts in Harry Potter und der Stein der Weisen und Harry Potter und die Kammer des Schreckens gespielt hatte, war 2002 zwei Tage vor der US-amerikanischen Premiere des Films an einem Krebsleiden gestorben. Der Film bekam einen völlig anderen Look als die beiden ersten Teile, da er nun nicht mehr wie bisher vom "Familien" - Regisseur Chris Columbus, sondern vom Mexikaner Alfonso Cuarón gedreht wurde. Dieser baut mit Hilfe von in den Romanvorlagen nicht vorhandenen Details Spannung im Film auf, wie sie in den beiden Vorgängern nicht vorhanden war.

Harry Potter und der Feuerkelch

Harry Potter und seinen Freunden Ron und Hermine stehen große Herausforderungen bevor. Im vierten Teil der Reihe, Harry Potter und der Feuerkelch, beginnt die Reise von Harry Potter und seinen Freunden bei der Weltmeisterschaft der Quidditch-Spiele. Als dieses Event von Todessern überfallen wird und das dunkle Mal Lord Voldemorts am Himmel erscheint, weiß Harry Potter, dass ihm schwere Zeiten bevorstehen und er bemerkt, dass die Macht des Dunklen Lords weiter zunimmt. Als unfreiwilliger Teilnehmer am trimagischen Turnier, in dem insgesamt drei Zauberschulen um den Sieg kämpfen, muss Harry Potter beweisen was er wert ist und versucht für seine Schule, Hogwarts, zu gewinnen. In verschiedenen Disziplinen wie z.B. gegen einen Drachen anzutreten, wird den Aspiranten alles abverlangt. Auch Lord Voldemort hat seine Finger im Spiel.

In Harry Potter und der Feuerkelch tritt zum ersten mal Alastor "Mad Eye" Moody auf den Plan. Angestellt in Hogwarts als Lehrer gegen die dunklen Künste lernt er Harry Potter besser kennen und versucht insgeheim, ihn zu beschützen und ihm zu helfen wo es nur geht. Jedoch nimmt die Angelegenheit um Mad Eye Moody eine erstaunliche Wendung.

Für die umfangreichen Tauchszenen musste Daniel Radcliffe tauchen lernen und rund einen Monat jene Szenen in einer sechs Meter tiefen Bluescreen-Tauchbox filmen. Zum Abschluss dieser separaten Dreharbeiten bekam er von den Tauchlehrern ein Tauchlogbuch geschenkt, in dem fein säuberlich die ca. 42 Stunden Tauchgänge verzeichnet wurden. Im Abspann wird scherzhaft darauf hingewiesen, dass während der Dreharbeiten kein Drache zu Schaden gekommen sei.

Harry Potter und der Orden des Phönix

Obwohl Harry Potter in Teil 4 der Reihe, Harry Potter und der Feuerkelch, Zeuge von Lord Voldemorts Auferstehung wurde, will das Zauber-Ministerium dem jungen Zauberer und Hogwarts-Schulleiter Albus Dumbledore keinen Glauben schenken. Dessen nicht genug, versuchen die Verantwortlichen des Ministeriums, die beiden mit allen Mitteln zu diskreditieren. In der Schule von Hogwarts macht die vom Ministerium beauftragte Dolores Umbridge den Schülern wie auch den Lehrern das Leben schwer. Jedoch will sich Harry Potter das alles nicht gefallen lassen und ruft zum Widerstand gegen das Ministerium auf. Dafür organisiert der junge Zauberer mit seinen Freunden Hermine und Ron eine kleine Truppe geschulter Kämpfer, bestehend aus Freiwilligen der Schüler.

Im Verlauf des Films lernt Harry den Orden des Phönix kennen. Viele seiner Freunde und alten Bekannten sind Mitglieder des Geheimbundes, wie z.B. Sirius Black, Mad Eye Moody und Remus Lupin. Der Orden hat es sich zur Aufgabe gemacht, Harry Potters Leben um jeden Preis zu schützen, da sie in ihm ihre einzige Waffe gegen den Dunklen Lord Voldemort sehen. Auch das Gefolge des Dunklen Lords wächst um ein weiteres Mitglied in Person der Cousine von Sirius Black: Bellatrix Lestrange, die die Eltern von Neville Longbottom, einem engen Freund Harry Potters, getötet hat.

Am Premierentag spielte der Film allein in den Kinos der USA 44,2 Millionen US-Dollar ein. Insgesamt beträgt das Einspielergebnis weltweit 938,8 Millionen US-Dollar, davon knapp 292 Millionen in den USA. Damit ist Harry Potter und der Orden des Phönix auf Platz elf der Liste der erfolgreichsten Filme gestiegen und nach Harry Potter und der Stein der Weisen und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes: Teil 1 der erfolgreichste Harry Potter Film.

Harry Potter und der Halbblutprinz

Lord Voldemorts Griff zieht sich immer enger um die Welt der Muggel und Zauberer. Auch Hogwarts bleibt davon nicht verschont und Harry Potter vermutet die drohende Gefahr innerhalb der Mauern der Schule für Zauberer und Hexen. Albus Dumbledore ist jedoch viel zu sehr damit beschäftigt, Harry Potter auf die Entscheidungsschlacht vorzubereiten, die nun sehr bald bevorsteht. Gemeinsam suchen sie nach der Schwachstelle des Dunklen Lords, doch als sie nicht mehr weiter wissen, engagiert Dumbledore seinen alten Freund Horace Slughorn als Lehrer an Hogwarts. Um an seine Geheimnisse zu kommen, versucht Harry Potter, sein Vertrauen zu gewinnen.Doch trotz all dieser Ereignisse und angesichts der drohenden Gefahren keimen in den Teenagern Harry, Hermine und Ron romantische Gefühle.

Das Ende des Buches wurde im Film ganz anders dargestellt. So wird Harry Potter nicht von Dumbledore gezwungen, seinen Tod unter dem Tarnumhang mit anzusehen, sondern folgt Dumbledores Bitte, nicht einzugreifen und stellt sich dabei auch Snape nicht in den Weg. Des Weiteren entfällt das Duell des Ordens des Phönix mit den Todessern innerhalb der Schule. Auch wird die abschließende Beerdigung von Albus Dumbledore nicht gezeigt. Die im Anschluss an das Begräbnis stattfindende Trennung von Harry und Ginny aufgrund der drohenden Gefahr durch den Dunklen Lord Voldemort fehlt daher ebenfalls.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

Harry Potter unternimmt mit seinen Freunden Hermine und Ron in der ersten Hälfte des letzten Teils der Zauberer-Saga die gefährliche Aufgabe, das dunkle Geheimnis von Lord Voldemort endgültig zu lüften. Harry Potter macht sich auf, die Horkruxe, in denen Voldemort seine Seele gesichert hat, aufzuspüren und zu vernichten. Harry, Hermine und Ron sehen sich der permanenten Gefahr gegenüber, von den Schergen Voldemorts, den Todessern, gefunden und getötet zu werden; vielmehr wird ihre Gemeinschaft nun auch durch dunkle Mächte innerhalb der Gruppe bedroht. Sie sind mehr denn je aufeinander angewiesen, denn auch die Welt der Zauberer wird zusehens gefährlicher. Der Dunkle Lord Voldemort hat die Macht an sich gerissen, der lange befürchtete Krieg hat begonnen und wer sich Voldemort widersetzt wird eingeschüchtert, weggesperrt oder sogar getötet. Der Auserwählte wird zum Gejagten.
Der erste Teil der finalen Filme kam nicht wie ursprünglich geplant in 3D in die Kinos. Dies gab Warner Bros. sechs Wochen vor Filmstart bekannt. Der Grund für diese Änderung war der Zeitdruck. Es war nicht möglich, den Film bis zum Kinostart komplett und zufriedenstellend in das 3D Format umzuwandeln. "Wir wollen die Fans nicht enttäuschen, die sich schon lange auf den Abschluss dieser außergewöhnlichen Reise freuen", hieß es im damaligen Studio-Statement.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 2

Mit dem zweiten Teil von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes kommt die Sage zu einem spektakulären Ende. Harry stehen dabei wieder seine Freunde Ron Weasley und Hermine Granger zur Seite. Auch in Teil zwei sind sie noch auf der Suche nach den Horcruxen, die vernichtet werden müssen, um Erzfeind Voldemord zu besiegen.

Mit von der Partie: Helena Bonham Carter als irre Bellatrix Lestrange und Maggie Smith, die Professor McGonagall spielte. Außerdem Alan Rickman als Severus Snape sowie natürlich Michael Gambon als Albus Dumbledore. Natürlich darf auch die Weasley-Familie, Mitglieder des Orden des Phoenix sowie die Schüler von Hogwarts und weitere Totesser in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 nicht fehlen. Die Verabschiedung gelingt dem Harry Potter-Team mit einem großen Finale zwischen Harry Potter und dem finsteren Lord Voldemort.

Der zweite Teil von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes brach gleich mehrere Rekorde: Er ist der erfolgreichste Film der gesamten Harry-Potter-Filmreihe und zudem einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Außerdem wurde Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2 für drei Oscars nominiert, unter anderem für die Effekte und das Make-up.

© 2017 maxdome GmbH - alle Rechte vorbehalten

Login

Neu bei maxdome?

Kein Abo, keine Vertragsbindung. Über 60.000 Videos im Store einzeln leihen oder kaufen. Auf deinem Fernseher, mobilen Endgerät oder über PC/Mac ansehen.

Bereits Kunde?

Neues Passwort anfordern

Sorry

Schließen